Startseite Bestenlisten Wireless Audio Smart Speaker Lautsprecher mit Alexa im Test: Die 18 besten Alexa-Lautsprecher 2024

Lautsprecher mit Alexa im Test: Die 18 besten Alexa-Lautsprecher 2024

Lautsprecher mit Alexa sind smarte Alltagsbegleiter. Wir haben zahlreiche Smart Speaker mit Alexa built-in getestet und zeigen dir hier, welches Modell zu dir passt.
Werbung
  1. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Satter, detaillierter Sound
    • Parallele Nutzung von Amazon Alexa und Google Assistant
    • Schicke Retro-Optik
    • Klangeinstellung am Gerät
    Nachteile
    • USB-C-Anschluss nicht für Musikwiedergabe freigeschaltet
  2. Vorteile
    • Klarer, kraftvoller Klang
    • Streaming via WLAN, Bluetooth und AirPlay 2
    • Übersichtliche, optisch ansprechende App
    • Akkubetrieb
    Nachteile
    • Keine direkt integrierten Streamingdienste
    • Hoher Preis
  3. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Guter Klang mit Dolby Atmos-Tracks
    • Bluetooth
    • Verbesserte Bedienoberfläche
    • Raumeinmessung Sonos Trueplay jetzt auch mit Android
    Nachteile
    • Recht teuer (vor allem als Rear-Lautsprecher)
    • USB-C-Schnittstelle nur mit Adapter nutzbar
    • Bester Klang nur mit Amazon Music Unlimited und Apple Music
  4. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr guter, voller Klang
    • Umfangreiche Streaming-Möglichkeiten
    • Höchstwertige Verarbeitung, luxuriöses Design
    Nachteile
    • Keine Anschlüsse für TV oder Geräte
  5. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Lange Akkulaufzeit
    • Mehrere Sprachassistenten
    • Automatische Klanganpassung Sonos Trueplay
    Nachteile
    • Recht hoher Preis
    • Zu groß und schwer für lange Ausflüge
  6. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Satter Sound
    • Parallele Nutzung von Amazon Alexa und Google Assistant
    • Schicke Retro-Optik
    Nachteile
    • Vergleichsweise kurze Akkulaufzeit
    • Schwer
  7. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Großartiger Klang
    • Akku-Betrieb möglich
    • Mehrere Sprachassistenten möglich
    • Hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Preisintensiv
    • Etwas groß und schwer für unterwegs
  8. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Satter Sound
    • Parallele Nutzung von Amazon Alexa und Google Assistant
    • Schicke Retro-Optik
    • Drehknöpfe zur Einstellung von Höhen und Tiefen
    Nachteile
    • USB-C-Anschluss nicht für Wiedergabe freigeschaltet
  9. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Guter Klang
    • Bluetooth
    • Raumeinmessung Sonos Trueplay (auch für Android)
    Nachteile
    • Vergleichsweise teuer, vor allem als Stereo-Paar
    • USB-C-Schnittstelle nur mit Adapter nutzbar
  10. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Voller und detailgetreuer Klang in großen Räumen
    • Viele Variationsmöglichkeiten im Multiroom-Setup
    • Alle wichtigen Schnittstellen an Bord
    Nachteile
    • Stolzer Preis
    • Keine Raumeinmessung
  11. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Sowohl Amazon Alexa als auch Google Assistant stehen zur Wahl
    • Hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Die Spracherkennung könnte noch etwas besser funktionieren
  12. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Kräftiger Bass
    • Zigbee-Integration zur Smart Home Steuerung
    • Automatische Anpassung an Raumakustik
    • Relativ günstig für die Größe
    Nachteile
    • Klang nicht so fein auflösend wie z.B. bei Sonos
    • Störende Nähe zum Amazon Webshop
  13. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ausgewogener Klang mit Highres-Streaming auch bei höheren Lautstärken
    • Umfangreiche Streaming-Möglichkeiten
    • Alleine oder im Multiroom-Setup gut für größere Räume
    Nachteile
    • Gehobener Preis
    • Keine Raumeinmessung
  14. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr guter Klang
    • Umfangreiche Smart-Features
    • Edles Design und hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Einrichtung mitunter hakelig
    • Vergleichsweise hoher Preis
  15. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Gute Spracherkennung und schnelle Sprachverarbeitung
    • Durchaus ordentlicher Klang für den Preis
    • Zigbee-Integration für Smart Home
    • Automatische Anpassung an Raumakustik
    Nachteile
    • Alexa-App ist etwas unübersichtlich
    • Nähe zum Amazon Webshop kann stören
  16. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Kräftiger Sound mit viel Bass
    • Hervorragende Verarbeitung
    • Elegantes Design
    Nachteile
    • Recht hoher Preis
    • Akkuleistung nur mittelmäßig
    • Nur Schutzklasse IPX4, kein Staubschutz
  17. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Große Anzahl verschiedener Streaming-Dienste
    • Einrichtung der App funktioniert schnell und problemlos
    • Multiroom-Konnektivität mit weiteren Denon-Produkten
    Nachteile
    • Kein Stereo-Sound
    • Keine Raumeinmessung
  18. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ansprechendes Design
    • Viele Abspielmöglichkeiten
    • Multiroom-Potenzial über Google Home/Chromecast oder Apple AirPlay
    Nachteile
    • Klang verzerrt bei höheren Lautstärken
    • Hoher Preis
  19. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ordentlicher Sound bei geringstem Platzbedarf
    • Zuverlässige Spracherkennung
    • Integrierter Temperatursensor für Smart Home-Einbindung
    • Erhältlich mit oder ohne Uhr und als Kids-Version
    Nachteile
    • Stößt schnell an Lautstärkegrenzen
    • Kein Audioausgang
    • Proprietäres Netzteil
  20. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Zuverlässige Spracherkennung
    • Passt auf jeden Nachttisch
    • Einfache Bedienung
    Nachteile
    • Stößt klanglich schnell an seine Grenzen
    • Keine Smart-Home-Sensoren
    • Proprietäres Netzteil

