Startseite Video-Streaming YouTube YouTube: Videos herunterladen – So geht’s

YouTube: Videos herunterladen – So geht’s

YouTube-Videos herunterladen ist kein Hexenwerk, doch ist das Vorgehen auch legal? Diese Frage beantworten wir dir hier im Artikel und auch, welche Möglichkeiten du für das Downloaden von Videos hast.
YouTube Videos auf PC herunterladen Bild: Tymon Oziemblewski

Du stößt auf ein tolles YouTube-Video und willst dieses unbedingt auf deinen PC oder Laptop herunterladen? Kein Problem! Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie du ein YouTube-Video downloaden kannst. Tatsächlich brauchst du nicht einmal einen Google-Account mit Premium-Abo für den Zugriff und kannst dennoch sehr einfach Videos auf deinem Endgerät speichern.

Viele werden sich aber auch die Frage stellen, ob dieses Vorgehen überhaupt legal ist. Diese und noch einige andere Dinge, wollen wir nun im folgenden Ratgeber für dich klären. Die Situation ist weitaus unkomplizierter, als du vielleicht denkst.

YouTube-Videos herunterladen: Ist das überhaupt legal?

Die Frage ist berechtigt, schließlich willst du dich ja nicht in Schwierigkeiten bringen. Aber an dieser Stelle können wir dich beruhigen: Das Herunterladen von YouTube-Videos ist für Nutzer der Plattform erstmal nicht illegal.

YouTube ist eine öffentliche und legale Quelle für Video-Inhalte. Privatpersonen dürfen aus frei angebotenen Videos jeweils eine Kopie für den privaten Gebrauch erstellen. Solange du diese also nur für dich privat nutzt, darfst du deine Lieblingsvideos herunterladen und offline anschauen. Natürlich können und dürfen wir hier keine Rechtsberatung vornehmen. Details zur Rechtslage kannst du z.B. bei der Berliner-Zeitung nachlesen.

YouTube Webseite
YouTube, die größte legale und öffentliche Plattform für Video-Inhalte. | Bild: YouTube

YouTube-Videos downloaden: Diese Programme helfen dir

Wie bereits erwähnt, gibt es unzählige Optionen, Videos von YouTube herunterzuladen. Wir wollen dir an dieser Stelle drei Alternativen vorstellen, die du ohne Probleme nutzen kannst, da sie frei von Schadprogrammen sind. Eine Variante funktioniert sogar über den Browser, ohne dass du erst eine zusätzliche Software installieren musst. Im Folgenden stellen wir dir diese Alternativen nun vor:

YouTube 4K Video Downloader

Das wohl mittlerweile bekannteste Programm für Windows 10- und macOS-Systeme dürfte neben Filsh, Free YouTube to MP3 Converter, ClipGrab und Tubemate der YouTube 4K Video Downloader sein. Ist die Installation des Converters einmal abgeschlossen, musst du nur noch die URL des gewünschten Videos aus deinem Browser kopieren und auf die grüne „Paste Link“-Taste oben links in der Ecke klicken. Schon wird der Inhalt eingelesen und du kannst Eigenschaften wie die Videoqualität, Größe, Audio(-format) wie zum Beispiel das gängige MP3 und den Speicherort anpassen . 

Kleiner Tipp: Nutzer von YouTube 4K Video Downloader können sogar ganze Playlists von YouTube downloaden und speichern. 

Allerdings ist die kostenlose Version der Software auf 25 Downloads beschränkt. Für 20 Euro kannst du die Pro-Version herunterladen und so eine lebenslange Lizenz erwerben, die du auf drei Geräten gleichzeitig nutzen kannst. Für diejenigen, die sich beim Herunterladen von Videos nicht nur auf YouTube beschränken möchten, verspricht der YouTube 4K Video Downloader außerdem auch eine Nutzung für andere Plattformen wie zum Beispiel Vimeo. 

YouTube 4K Video Downloader
Der Name des Programms hält, was es verspricht: YouTube Videos auch in 4K herunterladen. | Bild: YouTube 4K Video Downloader

youtube-dl mit YouTube-DLG

Wer es noch minimalistischer und komplett kostenlos haben möchte, der greift zum Kommandozeilen-Programm youtube-dl. Das kleine Tool unterstützt unbegrenzte Downloads und kann alles an Videos und Audio in unterschiedliche Formate umwandeln und herunterladen, was es auf YouTube zu finden gibt. Die Bedienung über die Kommandozeile von Windows 10 oder macOS ist für Laien allerdings nicht ganz so einfach, aber auch dafür findest du bei youtube-dl die nötige Unterstützung.

Wenn du youtube-dl mit YouTube-DLG verwendest, bekommst du auch eine sichtbare Oberfläche zu Gesicht, die mit ein paar wenigen Buttons die Bedienung sehr einfach gestaltet. Einfach den Video-Link in den Konverter einfügen, Videoqualität und das gewünschte Format der Audio-Datei bestimmen und den Download starten. Zudem lassen sich auch bequem mehrere Downloads gleichzeitig starten.

Online herunterladen mit downvids.net

Willst du gar kein Programm auf deinem PC installieren, lohnt auch der Blick auf die Webseite downvids.net. Hierbei handelt es sich um einen Online-Downloader für YouTube-Videos. Die Adresse des Videos wird für den Vorgang in die entsprechende Zeile kopiert. Darunter findest du Einstellungen für die Auflösung und das Format, in denen du dein Video konvertieren möchtest. Danach dauert der Download etwas, aber du kannst die heruntergeladene Datei im Anschluss auf deinem Computer speichern.

Downvids.net Online-Downloader
Über eine Webseite kannst du sehr bequem Videos von den unterschiedlichsten Kanälen auf YouTube herunterladen, ohne dabei zusätzliche Software installieren zu müssen. | Bild: downvids.net

YouTube-Premium-Abonnement: Eine Alternative?

Es gibt übrigens auch eine YouTube-eigene Methode für das Herunterladen von YouTube-Videos. Mit einem kostenpflichtigen YouTube-Premium-Abo kannst du jedes auf YouTube verfügbare Video auf dein Android-Smartphone oder iPhone mit iOS herunterladen. Doch die Methode hat auch Nachteile.

Das Premium-Abo des Dienstes kostet dich 12,99 Euro im Monat und der Download ist für Nutzer nur in den Apps für iOS und Android möglich. Die Videos lassen sich zudem nicht aus den Apps extrahieren. Grundsätzlich versteht YouTube diese Möglichkeit eher als Offline-Speicher, falls du längere Videos schauen möchtest, aber keine zuverlässige Internetverbindung hast, mit der Online-Videos schnell geladen werden können. Immerhin ist in YouTube-Premium auch YouTube Music Premium als Musikdienst integriert.

Vorsicht vor unseriösen Angebote und Programmen

Bei der Suche nach einem passenden Tool, solltest du bei im Netz verbreiteten Empfehlungen für Programmen oder Webseiten genauer hinschauen. Es gibt unzählige, kostenlose Angebote im Internet. Einige von denen können aber auch Schaden anrichten, indem sie Schadsoftware mitliefern. Nicht wenige holen sich so Malware, Ransomware oder andere Schädlinge auf den Rechner.

Das gleiche gilt übrigens auch für Webseiten, die dir den Download von YouTube-Videos anbieten. Nicht jede Internetseite will dir hier etwas Gutes tun. Es lohnt sich also genauer hinzuschauen und zur Not einfach die Finger von dubiosen Webseiten zu lassen. Mittlerweile gibt es aber einige gute und auch kostenlose Alternativen, wie unser Beispiel weiter oben zeigt.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.