Startseite Streaming Clients Apple TV Apple TV+ mit Preiserhöhung: Ab sofort 9,99 Euro im Monat

Apple TV+ mit Preiserhöhung: Ab sofort 9,99 Euro im Monat

Die Preiserhöhung wurde nicht im Voraus angekündigt und erfolgt mit sofortiger Wirkung. Ganze drei Euro mehr müssen Kund:innen jetzt monatlich zahlen.
Apple TV+ Preiserhöhung Bild: Apple

Wer gerne dem Streaming frönt, muss tiefer in die Tasche greifen oder mit verschlechterten Konditionen leben. Beispielsweise führt Amazon Prime Video ab 2024 als Standard Werbung in sein Angebot ein. Disney+ führt ebenfalls als Option einen Tarif mit Werbung ein und erhöht die Preise des bisherigen Tarifs kräftig. Dazu kommt, dass nicht nur Netflix, sondern auch die anderen Plattformen gegen Account-Sharing vorgehen wollen. Jetzt reiht sich auch Apple TV+ in die Liste der Streaming-Dienste ein, bei denen du tiefer in die Tasche greifen musst.

Preiserhöhung ohne Warnung und mit sofortiger Wirkung

Bedauerlicherweise reden wir hier nicht über eine kleine Preiskorrektur, sondern eine happige Erhöhung. Ohne jede Vorankündigung hat das Unternehmen aus Cupertino die Monatspreise auf der offiziellen Website für das Videostreaming-Angebot Apple TV+ von 6,99 Euro auf 9,99 Euro im Monat angehoben. Das entspricht prozentual einer Steigerung von über 40 Prozent. Allein mit der Inflation oder gestiegenen Kosten lässt sich das kaum erklären. Vielmehr dürfte es wohl so sein, dass Apple, um zu wachsen, bisher herbe Verluste in Kauf genommen hat. Inzwischen strebt man wohl doch nach der Gewinnzone.

Die letzte Preiserhöhung bei Apple TV+ ist fast auf den Tag genau ein Jahr her, Apple dürfte den Zeitpunkt also lange vorausgeplant haben. Du findest beim Videostreaming-Dienst im Übrigen Serien wie Ted Lasso, The Morning Show oder auch Slow Horses. Zudem kannst du in Film-Eigenproduktionen wie Greyhound mit Tom Hanks, Ghosted mit Ana de Armas und Chris Evans oder Emancipation mit Will Smith hereinschauen.

Nicht nur Apple TV+: Auch Apple One wird teurer

Leider trifft es nicht nur Abonnent:innen von Apple TV+. Auch das Kombinations-Abonnement Apple One wird teurer, welches Apple TV+, Apple Music, Apple Arcade und iCloud+ bündelt. Das sind die neuen Preise:

  • 19,95 Euro für den Einzeltarif (bisher 16,95 Euro)
  • 25,95 Euro für den Familientarif (bisher 22,95 Euro)
  • 34,95 Euro für das Premium-Abo mit Fitness+ (bisher 31,95 Euro)

Apple Music, der Musik-Streamingdienst von Apple, bleibt von einer separaten Preiserhöhung verschont.

Apple folgt Branchentrend: Höhere Preise, schlechtere Konditionen

Wie bereits beschrieben, so liegt Apple mit der drastischen Preiserhöhung für Apple TV+ bedauerlicherweise voll im Trend. Auch Netflix hat z. B. gerade beispielsweise in Frankreich die Preise angezogen, sodass uns in Deutschland bald das gleiche Spielchen erwarten dürfte. Letzten Endes haben die Streaminganbieter über viele Jahre zugunsten des Wachstums rote Zahlen in Kauf genommen. Jetzt will man aber den Rubel rollen sehen – sei es durch Preiserhöhungen, durch die Integration von Werbung oder beides parallel.

Für Abonnent:innen heißt das wohl, dass sie entweder mit monatlich höheren Kosten leben müssen, oder überdenken müssen, ob wirklich alle Abos „durchlaufen“ sollten. Wir rechnen damit, dass es zu einer höheren Wechselbereitschaft und mehr „Hopping“ kommt – also dass einfach einzelne Streaming-Angebote nur noch monatsweise gebucht werden. Über die Unterschiede zwischen den Streamingdiensten kannst du dich in unserer Übersicht informieren:

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.