Startseite Kopfhörer Test B&W PX5: ANC-Kopfhörer mit starkem Klang und starkem Akku

Test B&W PX5: ANC-Kopfhörer mit starkem Klang und starkem Akku

Bowers & Wilkins ist für hochwertige und hochpreisige Lautsprecher bekannt. Aber auch Bluetooth-Kopfhörer können die Briten. Der B&W PX5 will mit starkem Klang auch gutem Noise-Cancelling überzeugen. Ob das dem On-Ear-Kopfhörer gelingt?
Bowers & Wilkins PX 5 im Test
Preis
299.99 Euro
Kopfhörertyp
Ohraufliegend
Akku-Laufzeit
25 Stunden
Akku-Ladezeit
3 Stunden
Schnellladefunktion
15 min Ladezeit für 5 Stunden Laufzeit
Bluetooth-Standard
5.0
Audio-Codecs
aptX, AAC, SBC
Gewicht
241 g
In Kürze
Schlichte Eleganz trifft auf hochwertige Verarbeitung und ein überzeugendes Klangerlebnis: Der PX5 sieht nicht nur gut aus, sondern macht auch Spaß. Ein auf das Wesentliche konzentrierter und fein abgestimmter Kopfhörer.
Vorteile
  • Sehr guter und ausgewogener Klang
  • Hohe Akkulaufzeit
  • Gutes Noise-Cancelling
  • Robuste, hochwertige Verarbeitung und schickes Design
Nachteile
  • Leichtes Rauschen im Transparenzmodus
  • Leichtes Rauschen und Stimm-Verzerrung bei Telefonaten

Seit Mitte der 1960er Jahre steht der britische Audio-Hersteller Bowers & Wilkins für qualitativ hochwertige und ebenso hochpreisige Lautsprecher. Seit dem 2017 vorgestellten PX gilt die Nobelmarke zudem auch als feste Größe im Bereich der Noise-Cancelling-Kopfhörer. Mit dem PX5 reiht B&W einen Nachfolger für den P5 in sein Sortiment ein und stellt damit eine preisgünstigere Alternative zum Over-Ear-Kopfhörer PX7 dar. Die Keyfacts des B&W PX5 klingen auf den ersten Blick überzeugend: 25 Stunden Akkulaufzeit, drei ANC-Modi und Tragesensor. Doch was taugt der PX5 wirklich?

B&W PX5 Seitenansicht
B&W verzichtet auf Schnörkeleien. Das Design des PX5 ist einheitlich, schlicht und elegant.

Schlichte und robuste Eleganz

Der PX5 ist optisch sehr anmutend und überzeugt durch eine sehr hochwertige und robuste Bauweise. Der widerstandsfähige und robuste Bügel aus Kohlefaser-Composite-Material sieht dabei nicht nur schick aus, sondern sorgt auch für die nötige Stabilität. Im Zusammenspiel mit dem grobgewebtem, in unserer Version blauem Stoffüberzug auf Bügel und Ohrpolstern, erscheint der B&W PX5 etwas jünger und frischer als sein Vorgänger. Durch die metallenen Rückseiten und dem leicht glänzenden Bowers & Wilkins-Schriftzug fehlt es ihm aber nicht an Eleganz.

B&W PX5 liegend
Ein gelungener und hochwertiger Materialmix aus robustem Kohlefaser-Composite-Material und grobgewebtem Stoff.

Die Unterseiten des B&W PX5 sind mit feinem Kunstleder umzogen. Damit liegen die Ohrpolster beim ersten Tragen angenehm auf den Ohren, auch wenn der Druck auf die Ohrmuscheln nach einiger Tragezeit etwas stark ist – aber das kommt wohl ganz auf die eigene Kopfform an. Insgesamt wirkt der PX5 sehr handlich, hochwertig verarbeitet und auf das reduziert, was ihn wirklich ausmacht – den Klang.

Hörtest B&W PX5: Nuancierter Klang, mit Spaß-Garantie

Kaum ist der Kopfhörer verbunden, gilt unsere ganze Aufmerksamkeit den Klavierpattern und virtuosen Saxophon-Soli von Mammal Hands – und sorgt damit für ein erstes breites Grinsen in unseren Gesichtern. Der Bowers & Wilkins PX5 bietet einen detailreichen und fein abgestimmten Klang, der eine akkurate, genreübergreifende Musikwiedergabe ermöglicht. So wurde auch Plinis Handmade Cities ebenso kraftvoll wie dynamisch und punktiert wiedergegeben und erfüllt damit jegliche Erwartungen.

