Startseite Heimkino AV-Receiver AV-Receiver: Sony überrascht mit gleich fünf neuen Modellen

AV-Receiver: Sony überrascht mit gleich fünf neuen Modellen

Bereits ab rund 1.000 Euro gehen die fünf neuen Receiver von Sony los. Was sie dafür bieten, fassen wir zusammen.
Sony AV-Receiver

Wie aus dem Nichts kündigt Sony heute neue AV-Receiver an – und davon ganze fünf Stück. Das neue Line-up umfasst verschiedene Preisklassen und sollte für jeden Zweck das richtige Modell mitbringen. Wir zeigen dir, was du von den neuen AV-Receivern erwarten kannst.

Sony macht bei den AV-Receivern keine halben Sachen

Wer hätte das gedacht: Sony will es scheinbar wieder voll wissen und bringt gleich fünf neue AV-Receiver auf den Markt. Der ist in den letzten Jahren vor allem von Sound United und deren Receiver der Marken Denon und Marantz dominiert worden – zumindest was Modelle der unteren Preisklassen betrifft. Und auch in unserer Bestenliste findet sich ein Denon ganz oben:

Klar, der Sound spielt bei einem AV-Receiver eine bedeutende Rolle, sowohl Dolby Atmos als auch DTS:X sind an Bord. Ebenfalls dabei: Sonys eigenes 360 Spatial Sound Mapping, was wir schon bei der Sony HT-A9 Soundbar erleben durften. Und wo wir schon dabei wären: Die sehr ähnlichen Rears SA-RS3S sowie SA-RS5 und die beiden kabellosen Subwoofer, SA-SW3 sowie SA-SW5, können drahtlos mit den AV-Receivern von Sony kommunizieren. Besitzt du zusätzlich bereits Sonos-Lautsprecher, könnte dich freuen, dass du einen Sonos Port anschließen kannst, um den Receiver per Sonos App zu steuern.

Für alle Gamer*innen interessant: Alle Modelle bieten HDMI 2.1 Ein- sowie Ausgänge mit Unterstützung für [email protected] Hz, VRR und ALLM. Die Anschlüsse können aber auch 8K-Signale verarbeiten und geben HDR10, HLG, Dolby Vision sowie IMAX Enhanced weiter.

Die einzelnen Modelle im Detail

Wir sprachen eingangs von fünf Modellen. Die sind sich zwar in vielen Punkten ähnlich, unterscheiden sich aber gerade im Hinblick auf Preis und Anschlüsse. Diese Modelle wurden vorgestellt:

Sony STR-AN1000

  • 7.2 Kanäle
  • 6 HDMI-Eingänge (zwei davon HDMI 2.1), 2 Ausgänge
  • Preis: 1.100 US-Dollar / rund 1.000 Euro

Sony STR-AZ1000ES

  • 7.2 Kanäle
  • 6 HDMI-Eingänge (vier davon HDMI 2.1), 2 Ausgänge
  • Preis: 1.100 US-Dollar / rund 1.000 Euro

Sony STR-AZ3000ES

  • 9.2 Kanäle
  • 6 HDMI-Eingänge (vier davon HDMI 2.1), 2 Ausgänge
  • Preis: 1.700 US-Dollar / rund 1.550 Euro

Sony STR-AZ5000ES

  • 11.2 Kanäle
  • 7 HDMI-Eingänge (vier davon HDMI 2.1), 2 Ausgänge
  • Preis: 2.100 US-Dollar / rund 1.900 Euro

Sony STR-AZ7000ES

  • 13.2 Kanäle
  • 7 HDMI-Eingänge (vier davon HDMI 2.1), 2 Ausgänge
  • Preis: 3.300 US-Dollar / rund 3.000 Euro

Erscheinen sollen die neuen AV-Receiver von Sony bereit im März. Allerdings: Die Modelle wurden bisher nur für die USA angekündigt. Und in der Vergangenheit haben es die Geräte der ES-Serie in der Regel nicht nach Europa geschafft. Bliebe am Ende nur noch der Einstiegs-Receiver STR-AN1000 übrig, für den jedoch ebenfalls eine Bestätigung für Europa bisher ausgeblieben ist.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.