Ein Lautsprecher mit Alexa hat viele Vorteile: Er kann dir mithilfe seines Sprachassistenten den Alltag erleichtern und per Sprachbefehl deine Einkaufsliste füllen oder einen Timer stellen. Aber auch im Smart Home spielt ein Alexa-Lautsprecher eine ausschlaggebende Rolle. Denn via Sprachbefehl kannst du dann auch das Licht ausschalten, Musik abspielen oder die Rollläden herunterfahren.

Damit all das auch reibungslos klappt, ist es wichtig, einen Smart Speaker mit Alexa zu wählen, der deinen Anforderungen auch gewachsen ist. Wir haben zahlreiche Alexa-Lautsprecher im Testlabor getestet und zeigen dir hier, welche Modelle uns überzeugen konnten.

Lautsprecher mit Alexa: Ein Überblick

Alexa ist der Sprachassistent von Amazon. Und auch wenn es sich bei Alexa um einen Sprachassistenten des riesigen Online-Händlers handelt, bedeutet das nicht, dass nur Amazon-Lautsprecher über den Assistenten verfügen. Ganz im Gegenteil! Denn egal ob Amazons günstige Mini-Lautsprecher wie der Echo Dot, Multiroom-Giganten wie der Sonos Era 300 oder Luxus-Lautsprecher wie die Cabasse The Pearl – alle verfügen über ein Alexa built-in und lassen sich über den Sprachassistenten steuern. Preislich ist also alles dabei. Dein neuer Lautsprecher mit Alexa muss nicht die Welt kosten, kann aber bei Bedarf auch etwas kostspieliger sein.

