Startseite Wireless Audio Android: Google bereitet unterbrechungsfreies Musikhören vor

Android: Google bereitet unterbrechungsfreies Musikhören vor

Musik und Podcasts ohne Unterbrechung auf verschiedenen Geräten genießen - Google will es mit Android möglich machen.
Google will unterbrechungsfreies Musikhören mit Android ermöglichen. Bild: Google

Google ist eifrig dabei, die Wiedergabe von Musik und Podcasts in Verbindung mit dem Betriebssystem Android so nahtlos wie möglich zu gestalten. Etwa hatten wir schon Mitte 2022 darüber berichtet, wie Android für dich bei der Medienwiedergabe nahtlos zwischen den Geräten wechseln kann. Diese Funktion greift, wenn du per Bluetooth unterschiedliche Geräte verbindest. Das klassische Beispiel ist, dass du etwa an einem Tablet mit Kopfhörern ein Video anschaust bzw. anhörst, dein Smartphone aber weiterhin verbunden hältst, solltest du einen Anruf erhalten. Die Technik basiert auf Fast Pair. Im Rahmen der CES 2023 geht Google noch einen Schritt weiter. Man stellt Möglichkeit vor, um Musik und Podcasts ohne Unterbrechung auf verschiedenen Geräten genießen, natürlich abermals mit Android.

Laut Google werden aktuell aktiv über drei Milliarden Android-Geräte verwendet. Noch mehr Geräte, wie eben Kopfhörer oder auch Bluetooth-Lautsprecher, werden in Verbindung mit diesen Android-Devices genutzt. Man habe hier bereits durch das aktuelle Betriebssystem Android 13 Optimierungen eingeführt. So erlaube es der überarbeitete Mediaplayer auf dem Sperrbildschirm und im Benachrichtigungsbereich schnell auszuwählen, auf welchen kompatiblen Bluetooth- oder Chromecast-Geräten Inhalte wiedergegeben werden. Das funktioniert bisher mit YouTube und YouTube Music. Doch im Jahreslauf soll diese Funktion dann auch zu allen Geräten mit Spotify Connect stoßen.

Über die Benachrichtigungen unter Android soll bald eine nahtlose Wiedergabe mit Spotify Connect möglich sein.
Über die Benachrichtigungen unter Android soll bald eine nahtlose Wiedergabe mit Spotify Connect möglich sein. | Bild: Google

Google bereitet für dich zudem eine Chance vor, um Audioinhalte über den Tag hinweg auf verschiedenen Geräten unterbrechungsfrei zu genießen. Wie das funktionieren soll? Mithilfe der Benachrichtigungen auf den Android-Geräten kannst du zum Beispiel per Fingertipp einen Podcast im Auto anfangen, auf Smartphone und Kopfhörern weiterhören und zu Hause auf einem smarten Lautsprecher beenden.

Android will dich intelligent beim Musikhören unterstützen

Das Ziel von Google: Bist du unterwegs, wie zum Beispiel in einem Hotel, fragt dich an deinem mobilen Endgerät eine Medienbenachrichtigung, ob du die Wiedergabe auf ein Gerät in der Nähe übertragen möchtest. Gemeinsam mit Spotify und YouTube Music tüftelt Google da aktuell neue Möglichkeiten aus, um dir über die Benachrichtigungen vorzuschlagen, auf welchem Gerät in der Nähe du deine Inhalte am besten genießen kannst.

Der Hersteller will dafür nicht nur Bluetooth Low Energy (BLE) und Wi-Fi, sondern auch Ultrabreitband (UWB) einspannen. Letzteres könnte in Zukunft im Smart Home an Bedeutung gewinnen. Aktuell unterstützen jedoch nur wenige Geräte UWB. Aufbauend auf UWB können jedenfalls im Hintergrund mit wenig Stromverbrauch Geräte in der Nähe erkannt werden. Anschließend ist es möglich, ohne dein Zutun kontextabhängige Funktionen zu aktivieren. Beispielsweise könnte dann eben die Musikwiedergabe von deinen Bluetooth-Kopfhörern automatisch auf die Lautsprecher im Flur und danach auf die HiFi-Anlage im Wohnzimmer umgelegt werden.

Google Fast Pair ermöglicht bereits die automatische Audioumschaltung. | Bild: Google

“Intelligent” soll der Wechsel dadurch sein, dass deine Nutzungsgewohnheiten einfließen können – mit geräteübergreifender Intelligenz. Das Grundgerüst der neuen Funktionen sollen bestehende Features wie Fast Pair, Nearby Share und Chromecast built-in stellen. Laut Google wolle man aber gewährleisten, dass du die Kontrolle über deine Daten behältst. Bei Nearby Share etwa stelle man die Sichtbarkeit der Geräte standardmäßig auf privat.

Gefallen dir die neu angekündigten Funktionen für Android? Oder bist du ohnehin mit einem iOS-Gerät unterwegs?

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.