Bowers & Wilkins Ohrpolster offen
Die Unterseiten der Ohrpolster des B&W PX5 sind mit feinem Leder überzogen.

Auch die Darstellung der wummernden Tiefen des E-Pianos in Kombination mit Beth Gibbons Stimme bei Roads von Portishead gefällt. Während Mittel- und Hochtöne auf ganzer Linie überzeugen, wirkt der Bass bei manchen Songs jedoch eine Nuance zu kräftig. Dass heißt nicht, dass der PX5 dröhnt oder die Tiefton-Darstellung B&W-Kopfhörers unangenehm ist. Die teils sehr druckvolle und betonte Wiedergabe der Bässe mag je nach Musikgeschmack Gefallen finden, kann aber bei manchen Songs eben nach einiger Zeit auch etwas zu viel werden.

Bluetooth und ANC: Die Technologie des PX5

Der B&W PX5 ist bestens ausgestattet und auf dem neusten Stand der Technik. Die Konnektivität ist problemlos über Bluetooth 5.0 gegeben, zusätzlich lassen sich zwei Bluetooth-Quellen gleichzeitig verbinden. Mithilfe der Unterstützung des aptxHD-Codecs kannst du deine Musik zudem in sehr guter Qualität genießen. Das Noise-Cancelling des PX5 ist in drei Modi einstellbar – Low, High und Auto. Während „Low“ noch einige Umgebungsgeräusche zu euch durchlässt, schirmt ihr euch in dem Modus „High“ sehr gut ab. Dies ist zum Beispiel für konstante Geräusche, wie bei Flug-oder Bahnreisen, sehr angenehm.

Bowers & Wilkins PX5 geschlossen
Ansprechende Optik: Der PX5 kann sich sehen lassen.

Wählst du den Auto-Modus, so passt der der B&W PX5 die Geräuschunterdrückung automatisch an deine Umgebung an und lässt je nach Situation mehr oder weniger Umgebungsgeräusche durch. Willst du dich während der Musikwiedergabe unterhalten und etwas mehr von der Außenwelt mitbekommen, aktivierst du einfach den Transparenz-Modus. Während jene Funktion leider durch ein konstantes Grundrauschen etwas getrübt wird, funktioniert das Noise-Cancelling einwandfrei. Alle drei ANC-Modi arbeiten sehr sauber und bewahren zudem die Qualität der Musikwiedergabe.

Der B&W PX5 im Praxistest – Steuerung, Features und Akkulaufzeit

Wie bereits erwähnt ist der PX5 auf das Wesentliche reduziert, eine Vielzahl von Tasten oder berührungsempfindliche Oberflächen wie beim Sony WH-1000XM3 sucht man vergeblich – was aber definitiv kein Nachteil ist. Auf der rechten Seite gibt es nur drei Tasten, mit denen die üblichen Funktionen wie Musikwiedergabe, Anrufannahme oder Lautstärke regeln könnt. Über einen Schiebeschalter schaltet ihr den Hörer ein und aus und regelt zudem das Bluetooth-Pairing.

Zusätzlich könnt ihr über eine Taste am linken Ohrhörer zwischen den drei ANC-Modi wechseln und bei gedrückter Taste in den Transparenz-Modus schalten. Die Bedienung erfolgt intuitiv und hat uns während des Tests vor keine großen Rätsel gestellt.

Der PX5 verfügt über einen praktischen Tragesensor – damit stoppt die Musikwiedergabe automatisch, sobald du den Hörer abnimmst. Ebenso startet die Wiedergabe wieder, wenn ihr den Kopfhörer vollständig tragt. Ein ähnlich angenehmes Feature gibt es auch hinsichtlich der Konnektivität mit zwei Bluetooth-Geräten: Läuft beispielsweise auf dem Laptop gerade Musik, und es kommt zeitgleich ein Anruf über das Handy rein, so stoppt die Musik automatisch – und wird nach Beendigung direkt wieder fortgesetzt. Sehr praktisch.

Bowers & Wilkins PX5 in der Frontalansicht
Der PX5 ist auf das Wesentliche reduziert: Intuitive Bedienelemente an den Ohrpolstern.

Apropos Telefonie: Bei der Musikwiedergabe hat der PX5 und wirklich überzeugt. Schade, dass das für Anrufe oder Videokonferenzen nicht in gleichem Maße gilt. Zwar funktioniert die Anrufannahme über die Tasten einwandfrei, jedoch ist die Sprachqualität bei Anrufen etwas verzerrt, und die Stimmen des Gegenüber werden nur bedingt klar wiedergegeben. Ein Glück, dass es beim Klang des PX5 mit Musik anders klingt.

