Startseite Fernseher Samsung QN95B vs. Samsung QN90B: Lohnt der Aufpreis?

Samsung QN95B vs. Samsung QN90B: Lohnt der Aufpreis?

Der eine das Topmodell, der andere steht eine Stufe darunter: Samsung QN95B vs. Samsung QN90B. Wo liegen die Unterschiede, wer hat die Nase vorn? Und vor allem: Ist der Preisunterschied gerechtfertigt?
Samsung QN95B vs. Samsung QN90B

Vor dem Fernseherkauf lohnt immer auch ein Vergleich. Da wir jede Menge Fernseher schon getestet haben, können wir dir dabei helfen. Wir lassen antreten: Samsung QN95B vs. Samsung QN90B. Lohnt es sich, den Aufpreis zu zahlen, oder reicht im Alltag auch der QN90B? Wir zeigen es dir.

Samsung QN95B vs. Samsung QN90B – die Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Überblick

  • Hohe Kontraste bei beiden QLED-Fernsehern
  • Größentechnisch mit 55, 65, 75 und 85 Zoll breit aufgestellt, den QN90B erhältst du zudem in 43 und 50 Zoll
  • Beide bieten HDR-Unterstützung durch HDR10, HDR10+ und HLG
  • Vier HDMI 2.1-Anschlüsse und bis zu 120 Hz bei 4K-Auflösung an beiden TVs

Du siehst, viele Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Fernsehern. Im Detail stecken aber auch Unterschiede. Falls du zusätzlich wissen willst, wie sie gegen andere 4K-Fernseher abschneiden, lohnt ein Blick in die Bestenliste:

Vor dem Vergleich fassen wir für dich kurz unsere Testergebnisse der TVs zusammen.

Samsung QN95B

Das 4K-QLED-Topmodell von Samsung

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Größen: 55″, 65″, 75″, 85″ | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HDR10+, HLG

  • Großartiges Bild, sehr hohe Spitzenhelligkeit
  • Sehr gute Entspiegelung
  • Reaktionsschnelles Gaming dank 4 x HDMI 2.1
  • Gute Klangqualität
  • Slim-Design mit One-Connect-Box
  • Kein Dolby Vision
  • Kein Kopfhörer-Anschluss

Großartige Spitzenhelligkeit und satte Farben, damit punktet der Samsung QN95B. Weil zudem die Entspiegelung sehr gut ausfällt, werden Filme und Serien zum Genuss. Gerade in Kombination mit HDR, auch wenn leider nicht Dolby Vision unterstützt wird. 4K bei gleichzeitigen 120 Hz sind möglich, auch alle anderen Vorteile von HDMI 2.1 werden genutzt. Du kannst den Fernseher sogar mit bis zu 144 Hz bei 4K-Auflösung betreiben.

Willst du ihn an die Wand hängen, überzeugt die geringe Dicke, die zudem gleichmäßig ausfällt. Die Anschlüsse kannst du auch bei flacher Wandmontage erreichen, denn sie finden sich in einer separaten One-Connect-Box. Lediglich ein Kopfhörer-Anschluss fehlt, sonst ist alles dabei. Bedienung und Praxis sind aber noch ausbaufähig.

Aktuelle Angebote für den Samsung QN95B:

Du findest hier unseren ausführlichen Test des Samsung QN95B.

Samsung QN90B

Die kleine Ausführung fürs Gaming

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Größen: 43″, 50″, 55″, 65″, 75″, 85″ | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HDR10+, HLG

  • Sehr gute Bildqualität
  • Hohe Spitzenhelligkeit
  • Viermal HDMI 2.1 für Gaming
  • Recht guter Ton
  • Kein Dolby Vision
  • Kein Kopfhörer-Anschluss

Farbwiedergabe und Bildqualität auf hohem Niveau, aber bei Spitzenhelligkeit und Entspiegelung nicht ganz so stark. HDR-Inhalte können besonders überzeugen, hier fehlt nur Dolby Vision. Gamer*innen freuen sich über vier HDMI 2.1-Anschlüsse und bis zu 144 Hz bei 4K – allerdings nur bei den Fernsehern unter 55 Zoll Bildschirmdiagonale. Ansonsten sind es 120 Hz.

Die Bedienung ist etwas gewöhnungsbedürftig, Streaming steht eher im Fokus. Das Design überzeugt mit schlanker, fast rahmenloser Bauweise – die Anschlüsse fallen zudem Wandmontage-tauglich aus.