Wenn du bisher noch keinen Smart Speaker besitzt, und du gerade dein Smart Home planst, solltest du dir vorher Gedanken über die Wahl deines Sprachassistenten machen. Denn die logischste Wahl ist es, für dein Smart Home direkt alles aus einer Hand zu wählen. Also beispielsweise nur Lautsprecher von Sonos oder von Amazon, die dann mit dem gleichen Assistenten gesteuert werden können. Doch keine Sorge. Amazon, Google und Siri lizenzieren ihre Sprachassistenten auch an zahlreiche Marken, von JBL über Bose bis Audio Pro. Das bedeutet, du kannst auch unterschiedliche Lautsprecher wählen, allerdings solltest du bei deinem Kauf dann unbedingt darauf achten, dass dein neuer Lautsprecher auch mit dem Sprachassistenten kompatibel ist, den du für dich zu Hause gewählt hast.

Unsere Top 3 Empfehlungen: Welcher Alexa-Speaker passt zu dir?

Du willst nicht lang zögern und dein Zuhause mit Alexa ausstatten? Hier stellen wir dir drei Modelle vor: einen mit besonders guter Note, unseren Preis-Leistungs-Sieger und einen Speaker, der für uns persönlich aus der Masse heraussticht.

Beste Smart Speaker Devialet Mania

Devialet Mania

Das beste Gesamtpaket: Sprachassistent

Sprachassistenten: Amazon Alexa | Eingänge: – | Schnittstellen: WLAN, Bluetooth 5.0, AirPlay 2 | Gewicht: 2,3 kg | Abmessungen (BxHxT): 176 x 193 x 139 mm | Farben: Silber, Schwarz und Gold | Preis (Silber und Schwarz/ Gold): 790 Euro / 990 Euro

  • Klarer, kraftvoller Klang
  • Streaming via WLAN, Bluetooth und AirPlay 2
  • Übersichtliche, optisch ansprechende App
  • Akkubetrieb
  • Keine direkt integrierten Streamingdienste
  • Hoher Preis

Die absolute Bestnote unter den Lautsprechern mit Alexa konnte sich der Devialet Mania sichern. Er ist zwar nicht gerade günstig, dafür sieht er ziemlich schick aus. Außerdem ist er abseits seines edlen Designs handlich und flexibel. Er ist die Empfehlung für alle, die einen smarten Lautsprecher suchen, aber auch viel Wert auf Klang und Design legen.

Denn der Mania klingt hervorragend, lässt mit seinem Bass Wände wackeln und dich dank Spotify Connect, AirPlay 2 und Bluetooth ganz einfach streamen, sogar unterwegs. Einziger Abzug ist, dass keine Streamingdienste in die App direkt integriert sind. Jenseits von Spotify Connect bleibt dir dafür aber immer noch Alexa, Bluetooth und AirPlay.

Aktuelle Angebote

In unserem ausführlichen Test des Devialet Mania erfährst du alles, was du wissen musst.

Amazon Alexa Grau Schwarz Schrägansicht

 

Amazon Echo

Guter Klang mit integrierter Smart Home Zentrale für den besten Preis 

Sprachassistenten: Amazon Alexa | Eingänge: – | Schnittstellen: Bluetooth, Zigbee | Gewicht: 970 g | Maße: 144 x 144 x 133 mm (BxHxT) | Farben: Anthrazit, Weiß, Graublau | Preis (UVP/ aktueller Preis): 119 Euro / 69,99 Euro

  • Gute Spracherkennung und schnell Sprachverarbeitung
  • Ordentlicher Klang für den Preis
  • Zigbee-Integration für Smart Home
  • Automatische Anpassung an die Raum-Akustik
  • Alexa-App teilweise etwas unübersichtlich
  • Nähe zum Amazon-Webshop kann stören

Mit dem Echo macht Amazon vieles richtig: Nicht nur das Erscheinungsbild und die Verarbeitung überzeugen, auch die Hardware und die verhältnismäßig schnelle Reaktionszeit können sich sehen lassen. Die sechs Fernfeldmikrofone verstehen Sprachbefehle präzise und Alexa reagiert umgehend auf die Anweisungen. Und auch klanglich bietet der kleine Echo genügend Klangqualität für den angedachten Einsatz.

