Startseite News Siri soll mit iOS 13 Dritthersteller-Apps unterstützen

Siri soll mit iOS 13 Dritthersteller-Apps unterstützen

Mit dem Versions-Upgrade iOS 13 soll der Sprachassistent Siri auch Spotify und andere Musik-Apps unterstützen. An welche Bedingung ist dies geknüpft?

Im Rahmen der Worldwide Developers Conference 2019 (WWDC) hat Apple neue HomePod-Funktionalitäten angekündigt, darunter eine starke Ausweitung des Radioempfangs. Und auch Siri-Nutzer anderer Geräte sollen in Zukunft offenbar deutlich mehr Musikauswahl genießen.

iOS 13: Siri bald mit Third Party-Unterstützung?

Wie die Webseite MacRumors berichtet, soll Apples Sprachassistent mit der iOS-Version 13 nicht nur auf die Musik-, Podcast- und TV-Apps zugreifen können, die mit dem Ende von iTunes angekündigt wurden. Ebenfalls soll die Entwicklerumgebung SiriKit nämlich auch für Dritthersteller-Apps geöffnet werden.

Jetzt ansehen: Aktuelle und kommende Smart Speaker 2019

Und das hat durchaus spannende Implikationen: So könnte es nämlich möglich sein, dass Nutzer in Zukunft direkt über Siri auf ihre Spotify-Playlisten und andere Third Party-Anwendungen zugreifen, etwa Podcatcher und dergleichen. Dies soll allerdings an eine klare Bedingung geknüpft sein.

App-Entwickler müssen Siri-Funktionalität einbauen

Offenbar ist es an den App-Entwicklern selbst, die Siri-Unterstützung in ihren Anwendungen zu ermöglichen. Ob Spotify, Google, Tidal und Konsorten dies im Detail tun werden, bleibt abzuwarten. Genügend Zeit, sich mit den neuen iOS 13-Features auseinanderzusetzen, soll es allerdings geben.

Schon in dieser Woche soll die neue Version des Apple-Betriebssystems immerhin Entwicklern zur Verfügung gestellt werden. Eine öffentliche Beta-Phase soll im Juli folgen, bevor die Software voraussichtlich im Herbst frei veröffentlicht wird.

Wie gefällt dir die Vorstellung, Spotify und andere Apps künftig auch über Siri ansteuern zu dürfen? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Zur Herstellerseite von Apple
» Patent: Amazons Alexa könnte in Zukunft permanent lauschen
» Bose Home Speaker 300 mit Google Assistant angekündigt

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.