Startseite Heimkino Soundbars Denon DHT-S517: Neue Atmos-Soundbar mit Subwoofer

Denon DHT-S517: Neue Atmos-Soundbar mit Subwoofer

Die Soundbar Denon DHT-S517 will mit Wireless-Subwoofer und Dolby Atmos dein TV-Erlebnis akustisch verbessern. Was der Klangriegel sonst noch kann, erfährst du hier.
Denon DHT-S517 Soundbar Titel Bild: Denon

Heimkino-Profi Denon stellt mit der Soundbar DHT-S517 ein Heimkinoset im kompakten Format vor. Die Soundbar kommt mit einem passenden kabellosen Subwoofer und zwei Upfiring-Speakern für Dolby-Atmos-Inhalte. Was es sonst noch über die Denons DHT-S517 zu wissen gibt, erfährst du hier.

Dolby Atmos mit der Denon DHT-S517

Die Kombi aus Soundbar und Subwoofer teilen sich laut Hersteller insgesamt 3.1.2 Kanäle. Das bedeutet, dass du neben Bassverstärkung, dem linken und rechten Kanal auch einen designierten Center-Kanal hast. Dieser solte dabei helfen, Stimmen und Dialoge besser zu verstehen. Darüber hinaus – das auch ganz wortwörtlich – verfügt die Denon DHT-S517 über zwei Upfiring-Kanäle. Über diese wird Sound an deine Decke “gefeuert” und von dort zu dir zurück reflektiert. Filme mit Dolby-Atmos-Tonspur versprechen so noch beeindruckenderen Klang.

Denon DHT-S517 Soundbar Sideboard
Die Denon DHT-S517 will deinen TV-Sound aufpeppen. | Bild: Denon

Das sind die Eingänge der Denon DHT-S517

Um Dolby-Atmos-Inhalte von deinem Fernseher verarbeiten zu können, findest du auf der Rückseite der Denon SHT-S517 eine HDMI-eARC-Schnittstelle. Direkt daneben befindet sich ein weiterer HDMI-Eingang. Hier findet eine weitere Film-Quelle, wie zum Beispiel dein Blu-ray-Player, Platz. Bilddateien bis 4K können so durch die Soundbar zum TV geschleust werden.

Daneben verfügt die Soundbar DHT-S517 auch noch über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und einen optischen Eingang. Auf die Art kannst du deinen Fernseher auch dann mit der Soundbar verbinden, wenn er keine HDMI-ARC oder -eARC-Schnittstelle hat. Dolby-Atmos-Inhalte kannst du auf die Art jedoch nicht übertragen.

Denon DHT-S517 Soundbar Anschlüsse
Über die HDMI-eARC-Schnittstelle kommt der Atmos-Sound zur Soundbar. | Bild: Denon

Soundsystem für Film und Musik

Sollte dir die kabelgebundenen Anschlussmöglichkeiten nicht ausreichen, kannst du zudem Ton und Musik über Bluetooth zur DHT-S517 von Denon schicken. Zwar kann die Soundbar selbst keine Inhalte aus dem Internet streamen, aber über dein Smartphone hast du per Bluetooth die Möglichkeit, Spotify und Co. über das Soundsystem zu hören.

Damit die Soundbar in jeder Situation gut klingt, stattet Denon die DHT-S517 mit mehreren Soundmodi aus. Movie Mode, Music Mode und Night Mode sollen die Performance an den wiedergegebenen Inhalt anpassen – und zu später Stunde deine Nachbarn schlafen lassen. Zudem lässt sich die Sprachverständlichkeit in drei Stufen anpassen. Der Pure Mode deaktiviert alle Klanganpassungen und soll dir den “reinen Sound” liefern.

Denon DHT-S517 Subwoofer
Die Denon DHT-S517 kommt mit eigenem Subwoofer im Lieferumfang. | Bild: Denon

Preis und Verfügbarkeit

Für eine UVP von 399 Euro kannst du das Soundbar-Set Denon DHT-S517 ab Ende Januar 2022 in dein Wohnzimmer stellen.

Noch mehr Dolby-Atmos-Soundbars findest du in unserer Bestenliste:

Was hältst du von Denons neuester Atmos-Soundbar? Wieviele Kanäle braucht dein ideales Heimkino? Schreib es uns in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.