Startseite Heimkino Soundbars Denon DHT-S218: Neue Einstiegs-Soundbar mit Dolby Atmos

Denon DHT-S218: Neue Einstiegs-Soundbar mit Dolby Atmos

Denon bringt mit der DHT-S218 eine neue Einstiegs-Soundbar auf den Markt. Dennoch beherrscht der Klangriegel Dolby Atmos.
Die Denon DHT-S218 ist eine neue Einstiegs-Soundbar mit Dolby Atmos. Bild: Denon

Denon hat fast schon still und heimlich eine neue Soundbar auf den Markt gebracht: die DHT-S218. Der Name hört sich nicht sonderlich einprägsam an, doch das Preis-Leistungs-Verhältnis des Klangriegels lässt dich vielleicht aufhorchen. Preislich konkurriert sie mit der Sonos Ray, kann aber durchaus eigene Mehrwerte mitbringen.

Denn die Denon DHT-S218 ist im Gegensatz zur Sonos Ray mit sowohl Dolby Atmos als auch HDMI eARC ausgestattet. Ansonsten bietet die Soundbar zwei Down-Firing-Subwoofer, zwei Mitteltöner und zwei Tweeter. Angenehm ist die relativ geringe Bauhöhe vom 60 Millimetern. Dadurch dürfte der Klangriegel unter die meisten Fernseher passen, ohne ins Bild zu ragen. Obendrein kann die DHT-S218 neben HDR10 auch Dolby Vision problemlos durchschleifen. Alle kompakte Soundbars, die wir getestet haben, findest du hier:

Freilich bietet die Denon DHT-S218 auch diverse Sound-Modi bzw. Klangverbesserungen an. Beispielsweise kann der sogenannte Dialog Enhancer in drei Abstufungen Stimmen in Filmen und Serien zur besseren Verständlichkeit anheben. Es gibt aber auch einen Modus namens “Pure Audio”, der alle Software-Eingriffe deaktiviert. Falls du möchtest, kannst du auch via Bluetooth mobile Endgeräte verbinden.

Denon DHT-S218: Bereits für nur 269 Euro erhältlich

Die Denon DHT-S218 unterstützt via HDMI auch VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto Low Latency Mode), was Spieler:innen gelegen kommen dürfte. Als weitere Schnittstellen sind aber auch noch Optical, analog und ein Subwoofer-Port zu nennen. Im Ergebnis bewirbt der Hersteller die Dolby-Atmos-Soundbar als schlankes und preisgünstiges Modell für kleinere Räume. Gegenüber den integrierten Lautsprechern deines TVs sollte sich hier eine merkliche Aufwertung erzielen lassen.

Die Rückseite der DHT-S218 mit den Schnittstellen. |
Die Rückseite der DHT-S218 mit den Schnittstellen. | Bild: Denon

Auch wenn Denon im Übrigen mit Dolby Atmos wirbt, solltest du dies nicht zu sehr auf die Goldwaage legen. Zwar kann die DHT-S218 das 3D-Tonformat verarbeiten, es fehlt aber an Upfiring-Treibern.

Technisch handelt es sich immer noch um eine 2.1 Soundbar aus dem Einstiegsbereich. Es ist also vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis, was sie interessant erscheinen lässt. Mehr Informationen zur DHT-S218 findest du auch hier auf der offiziellen Produktseite.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.