Dazu kommt noch die Smart-Home-Steuerung über Zigbee. Dabei lassen sich via WLAN viele verschiedene Smart-Home-Geräte wie WLAN-Steckdosen, Lichtsysteme wie Philips Hue oder IKEA TRÅDFRI miteinander verbinden und über den Echo steuern. Rundum ist der Echo ein wirklich guter Lautsprecher mit Alexa, der dir vor allem zu Aktionstagen wie Prime Day oder Black Friday das mit Abstand beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten kann.

Aktuelle Angebote: 

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum Amazon Echo

Sonos Lautsprecher Test Era 100

Sonos Era 100

Der Alleskönner unter den Alexa-Lautsprechern 

Sprachassistenten: Amazon Alexa, Sonos Voice Control | Eingänge: USB-C | Schnittstellen: WiFi 6, Bluetooth Version 5.0, Apple AirPlay 2 | Gewicht: 2 kg | Abmessungen (BxHxT): 120 x 182,5 x 130,5 mm | Farben: Schwarz, Weiß | Preis: 279 Euro |

  • Guter Klang
  • Bluetooth
  • Raumeinmessung Sonos Trueplay (auch für Android)
  • Vergleichsweise teuer, vor allem als Stereo-Paar
  • USB-C-Schnittstelle nur mit Adapter nutzbar

Der Sonos Era 100 ist ein wahrer Alleskönner. Mit ihm steigst du ins Sonos Multiroom-Universum ein und kannst ihn beliebig um weitere Sonos-Lautsprecher erweitern. Besonders praktisch ist, dass du ihn als normale Smart Speaker einsetzen kannst und auch als Rear-Speaker in deinem Heimkino. Denn der Era 100 kann gemeinsam mit einer Sonos-Soundbar ins Multiroom-System eingegliedert werden. Der Lautsprecher spielt für seine Größe mit viel Bass, ohne es dabei zu übertreiben. Dank eines zweiten Hochtöners hört er sich außerdem detailreicher an, als der direkte Vorgänger Sonos One. Lediglich die Klangbühne bleibt vergleichsweise klein. Zwei Era 100 als Stereo-Paar blühen besonders auf, dann steigt aber auch der Preis.

Mit Bluetooth und der Möglichkeit, über einen speziellen Adapter (gegen Aufpreis) eine analoge Quelle anzuschließen, wird der Era 100 sehr flexibel. Zudem kannst du mithilfe von Amazon Alexa Sprachbefehle über den Speaker erteilen und dein Smart Home steuern. Seine eine kompakte Größe sowie die Raumeinmessung Trueplay machen ihn perfekt auch für kleinere Wohnungen mit wenig Platz. Für uns im Testlabor ist er deshalb ein besonderer Lautsprecher, der zwar nicht gerade günstig ist, aber dafür überaus flexibel einsetzbar ist.

Aktuelle Angebote

Lies hier unseren ausführlichen Test des Sonos Era 100.

So testet HIFI.DE Lautsprecher mit Alexa

Oben, in unserer Bestenliste, sind alle Alexa-Lautsprecher mitsamt ihrer Endnote angegeben. Diese setzt sich aus mehreren Teilnoten zusammen. In unserem Testlabor prüfen wir Smart Speaker in diesen Unterkategorien:

  • Klang
  • Ausstattung
  • Bedienung
  • Design

Das Erste, was wir im Testprozess bewerten, ist die Inbetriebnahme. Denn Lautsprecher mit Alexa müssen zunächst ins WLAN eingebunden werden. Danach musst du auch noch Alexa aktivieren und dich zum Beispiel mit deinem Amazon-Konto verbinden. Dabei ist uns besonders wichtig, dass alles reibungslos klappt und das Gerät schnell eingerichtet ist.

Ist das erledigt, richten wir unseren Blick auf den Betrieb des Gerätes. Wir möchten herausfinden, wie der Smart Speaker klingt. Meistens führen wir parallel auch direkt den Verständlichkeitstest durch. Schließlich sollst du Alexas Stimme auch unter schwierigeren Bedingungen gut verstehen können. Wie wir den Sprachassistenten (unter dem Punkt Bedienung) bewerten, hängt auch davon ab, ob Alexa dich noch hört, während Spotify auf voller Lautstärke läuft. Hier ist die Qualität der verbauten Mikrofone entscheidend.

