Startseite Lautsprecher Test Q Acoustics 3020i: Die besten Regal-Lautsprecher unter 400 Euro?

Test Q Acoustics 3020i: Die besten Regal-Lautsprecher unter 400 Euro?

Seit 15 Jahren entwirft Q Acoustics moderne Lautsprecher mit besonderem Touch. Mit der 3020i haben wir die zweitkleinste Box in der 3000er Serie getestet. Was die Kleine drauf hat, erfährst du hier.
Q Acoustics 3020i Titel
Wege
2-Wege Bassreflex
Frequenzbereich
64 Hz - 30 kHz
Wirkungsgrad
88 dB
Abmessungen (BxHxT)
170 x 278 x 282 mm
Preis (UVP/Straßenpreis)
399 / 270 Euro
In Kürze
Die Q Acoustics 3020i ist ein echter Geheimtipp – mehr Sound für so wenig Geld bekommst du nur selten. Und zudem macht die kompakte Box auch optisch einiges her. Diese Kombination aus moderner Anmutung und echten HiFi-Qualitäten ist in dieser Preisklasse ziemlich einmalig.
Vorteile
  • Mitreißender, ausgewogener Klang
  • Faszinierende Räumlichkeit
  • Enorm viel Klang wenig Geld
Nachteile
  • Naturgemäß keine Basswunder
  • Recht enger Sweetspot

Seit 2006 entwickelt Q Acoustics erfolgreich Lautsprecher für den Heimkino- und HiFi-Bereich. In der HiFi-Branche ist Q Acoustics damit noch im Teenager-Alter, vergleicht man das Unternehmen mit alteingesessenen Firmen, die teilweise schon 50, 60 oder mehr als 75 Jahre im Geschäft sind. Und genau wie ein Teenager lässt sich das britische Team rings um Geschäftsführer George Dexter von Alter oder Erfahrung kein bisschen beeindrucken.

Und diesen jugendlichen Elan des Unternehmens siehst du auch den Lautsprechern an. Der Regal-Lautsprecher Q Acoustics 3020i ist ein schönes Beispiel für den leichten und modernen Charme der Marke. Aber passt die unscheinbare, kleine Box Q Acoustics 3020i auch klanglich zu diesem Image? Lies weiter und finde es heraus.

Q Acoustics 3020i schräg
Relativ zu ihren restlichen Maßen ist die 3020i ziemlich tief und bietet so ein größeres Volumen.

Erschreckend gut! Q Acoustics 3020i im Klang-Test

Auf den ersten Blick ist die Zwei-Wege-Konstruktion von Q Acoustic nichts Außergewöhnliches. Eine Hochtonkalotte mit einem Durchmesser von 22 mm sitzt über einem Tiefmitteltöner mit 125 mm. Bei einem seitlichen Blick auf die Regalbox fällt dir als nächstes auf, dass die 3020i in Relation zu Höhe und Breite etwas tiefer ist als erwartet. Das machen auch andere Hersteller, um einem Lautsprecher mit schmaler Front mehr Gehäusevolumen zu spendieren. Denn von diesem Volumen profitiert der Klang in tiefen Frequenzen. Rein optisch funktioniert dieser Trick gerade bei der Q Acoustics 3020i mit ihren abgerundeten Ecken ganz hervorragend.

Grundsätzlich verspricht Q Acoustics, das Gehäuse der 3020i gezielt versteift zu haben. „Ausgeklügelte Messverfahren“ sollen geholfen haben, die dafür wichtigen Punkte im Gehäuse präzise zu finden. P2P-Versteifung (Point to Point) nennt das der Hersteller. Als Resultat soll der Lautsprecher über weniger ungewollte Eigenresonanzen verfügen, die den Klang der Box verfärben könnten.

Basskontrolle und feinste Auflösung

Und das scheint gut zu funktionieren, wie sich schon bei den ersten Takten in unserem Testraum zeigt. Die Metalband Tool tritt mit ihrem Song Pneuma auf. Dunkle Gitarrenriffs stehen überzeugend fett im Raum, der Hochtöner platziert beim Schlagzeug Rimshots und Becken präzise hörbar in der Klang-Collage. Verblüffend ist vor allem, wieviel Nachdruck im Bassbereich die 3020i liefert. Klar, die Physik setzt dem Tatendrang beim Weg in den Frequenzkeller irgendwann Grenzen. Doch bis dahin verliert die kleine Q Acoustics nie die Kontrolle, sondern gibt alle Impulse von E-Bass, Tomtom oder Bassdrum schnell, ehrlich und mit festem Griff wieder.

Q Acoustics 3020i Tiefmitteltöner
Der Tiefmitteltöner schafft eine ausgezeichnete Basskontrolle.

Für diese Kombination aus überraschendem Tiefgang und präzisem Punch dürfte vor allem auch die Konstruktion des Tiefmitteltöners eine wichtige Rolle spielen: Dessen dicke Gummisicke soll zusammen mit der steifen Papiermembran dafür sorgen, dass der Treiber besonders kontrolliert schwingt. Gleichzeitig soll so gewährleistet sein, dass die Membran flink genug bleibt, um nach jedem Impuls wieder in die Ursprungsposition zurückkehren zu können.

