Startseite Streaming Clients FireTV Neue Fire TV Sticks: Amazon stellt neue Generation und Lite-Version vor

Neue Fire TV Sticks: Amazon stellt neue Generation und Lite-Version vor

Amazon hat im Rahmen seines September-Events den Nachfolger des Fire TV Sticks sowie den neuen Fire TV Stick Lite vorgestellt. Hier erfährst du alle relevanten Infos, was die neuen Geräte können und wann sie erhältlich sein werden.
Fire TV Stick Lite Titelbild Bild: Amazon

Beim Live-Event von Amazon am 24. September stellte der Online-Riese neue Amazon Echo und FireTV Produkte vor. Mit 100 Millionen verkauften Geräten ist der Fire TV Stick der weltweit am weitesten verbreitete Streaming Client – sicherlich nicht zuletzt aufgrund seines attraktiven Preises. Der Fire TV Stick 4K hat sich die Empfehlung der HIFI.DE Redaktion in unserem Vergleichstest verdient und auch bei den HIFI.DE Awards den 1. Platz belegt.

Update: Fast zeitgleich hat Google den neuen Chromecast mit Google TV und eigener Fernbedienung vorgestellt, der deutlich näher am Fire TV positioniert ist als sein Vorgänger der ohne eigene Oberfläche auskommen musste.

Bei allen neu angekündigten Geräten greift Amazon das Thema Energieeffizienz und Klimaschutz auf. So werden nicht nur alle neuen Fire TV Sticks, sondern auch die neuen Echo-Geräte mit einem Low Power Mode ausgestattet. Dadurch sollen die Geräte bis zu 50% weniger Strom verbrauchen. Auch beim verbauten Kunststoff und bei der Verpackungen werden nun zu großen Teilen Recycling-Materialien verwendet.

Überarbeitete Full-HD Version des Fire TV Sticks

Die Standard-Version des Fire TV Sticks kommt nun mit Unterstützung für Dolby Atmos, bisher war dieses Feature der 4K Version vorbehalten.

Neue Fire TV Stick Generation
Amazon hat dem regulären Fire TV Stick einige neue Features verpasst. Äußerlich bleibt der Streaming-Stick im gleichen Gewand. | Bild: Amazon

Die neue Generation unterstützt nun außerdem die HDR-Formate HDR10 und HDR10+. So genießt du jetzt auch über den normalen Fire TV Stick, Filme und Serien mit mehr Dynamik-Umfang. Dolby Vision bleibt aber dem 4K Stick vorbehalten. Außerdem hat sich laut Angaben von Amazon die Performance gegenüber seinem Vorgänger etwa verdoppelt, was sich in einer flüssigeren Bedienung und kürzeren Ladezeiten bemerkbar machen soll. Wir werden darüber berichten sobald wir ein Exemplar zum Test in unseren Händen haben.

Fire TV Stick Fernbedienung
Über die Fernbedienung des Fire TV Stick kannst du deinen Fernseher oder deine Soundbar steuern (Ein/Aus schalten und Lautstärke-Regelung). | Bild: Amazon

Der neue Fire TV Stick bringt außerdem Unterstützung für Bluetooth 5.0 inklusive Bluetooth Low Energy (BLE) mit. Hiermit lassen sich Geräte in einem Umkreis von weniger als zehn Metern miteinander genau wie mit „klassischem“ Bluetooth vernetzen, haben aber einen wesentlich geringeren Stromverbrauch.

Die neue Version des Fire TV Sticks wird zu einem Preis von 39 Euro bei Amazon zur Vorbestellung angeboten. Ab dem 30. September wird der neue Stick dann erhältlich sein.

Hier hast du die Möglichkeit den neuen Fire TV Stick vorzubestellen.

Neu in der Familie: Der Fire TV Stick Lite

Neben diversen Updates und Verbesserungen bekannter Modelle fügt Amazon dem Fire TV Line-Up auch einen kompletten Neuankömmling hinzu. Der hört auf den Namen Fire TV Stick Lite und ist, wie der Name schon vermuten lässt, eine leicht abgespeckte Version des oben beschriebenen Fire TV Sticks.

Fire TV Stick Lite
Hier die abgespeckte Fernbedienung des Fire TV Lite.  | Bild: Amazon

Im Verglich zum großen Bruder fehlt der Lite-Version des Fire TV Sticks die Unterstützung für Dolby Atmos und der Fernbedienung fehlen die Tasten um TV-Geräte steuern zu können. Dafür sparst du allerdings zehn Euro im Vergleich zur regulären Version.

Genau wie beim „großen“ Fire TV Stick kannst du jedoch auch mit der kleineren Version Filme und Serien im HDR10 und HDR10+ Format genießen. Außerdem kommt auch die Lite-Version mit Bluetooth 5.0 daher und unterstützt die energiesparende Bluetooth-Variante Bluetooth Low Energy und Sprachsteuerung über die Fernbedienung.

Jetzt ansehen: Die aktuell 40 besten Serien bei Amazon Prime Video

Für 29 Euro kannst du den Fire TV Stick Lite jetzt vorbestellen. Ebenso wie der reguläre Fire TV Stick wird auch der Fire TV Stick Lite ab dem 30. September erhältlich sein.

Unverändert: Der Fire TV Stick 4K

Die 4K-Version des Fire TV Stick wurde nicht verändert. Das größte Modell der Reihe bleibt auch ohne neue Features an der Spitze der Fire TV Stick-Reihe und übertrumpft seine Artgenossen nach wie vor mit Features wie 4K-Auflösung sowie dem HDR-Format Dolby Vision.

Wie bei der neuen Version des FullHD Fire TV Stick kannst du auch bei der 4K-Variante deine Soundbar und deinen Fernseher mit der Fire TV Fernbedienung steuern.

Den Fire TV Stick 4K erhältst du bei Amazon für 59 Euro.

Was hältst du von den Neuerungen? Macht FullHD für dich noch Sinn? Teile deine Meinung und deine Erfahrungen in den Kommentaren mit der Community!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.