Zu guter Letzt geht es uns auch ums Design. Ein Smart Speaker soll sich schließlich auch gut in dein Zuhause einfügen. Die Ästhetik lässt sich natürlich nicht objektiv bewerten, weswegen wir gerne höhere Noten für ausgefallenere Designs vergeben – egal, ob uns die Optik gefällt. Langweilige, schwarze Kästen werden entsprechend schlechter bewertet. Auch Materialqualität und Verarbeitung fließen in die Note ein.

Smart Speaker mit Alexa – worauf du beim Kauf achten solltest

Unter den Sprachassistenten, die sich für die Steuerung im Smart Home durchgesetzt haben, ist Amazons Alexa einer der bekanntesten. Nicht zuletzt dank der “Alexa!”-Rufe, die fast unvermeidbar durch Werbung, Medien und Internet wabern.

Alexa: “built-in” oder “works with”?

Falls du dich schon einmal nach Alexa-Lautsprechern umgeschaut hast, dann sind dir folgende Begriffe bestimmt schon einmal begegnet: “built-in” und “works with”. Im Grunde geht es dabei darum, ob dein Lautsprecher eigene Mikrofone verbaut hat, also das Alexa-Sprachrohr “built-in” ist. Für die Bedienung dieser Lautsprecher brauchst du kein Alexa-fähiges Zweitgerät, sie hören dir selbstständig zu.

Lautsprecher, die nur mit Alexa funktionieren (“works with”), haben hingegen keine eigenen Mikros. Damit du sie per Sprache steuern kannst, benötigst du ein Alexa-fähiges Smart-Gerät. Wenn du auf der Suche nach einem Alexa-Lautsprecher bist, solltest du dringend darauf achten, dass dein Wunsch-Kandidat von der Sorte “built-in” ist. Ansonsten musst du gleich zwei Geräte kaufen.

Von den Geräten, die wir dir in unserer Bestenliste darstellen, haben alle Alexa “built-in”. Ein Beispiel für einen Lautsprecher, der mit Alexa funktioniert, aber keine Mikrofone hat, ist die Soundbar Sonos Ray.

Dein Alexa-Lautsprecher als Smart-Home-Zentrale

Die umfassende Rolle, die ein Alexa-Lautsprecher in einem Haushalt einnehmen kann, ist zugleich der beliebteste und der umstrittenste Aspekt der Alexa-Welt. Manche finden es super, die smarten Lampen im Wohnzimmer per Sprachbefehl im Schlafzimmer zu steuern. Andere sehen darin einen Privatsphäre-Albtraum. Es gibt immer wieder Berichte, dass Amazon die Daten, die Alexa sammelt, umfassender nutzt, als die Firma es zugeben möchte. Den Überblick zu behalten, welche Berichte Hand und Fuß haben, und welche eher der Panikmache dienen, ist schwierig.

Sonos Move von oben seitlich
Beim Sonos Move kannst du die Mikrofone ein- und ausschalten. Ob sie gerade aufnehmen, erkennst du an einer LED.

Wenn dir Privatsphäre wichtig ist, du aber nicht auf die Bequemlichkeit eines Alexa-Lautsprechers verzichten willst, kannst du einige Schritte durchführen, um dich zu schützen. So solltest du einen Blick auf die Berechtigungen werfen, die die verschiedenen Alexa Skills haben. Viele Lautsprecher mit Alexa haben aber auch einen Schalter, der die eingebauten Mikrofone deaktivieren soll. Überprüfen kannst du das genau genommen aber nicht.

Alexa Skills: Was ist das genau und wie funktioniert es?

Damit Alexa auch mit Amazon-fremden Diensten und Geräten funktioniert, gibt es die sogenannten Alexa Skills. Die erweitern die Funktionen von Alexa – mit dem Skill der Deutschen Bahn kannst du beispielsweise Zugverbindungen abfragen. Auch die Steuerung der meisten Smart-Home-Geräte funktioniert über Skills.