Zentrales Steuerungselement für den PX5: Die Bowers & Wilkins Headphone App

Zusätzlich zu den Tasten am Kopfhörer selbst könnt ihr den PX5 über die Headphone App von B&W weiter einstellen. Hierbei könnt ihr ebenfalls zwischen den drei ANC-Modi durchschalten oder den Transparenz-Modus aktivieren und nach Belieben in der Intensität einstellen. Darüber hinaus könnt ihr die Empfindlichkeit des Tragesensors konfigurieren, die Zeit bis zum Standby-Modus wählen und Sprachansagen ein- und ausschalten. Dazu gibt es noch klassische Anzeigen zu Akkustand, den verbundenen Geräten oder den Verlauf der benutzen Geräte.

Ein zusätzliches Feature von Bowers & Wilkins liegt in den „Klanglandschaften“: Hier stehen sechs Songs zur Auswahl, die wohl für Entspannung sorgen und euch in den Schlag wiegen sollen. Ansonsten wäre der einstellbare Sleep-Timer wohl deplatziert. Einen Equalizer bietet die App nicht, und auch sonst gibt es keine Möglichkeiten zur individuellen Klangeinstellung. Aber da der PX5 durchweg sehr gut spielt, wirst du dieses Feature auch nicht vermissen.

Bowers & Wilkins Headphone App
Über die App kannst du das Noise-Cancelling sowie die die Umgebungsgeräusche individuell einstellen.

Lange Akku-Laufzeit: Bis zu 25 Stunden Musikgenuss

Ein wesentliches Merkmal des B&W PX5 ist die lange Akkulaufzeit. Wir haben den Kopfhörer über mehre Tage ausgiebig in verschiedenen Situationen getestet, und ohne genau auf die Uhr geguckt zu haben, schien die Wiedergabezeit wirklich lange. Zumindest so lange, dass er ohne erneute Aufladung am Testende noch über einen knapp halbgefüllten Akku verfügte.

Sollte einmal keine Verbindung über Bluetooth möglich sein, könnt ihr den PX5 auch kabelgebunden über eine 3,5 mm Klinke betreiben. Dabei allerdings nicht rein passiv, da der Kopfhörer dafür eingeschaltet sein muss. Zusätzlich könnt ihr den Bowers & Wilkins PX5 auch über das mitgelieferte USB-C Kabel mit eurem PC verbinden. Damit könnt ihr den Kopfhörer laden und zeitgleich auch als Gerät für Musikwiedergabe nutzen.

Entscheidet ihr euch für den PX5 von B&W, so bekommt ihr neben dem USB-C Kabel und einem 3,5 mm Klinkenkabel ein passendes Stoff-Case dazu. Damit könnt ihr den dreh-, aber nicht klappbaren PX5 gut transportieren und bewahrt einen praktischen Schutz für die Kopfhörer.

Bowers & Wilkins PX5 im Case
Ansprechendes Stoff-Case für den PX5 mit Gummizugverschluss.

B&W PX5 – Unser Testfazit

Der Bowers & Wilkins PX5 ist ein wirklich rundum gelungener On-Ear-Kopfhörer dar, der vor allem wegen seines stimmigen und gut nuanciertem Klang zu überzeugen weiß. Auch das Noise-Cancelling beeinträchtigt die Musikwiedergabe nicht und arbeitet sauber und präzise. Die eher minimalistischen Bedien- und Einstellungsmöglichkeiten sind dabei kein Nachteil, sondern ergeben im Zusammenspiel mit dem ebenso schlichten Design ein stimmiges Gesamtbild. Einzig die Anrufqualität könnte optimiert werden – wird sind gespannt, ob B&W den Punkt beim zukünftigen Nachfolger angeht.

B&W PX5 - Testergebnis HIFI.DE

Aktuelle Angebote

Technische Daten
Preis 299.99 Euro
Kopfhörertyp Ohraufliegend
Akku-Laufzeit 25 Stunden
Akku-Ladezeit 3 Stunden
Schnellladefunktion 15 min Ladezeit für 5 Stunden Laufzeit
Bluetooth-Standard 5.0
Audio-Codecs aptX, AAC, SBC
Gleichzeitige Verbindungen 2
Steuerungs-App Ja
Wandler 35,6 mm
Faltbar Nein
NFC Nein
Mitgeliefertes Zubehör 3,5 mm Klinkenkabel, USB-C Kabel, Case
Gewicht 241 g

Was findest du den PX5 von Bowers & Wilkins? Wäre der Kopfhörer was für dich? Lass es uns wissen und schreib es in die Kommentare! 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.