Q Acoustics 3020i Tiefmitteltöner Explosion
Die Membran des Tiefmitteltöners besteht aus imprägniertem Papier. | Bild: Q Acoustics

Doch auch der Hochtöner hat es durchaus in sich. Wenn du empfindlich auf hohe Frequenzen reagierst, könnte dich die Wiedergabe von Schlagzeugbecken und ähnlichen Instrumenten anfangs etwas einschüchtern. Zumindest ging es in unserem Tester so. Im Laufe der Zeit und mit jeder Hörsession merkst du dann aber, dass das kein Nachteil der Lautsprecher ist. Ganz im Gegenteil: Der Q Acoustics 3020i gelingt das Kunststück, trotz einer etwas hellen Abstimmung niemals zu nerven. Gerade sanfter aufgenommene Songs wie Coldplays  Don’t Panic können von der griffigen Präzision des Hochtontreibers profitieren. So entlocken die 3020i deinen Lieblingssongs eine neuentdeckte Klarheit, die dir ein seliges Grinsen ins Gesicht treiben wird.

Q Acoustics 3020i Hochtöner
Der Hochtöner der 3020i wurde vom Gehäuse und dem Tiefmitteltöner entkoppelt, um möglichst ungestört schwingen zu können.

Verantwortlich für diesen klaren, unangestrengten Sound ist auch auch die Silikon-Aufhängung des Hochtöners im Gehäuse. Diese Entkopplung sorgt dafür, dass der fragile Hochtöner nicht von den starken Vibrationen des Basstreibers beeinträchtigt werden kann.

Q Acoustics 3020i Hochtöner Explosion
Die sichtbare 22-mm-Seidenkalotte ist nur ein kleiner Teil des Hochtöners. | Bild: Q Acoustics

Räumlichkeit auf einem anderen Level

Setze dich zwischen deine Lautsprecher und schließe die Augen. Was siehst du? Wenn deine Anlage und die Aufnahme es hergeben und deine Lautsprecher richtig aufgestellt sind, solltest du jetzt sagen können, wo welcher Musiker steht. Wo welches Instrument auf der Bühne in deinem Kopf platziert ist. Besonders beeindruckend ist dieser Effekt, wenn die Sänger*innen direkt vor dir aus dem Nichts auftauchen, obwohl du ja nur zwei Lautsprecher links und rechts von dir hast.

Diese räumliche Darstellung ist ein weiteres Talent der Q Acoustics 3020i. In diesem Bereich müssen sie den Vergleich mit Standlautsprechern nicht scheuen und platzieren selbst große Orchester nachvollziehbar im Hörraum. Natürlich schaffen ausgewachsene Standboxen wie die Nubert nuVero110 oder die Audio Physic Classic 15 insgesamt mehr Klang-Volumen und Druck, doch was die kleinen Engländerinnen insgesamt leisten, ist erstaunlich.

Q Acoustics 3020i Paar
Zwischen den beiden 3020i baut sich eine erstaunlich klare Bühne auf – natürlich bei größerem Abstand als hier.

Eine Einschränkung gibt es jedoch: Damit die Q Acoustics 3020i ihr Talent für Räumlichkeit ausspielen können, musst du dich in einem relativ kleinen Sweetspot aufhalten. Außerhalb dieser idealen Hörposition klingen die 3020i zwar immer noch klasse – auch vor größerem Publikum oder auf Partys machen sie eine gute Figur. Die präzise Ortbarkeit und weitläufige Bühnendarstellung lassen dann aber schnell nach.

Praxis – Regal? Ja, aber mit Luft

Regallautsprecher werden so genannt, weil du sie – wer hätte es gedacht? – ins Regal stellen kannst. Das bezieht sich zunächst einmal natürlich auf die Größe der Lautsprecher. Du kannst sie also ins Regal stellen, weil sie hineinpassen. Die Q Acoustics 3020i hat wie viele andere Boxen dieser Klasse jedoch eine nach hinten gerichtete Bassreflexöffnung, die für eine tiefere Basswiedergabe sorgt. Deshalb fühlt sie sich in einem Regal mit geschlossener Rückwand nicht unbedingt wohl – der Sound wird dann zu basslastig und unkontrolliert.

Q Acoustics 3020i Bassreflexöffnung
Die Bassreflexöffnung auf der Rückseite der 3020i sorgt für eine noch überzeugendere Basswirkung. Wenn du die Boxen in einem geschlossenen Regal nutzen möchtest, empfiehlt Q Acoustics, die beiliegen Stopfen zu benutzen.

Q Acoustics liefert die 3020i deshalb mit Schaumstoff-Stopfen aus, mit denen du dann die Bassreflex-Öffnung verschließen kannst, um den Klang wieder in den Griff zu bekommen. Am besten kommen die 3020i aber zur Geltung, wenn sie ohne diese Stopfen frei atmen können – entweder in einem nach hinten offenen Regal oder besser noch frei stehend auf passenden Lautsprecher-Ständern.