Die verschiedenen Alexa-Lautsprecher haben ab Werk unterschiedlich viele Skills an Bord. Bei Amazon-eigenen Geräten ist der Umfang natürlich meistens am größten. Manche Funktionen, wie die Umbenennung von Alexa in “Computer” oder “Amazon”, bleiben komplett Amazons Echo-Lautsprechern vorbehalten.

Amazon Echo Dot der blau aufleuchtet
“Computer, mach Licht” – Amazon-Geräte wie den Echo Dot kannst du umbenennen.

Zusätzliche Skills kannst du über die Alexa-App für iOS oder Android herunterladen. Wie genau du deine Alexa-Geräte per App verbindest und steuerst, erklären wir dir in unserem Alexa-Ratgeber genauer.

Musikhören: Guter Sound mit Alexa-Lautsprechern

Smart-Home-Features sind schön und gut, aber zusätzlich sollte ein Lautsprecher vor allem eins: gut klingen. Amazon hat mit dem Echo Studio versucht, die Funktion als Steuerungszentrale mit gutem Klang zu verbinden. In unserem Test hat uns seine Sound-Performance durchaus überzeugt, mit einem Sonos Move kann der Speaker aber nicht ganz mithalten. Der Sonos Move ist unser absolutes Top-Modell, was sowohl Smart Home als auch Klang angeht. Dafür kostet er aber auch ordentlich Geld. Für Sonos’ besten Alexa-Lautsprecher musst du etwa 200 Euro mehr ausgeben, als für den Echo Studio. Übrigens kannst du auch dein Spotify-Konto mit deiner Amazon Alexa verbinden! Dadurch kannst du auch via Spotify Connect auf deine Alexa zugreifen.

Paar Amazon Echo Studio mit Fernseher
Viele Smart-Speaker kannst du wie hier den Amazon Echo Studio zu Stereo- oder sogar zu Multiroom-Systemen erweitern.

Lautsprecher mit Smart-Home-Features oder Smart-Home-Hubs mit Audio-Fähigkeiten?

Im Endeffekt kommt es hier ganz darauf an, wonach du suchst. Es geht dir vor allem um einen Alexa-Lautsprecher, der als Steuerungszentrale für dein smartes Zuhause dient? Dann bist du wahrscheinlich mit einem Amazon-Gerät am besten bedient. Oder suchst du nach einem Top-Lautsprecher, der als nettes Extra Smart-Home-Funktionalität mitbringt? Dann greifst du besser zu Alexa-Lautsprechern von etablierten Audio-Marken wie Sonos oder Bowers & Wilkins.

Bowers & Wilkins Zeppelin frontal
Die Lautsprecher-Profis von Bowers & Wilkins haben mit dem Zeppelin einen Smart Speaker im Angebot, der es auch klanglich ganz schön in sich hat.

Fazit: Worauf solltest du beim Kauf eines Alexa-Lautsprechers achten?

Die Kategorie Alexa-Lautsprecher lässt sich nur schwer fassen: Hier tummeln sich winzige Smart-Home-Assistenten neben großen Multiroom-Lautsprechern. Bevor es zum Kauf geht, kannst du deine Wahl mit ein paar generellen Fragen einschränken: Was ist mein Budget? Welcher Hersteller soll es sein? Geht es mir eher um guten Klang oder um möglichst viele smarte Features? Willst du deinen Smart Speaker nur zu Hause verwenden oder soll er dich unterwegs als Bluetooth-Lautsprecher begleiten?

Wenn du diese Fragen für dich beantwortest, findest du sicherlich den passenden Alexa-Lautsprecher. Die Auswahl ist riesig. Es ist also sicher der passende für dich dabei. Falls du noch weitere Inspirationen brauchst, kannst du dich auch weiter auf HIFI.DE umsehen:

Du möchtest Musik streamen, brauchst aber keine Sprachsteuerung? Dann kommt auch einer der WLAN-Lautsprecher aus dieser Bestenliste für dich infrage:

 

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.