Aktuelle Angebote für den Samsung QN90B:

Du willst mehr erfahren? Schau gerne in unseren Testbericht des Samsung QN90B.

Samsung QN95B oder Samsung QN90B, der Vergleich

Der Name verrät es schon: Die beiden Samsung-Fernseher sind sich sehr ähnlich. Weil im Detail aber doch so manche Überraschung lauert, lohnt ein genauer Blick. Wir gehen die Kategorien Design, Bildqualität, Anschlüsse, Bedienung, Smart-TV und Klangqualität mit dir durch.

Das Design: elegant unauffällig

Eigentlich ist es fast egal, für welchen der beiden Fernseher du dich entscheidest. Ob nun der Samsung QN95B oder der Samsung QN90B, beide punkten beim Design mit einem fast rahmenlosen Äußeren und einer geringen Dicke. Während der QN95B absolut plan auf der Rückseite daherkommt, zeigt der kleinere Bruder eine leichte Wölbung. Bei der Aufstellung oder Wandmontage macht das jedoch kaum einen Unterschied.

Allerdings: Der Samsung QN95B setzt auf eine One-Connect-Box, die per dünnem Kabel an den Fernseher angeschlossen wird und alle Anschlüsse beherbergt. Dadurch ist eine flachere Anbringung an der Wand möglich als beim QN90B, bei dem die Anschlüsse klassisch auf der Rückseite zu finden sind. Daher geht der Punkt Design auch knapp an den Samsung QN95B.

Unsere Design-Noten: 

Samsung QN95B: 9,3
Samsung QN90B: 9,1

Wer liefert das bessere Bild, der QN95B oder der QN90B?

Auf den Punkt gebracht: Der Samsung QN95B hat hier die Nase vorn. Das liegt aber vor allem an einer besseren Entspiegelung und einer erhöhten Spitzenhelligkeit. Zudem werkelt hier ein etwas verbesserter Prozessor. Zuletzt liegt er auch beim Gaming leicht vorn, [email protected] Hz ist möglich. Das gilt aber nur, wenn man die größeren Modelle vergleicht. Unter 55 Zoll kann nämlich auch der Samsung QN90B die 144 Hz schaffen, du musst dann aber mit noch etwas mehr Spiegelungen zurechtkommen.

Allerdings merkt man all diese Unterschiede nur im direkten Vergleich und im Detail. Zugegeben, der Samsung QN95B schafft in unserem Test doppelt so viele Nits bei der Helligkeit, wir hatten beim Samsung QN90B aber auch nur ein 50 Zoll-Modell da, die Geräte ab 55 Zoll sollen ebenfalls die 2.000 Nits knacken. Die rund 1.000 Nits, die wir im Test beim Samsung QN90B ermittelt haben, sind aber ebenfalls ausreichend hell und reichen an aktuelle OLED-Fernseher heran.

Beide Fernseher punkten ansonsten mit toller HDR-Performance, tiefem Schwarz und bunten, knalligen Farben. Aufgrund der genannten Unterschiede siegt der Samsung QN95B aber im Vergleich der Bildqualität.

Unsere Bildqualität-Noten: 

Samsung QN95B: 9,4
Samsung QN90B: 9,1

Anschlüsse: Beinahe identisch

Was die Menge an Anschlüsse anbelangt, lohnt kaum ein Vergleiche der beiden Fernseher. Der QN95B besitzt einen zusätzlichen USB-Anschluss, ansonsten bieten beide vier HDMI 2.1-Anschlüsse, die VRR und Co. unterstützen, drei Antenneneingänge, WLAN, Bluetooth und mehr.

Der größte Unterschied liegt bei der Positionierung. Beim Samsung QN90B findest du alle Anschlüsse am Fernseher selbst, auf der Rückseite. Der QN95B hingegen lagert alles aus, das einzige Kabel zum TV ist das Kabel der One-Connect-Box. Die kannst du auch am Standfuß befestigen, um die Anschlüsse nah am Gerät zu positionieren. Und weil diese Box ein wenig mehr Flexibilität bietet und zudem noch ein USB-C-Anschluss für eine Kamera verbaut ist, geht auch hier der Samsung QN95B in Führung.

Unsere Anschlüsse-Noten: 

Samsung QN95B: 9,3
Samsung QN90B: 9,2

Ähnliche Fernseher, ähnliche Bedienung

Samsung QN95B vs. Samsung QN90B – die Fernseher klingen fast gleich, da dürfte es keine Überraschung sein, dass man bei der Bedienung auf dieselben Tugenden setzt. Die mitgelieferte Fernbedienung ist minimalistisch – ein paar Knöpfe zum Steuern, ein Mikro und das war’s. Du wirst schon beim Anblick merken: Diese Fernbedienung ist auf Streaming, nicht aufs klassische Fernsehen zugeschnitten.