 

Q Acoustics 3020i Anschlüsse
Die Anschlüsse fallen möglichst flach aus, fassen aber dennoch auch große Bananenstecker.

Um im Regal Platz zu sparen, wurden die Schraubklemmen möglichst flach gehalten. So geht weder Gehäusevolumen für das Terminal flöten, noch ragen die Schrauben zu weit hinaus. Die Klemmen sind trotzdem angenehm groß und griffig dimensioniert und nehmen auch normale Bananenstecker auf, wenn nach hinten genügend Platz dafür hast.

Freundliches Design und tolle Verarbeitung

Für einen Straßenpreis von teilweise unter 300 Euro legt Q Acoustic nicht nur in Sachen Klang die Messlatte sehr hoch an. Auch die ihr Äußeres kann sich sehen lassen. Britisches HiFi hat sich in den letzten Jahren zunehmend durch zu schlichtes Design ausgezeichnet. Alles, was keine Funktion erfüllt, wird weggelassen. Das sieht man zum Beispiel eindrucksvoll beim Plattenspieler Rega Planar 2 oder aktuellen Produkten von Naim und Cambridge.

Q Acoustics 3020i Front
Ein schlichtes, aber modernes Design zeichnet alle Lautsprecher von Q Acoustics aus. Lautsprecher

Q Acoustics interpretiert diese Einstellung auf eine eigene Art. Der Hersteller hat seine eigene Formsprache passend zum jungen Image der Marke entwickelt. Die abgerundeten Ecken prägen das Gesicht der 3020i und verleihen der Box einen freundlichen Ausdruck. Gerade in Weiß wirkt die Box so auch modern und fast zierlich.

Zudem ist die Verarbeitung in dieser Preisklasse eine gesonderte Bemerkung wert. Am Gehäuse der Q Acoustics 3020i wirst du, von einer feinen Linie auf der Unterseite mal abgesehen, keine einzige Naht finden. Auch die Chromringe um die beiden Treiber liegen perfekt und fast fugenlos in ihren Fassungen. Dass das hellgraue Schutzgitter magnetisch an der Front haftet, ist ein weiteres tolles Feature, das manche viel teurere Lautsprecher nicht zu bieten haben. So stören nämlich keine Befestigungen die Optik der Front, wenn du die Lautsprecher ohne Abdeckung aufstellst.

Q Acoustics 3020i Unterseite
Eine feine Linie auf der Unterseite ist die einzige Naht, die du auf der 3020i findest. Auf den Gummifüßen steht sie zudem sicher und rutschfest.

Q Acoustics ist mit der 3020i also ein durchaus ansprechend aussehender Lautsprecher gelungen, der mit seiner geringen Größe in kleinen Zimmern besonders gut zur Geltung kommt. Davon könnten sich viele anderer Hersteller durchaus mal eine Scheibe abschneiden.

Fazit – Geheimtipp Q Acoustics 3020i

Q Acoustics 3020i Paar Detail
Mit der Q Acoustics machst du so gut wie immer alles richtig.

Was die Briten der 3020i an Klang, Kontrolle und Bühnendarstellung mit auf den Weg gegeben haben, grenzt schon fast an Grausamkeit gegenüber der Konkurrenz. Natürlich kann auch der beste Regallautsprecher nicht die gleiche Performance liefern, wie ein Standlautsprecher. Aber das versucht die Q Acoustics 3020i auch gar nicht. Und genau das zeichnet sie aus: Sie will nichts erzwingen, was physikalisch unmöglich ist. Stattdessen konzentriert sie sich auf das, was sie kann, und spielt einfach Musik. Und das für ihr Geld unverschämt gut und mit viel Neutralität, feiner Präzision in den Höhen und einem ihrer Größe absolut angemessenem Bass. 

Insgesamt spielt die Q Acoustics 3020i in einer völlig anderen Liga, als ihr niedriger Preis vermuten lässt. Wenn du nach einem highfidelen Lautsprecher für unter 400 Euro Paarpreis suchst, können, wollen und müssen wir dir die Q Acoustics 3020i nur dringlichst and Herz legen. Überzeugen muss sie dich selbst.

Technische Daten
Wege 2-Wege Bassreflex
Treiber 2 (1 x Hochtöner, 1 x Tiefmitteltöner)
Anschlüsse Single-Wiring, Schraubklemmen
Frequenzbereich 64 Hz - 30 kHz
Wirkungsgrad 88 dB
Abmessungen (BxHxT) 170 x 278 x 282 mm
Gewicht 5,5 kg
Verfügbare Farben Weiß, Grau, Walnuss, Schwarz
Preis (UVP/Straßenpreis) 399 / 270 Euro

Wie hältst du von der Vorstellung der Q Acoustics 3020i? Worauf kommt es dir bei einem Regallautsprecher an? Schreib es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.