Startseite Lautsprecher Soundbars Denon Home Sound Bar 550: Neue Premium-Soundbar mit Streaming

Denon Home Sound Bar 550: Neue Premium-Soundbar mit Streaming

Soundbars sind eine beliebte Methode, den Fernsehton aufzupeppen. Inzwischen können sie allerdings noch mehr. So hat Denon seine neue Home Sound Bar 550 beispielsweise fürs Streaming gerüstet. Lies hier, was das Gerät noch kann.
Denon Home Sound Bar 500 im Wohnzimmer

Mit 65 Zentimetern Breite gibt sich das Design der Denon Home Sound Bar 550 optisch zurückhaltend. Das erleichtert es, die lediglich 7,5 Zentimeter hohe Soundbar problemlos in einen Wohnraum zu integrieren.

Für einen alles andere als zurückhaltenden Sound bringt die Sound Bar 550 zwei 19-mm-Hochtöner und vier 55-mm-Fullrange-Treiber sowie drei passive Membranen mit. Damit liefert sie 3D-Surround-Sound in den Formaten Dolby Atmos und DTS:X. Freunde des gepflegten Bassdrucks können den kabellosen Subwoofer DSW-1H kombinieren. Außerdem integriert sich die Soundbar dank HEOS Built-in kabellos in ein bereits bestehendes HEOS-Multiroom-System. Denon empfiehlt hierfür natürlich die Verwendung der eigenen Denon-Home-Produkte. Eine weitere Möglichkeit ist, die Denon Home Sound Bar 550 mit zusätzlichen Denon-Home-Lautsprechern zu einem vollwertigen Surround-System zu erweitern.

Smarte Funktionen der Denon Home Sound Bar 500

Den Ton vom Fernseher empfängt die Denon-Soundbar auf Wunsch über ein HDMI-Kabel mit eARC-Unterstützung. Außerdem kannst du mit der Sound Bar 550 auf jede Menge Streaming-Dienste wie Spotify Free und Premium, Amazon Music HD, Tidal, Tune-In oder Deezer zugreifen. Auch ganz oldschool vom USB-Stick gibt sie deine Musik wieder. Ein optischer und ein 3,5-mm-Aux-Eingang stehen dir ebenfalls für den Anschluss von Quellen zur Verfügung. Über den 4K-fähigen HDMI-Eingang kannst du weitere hochwertige Quellen direkt anschließen. Ohne Kabel geht’s natürlich auch: Hierfür sind WLAN, AirPlay 2 und Bluetooth die Mittel der Wahl. An Formaten beherrscht die Denon Home Sound Bar 550 WMA bis zu 192 kbps, AAC und MP3 bis zu 320 kbps, FLAC, WAV und ALAC bis zu 24 bit/192 kHz sowie DSD 2,8 und 5,6 MHz – sie schreckt also auch vor echten High-Res-Dateien nicht zurück.

Eine Explosionszeichnung der Denon-Soundbar, in der die Anordnung der Lautsprechertreiber erkennbar ist.
Mit zwei Hochtönern und vier Fullrange-Treibern beschallt die Denon Home Sound Bar 550 das Wohnzimmer-Kino. | Bild: Denon

Bedienen lässt sich die Soundbar ganz klassisch über die mitgelieferte Fernbedienung, das Bedienfeld mit Annäherungssensor an der Oberseite oder über die HEOS-App. Auch von vielen TV-Fernbedienungen nimmt sie Befehle entgegen.

Im Frühjahr sollen per Firmware-Update die eingebauten Mikrofone für den Alexa-Sprachassistenten nutzbar werden. Wenn du dann Alexa aktivierst, kannst du ohne zusätzliches Gerät per Sprachbefehl die Lautstärke anpassen, Eingänge wählen oder Bässe und Höhen regulieren.

Verfügbarkeit und Preis

Die Denon Home Sound Bar 550 soll im Februar in die Läden kommen und 649 Euro kosten.

 

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.