Samsung QN95B vs. Samsung QN90B Selbe Fernbedienung
Die Fernbedienung beider Fernseher: funktional, minimalistisch, klein.

Durch die wenigen Tasten fällt der Komfort bei der Navigation aber etwas kompliziert aus. Immerhin: Dank Sprachsteuerung und Smartphone-App hast du gleich mehrere Optionen. Weil aber eben dieselbe Fernbedienung zum Einsatz kommt, fallen auch die Noten gleich aus:

Unsere Bedienung und Praxis-Noten: 

Samsung QN95B: 8,5
Samsung QN90B: 8,5

Samsung QN95B vs. Samsung QN90B – Unterschiede beim Smart-TV?

Kürzen wir ab: die Bedienoberfläche ist identisch bei beiden TVs. Tizen heißt hier das Zauberwort. Das Betriebssystem kann besonders bei der App-Auswahl überzeugen. Du findest nahezu jede wichtige App, egal ob einen der Videostreaming-Dienste oder Apps zum Zocken, etwa Xbox, Nvidia GeForce Now oder Stadia.

Trotz leicht unterschiedlicher Prozessoren ist die Bedienung jederzeit flüssig, weswegen es hier ebenfalls einen Gleichstand bei den Noten gibt.

Unsere Smart TV-Noten: 

Samsung QN95B: 9,3
Samsung QN90B: 9,3

Der Klang der beiden Fernseher

Den Samsung QN95B und den Samsung QN90B fair gegenüberzustellen, ist gar nicht so leicht. Denn: Je nachdem, in welcher Größe du den QN90B kaufen möchtest, kommen unterschiedliche Lautsprecher zum Einsatz. Setzt du auf die 43 oder 50 Zoll-Variante, musst du dich mit Stereo-Sound zufriedengeben. Ab 55 Zoll setzten beide TVs auf einen 4.2.2-Aufbau beim Ton. Durch 70 Watt gegenüber 60 Watt beim QN90B liefert der Samsung QN95B beim Klang etwas besser ab – ein allzu großer Unterschied ist das jedoch nicht. Die von uns getestete 50 Zoll-Variante des Samsung QN90B klingt aber ebenfalls gut.

Sollte dir das nicht ausreichen, kannst du aber natürlich mit einer Soundbar aushelfen. Wählst du eine passende von Samsung selbst, etwa die Samsung HW-Q610B, kannst du auf „Q-Symphony“ zurückgreifen. Der Sound wird dann über beide Geräte ausgegeben, um ein räumlicheres Erlebnis zu bieten. Am Ende reicht es aufgrund der leicht geringeren Leistung des Samsung QN90B wieder nur für den zweiten Platz.

Unsere Klangqualität-Noten: 

Samsung QN95B: 8,1
Samsung QN90B: 7,8

Unser Fazit: Welcher Samsung-QLED passt zu dir?

Samsung QN95B vs. Samsung QN90B, welcher lohnt sich mehr? Das kommt darauf an. Ist dir die möglichst beste Qualität wichtig? Dann greif zum Samsung QN95B. Gleiches gilt auch, wenn du unbedingt deinen Fernseher an der Wand anbringen möchtest, die One-Connect-Box ist in dieser Hinsicht Gold wert. Dafür zahlst du aber auch einen recht hohen Preis, für den du schon sehr gute OLED-Fernseher erhalten kannst.

Der Samsung QN90B zieht auf dem Papier in jeder Kategorie den Kürzeren – das macht aber gar nichts. Die jeweiligen Einsparungen sind sinnvoll, da sie die Qualität nicht zu sehr beeinflussen, du am Ende aber einen immer noch sehr guten QLED zum kleinerer Preis kaufen kannst. Denn: Je nach Größe liegen sie mehrere hundert Euro auseinander. Zusätzlicher Bonus: die kleineren Modelle, also unter 55 Zoll, sind nur beim QN90B verfügbar und legen bei den Gaming-Features im Vergleich zu den großen Versionen sogar noch einen drauf.

Hier findest du den Samsung QN95B:

Und hier kannst du Angebote zum Samsung QN90B entdecken:

Von den beiden QLEDs, spricht dich da eher Samsung QN95B oder der Samsung QN90B an? Oder setzt du lieber auf OLEDs? Lass uns gerne einen Kommentar da!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.