Startseite Ratgeber Apple TV Plus: Welche Geräte bieten die App an?

Apple TV Plus: Welche Geräte bieten die App an?

Auch Apple bietet seit einiger Zeit einen eigenen Video Streaming-Dienst an. Finde jetzt heraus, welche Geräte die Apple TV-App unterstützen!
Apple TV Smart TV App Bild: Apple

Neben den großen Streaming-Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime bietet auch Apple seit einiger Zeit den Dienst Apple TV Plus an. Hier haben wir für euch alle Infos zusammengetragen, auf welchen Smart-TVs, Streaming-Sticks und mobilen Geräten die Apple TV-App und damit auch der Streaming Dienst Apple TV Plus verfügbar ist.

Lohnt sich Apple TV Plus? Lies jetzt in unserem Test alles Wissenswerte zu dem Streaming-Dienst. Eine Übersicht über alle getesteten Dienste findest du in unserem Vergleich der besten Streaming-Dienste.

Vorab sei gesagt, dass der Streaming-Dienst Apple TV Plus in die Apple TV-App eingebettet ist. Diese bietet neben den im Abo enthaltenen Inhalten auch zahlreiche Filme und Serien aus Apples iTunes Store zum kaufen und leihen an. Je nach Gerät kann der Umfang der Features variieren.

Apple TV Plus einfach per App auf dem Fernseher schauen

Bis vor einiger Zeit war eine Apple TV-App einzig auf Apple-Geräten verfügbar. Seit der Apfelkonzern mit seinem Streaming-Dienst an den Start ging, haben sich die Prioritäten verschoben. Mehr und mehr Fernseher von Samsung und LG kommen heute mit einer Apple TV-App, in Zukunft sollen weitere Hersteller die App integrieren. Der aktuelle Stand:

  • LG: LG-Fernseher mit Smart-TV ab 2019 bieten Apple TV an.
  • Samsung: Smart-TVs ab 2019 bieten die Apple TV-App ebenso an wie einige 2018er-Modelle.
  • Panasonic: Panasonic-Fernseher bieten die App aktuell nicht an
  • Sony: Sony bietet Apple TV aktuell nicht an, das soll sich dieses Jahr aber noch ändern. Die meisten Modelle ab 2018 unterstützen jedoch AirPlay. Dies erlaubt es, Apple TV Plus-Inhalte beispielsweise von einem MacBook oder iPhone auf den Fernseher zu übertragen.
  • Philips: Philips-Fernseher werden aktuell nicht unterstützt.
  • Grundig: Fernseher von Grundig bieten aktuell keine Apple TV-App an.
  • TCL: Fernseher von TCL bieten aktuell keine Apple TV-App an.
  • Metz Blue: Auch Metz Blue wird aktuell noch nicht unterstützt.

Streaming-Boxen: Die Alternative zum Smart-TV

Hat dein Fernseher keine Apple TV-App, so sind Streaming-Boxen die erste Alternative. Dabei handelt es sich um externe Geräte, die sich per HDMi mit dem Fernseher verbinden lassen und ein vollwertiges Smart-TV bieten. Bei Apple’s eigenem Modell, dem Apple TV, ist die App bereits in das Betriebssystem integriert und läuft dementsprechend besonders flüssig.

Jetzt ansehen: Streaming-Hardware von Amazon, Apple und Co.

Doch auch Amazon’s Streaming-Modelle wie der FireTV Stick oder der FireTV Cube verfügen inzwischen über eine Apple TV-App. Auf dem Chromecast und dem Nvidia Shield TV ist der Streaming-Dienst aktuell nicht verfügbar.

Xbox, Playstation, Computer und Mobilgeräte

Leider bieten Konsolen aktuell noch keine Alternative zu den Streaming-Boxen, denn sowohl die Playstation 4 als auch die Xbox One haben Apple TV nicht mit an Bord. Auf Computern dagegen lässt sich der Dienst natürlich nutzen. Während Apples MacBooks und iMacs über eine eigene, bereits vorinstallierte Apple TV-App verfügen, können Windows-Nutzer den Dienst im Web-Browser aufrufen über iTunes für Windows nutzen.

Auch auf Mobilgeräten kann man Filme und Serien von Apple TV Plus schauen. Jedoch gibt es aktuell nur eine iOS-App, es werden also nur Mobilgeräte von Apple unterstützt, nicht aber Android-Smartphones oder -Tablets. Apple-Geräte müssen dazu mindestens über iOS Version 10.2 verfügen. Auf Mobilgeräten lassen sich die Inhalte des Streaming-Dienstes auch offline speichern und unterwegs schauen.

» Apple TV Plus jetzt 7 Tage kostenlos testen

Worüber schaust du Apple TV Plus? Vermisst du ein unterstütztes Gerät? Teile es uns in den Kommentaren mit!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.