Startseite News QuietComfort 35 II mit Noise Cancelling-Problemen – Bose stattet Hausbesuche ab

QuietComfort 35 II mit Noise Cancelling-Problemen – Bose stattet Hausbesuche ab

Nach einem Firmware-Update hat Boses QuietComfort 35 II mit Noise Cancelling-Problemen zu kämpfen. Nun ergreift der Hersteller ungewöhnliche Maßnahmen.
1
Quelle: Bose

„Kaum ein Noise-Cancelling-Drahtloskopfhörer bietet ein derart stimmiges Gesamtpaket“ – mit diesen Worten lobte die HIFI.DE-Redaktion den Bose QuietComfort 35 II im Test. In diesem Jahr haben sich für einige Nutzer aber offenbar dezente Probleme ergeben – und die haben ausgerechnet mit einem prominenten Feature des Kopfhörers zu tun.

QuietComfort 35 II: Firmware-Update brachte Noise Cancelling-Probleme

Im Juni dieses Jahres veröffentlichte Bose eine neue Firmware für den QuietComfort 35 II. Eigentlich sollte das Update mit der Versionsnummer 4.5.2 diverse Software-seitige Verbesserungen bringen, darunter im Musik-Sharing. Allerdings fluteten sich die offiziellen Bose-Foren im Nachgang mit Anmerkungen besorgter Nutzer, die ein Problem mit dem Kopfhörer festgestellt hatten.

„Nach [dem] Update von 4.3.6 auf 4.5.2 funktioniert [das Noise Cancelling] nicht mehr richtig“, schreibt ein Käufer etwa in der deutschsprachigen Sektion der Bose-Foren. Ein anderer beklagt: „Mir ist in den vergangenen Wochen vor allem in Zügen und Flugzeugen aufgefallen, dass die Geräuschunterdrückung weniger effektiv zu sein schien.“

Und diese Nutzer sind keine Einzelfälle: Auch im englischsprachigen Bose-Forum berichten zahlreiche Käufer seit besagtem Update von merkbaren Funktionsproblemen im Noise Cancelling. Weil von Herstellerseite in den Folgemonaten keine Problemlösung nachgereicht wurde, änderte das Bewertungsportal RTINGS sogar seinen ursprünglichen Test und bestätigte den Verdacht vieler Nutzer:

„Das Active Noise Cancelling des Bose QC35 II ist ziemlich gut […], allerdings nicht mehr ganz so effektiv wie im Vorfeld des 4.5.2-Updates.“

Bose reagiert – und bietet Kunden Hausbesuche an

In den Monaten seit der Veröffentlichung des Firmware-Updates meldete sich Bose einige Male mit mehr oder weniger ratlosen Updates zurück. Die Ursache des Problems konnte der Hersteller bislang aber offenbar nicht identifizieren – und bei firmeneigenen Geräten wohl auch nicht replizieren.

Jetzt ansehen: Aktuelle Kopfhörer mit „Noise Cancelling“-Funktion 2019

Auch weiterhin zeigt sich Bose aber um eine Problemlösung bemüht – und bietet Kunden in einem dedizierten Forenbeitrag inzwischen sogar Hausbesuche an. Das Ziel sei, den Bose-Tüftlern eine Möglichkeit zu verschaffen, die betroffenen Geräte in ihrem „natürlichen Habitat“ zu testen. Interessierte müssen sich dafür über eine Umfrage bei Bose melden. Eine Einschränkung gibt es dann aber doch:

„Wir suchen nach Nutzern, die in einer vernünftigen Entfernung zu unseren Bose-Büros in Massachusetts leben […]. Wenn du qualifiziert bist, melden wir uns vielleicht telefonisch, um weitere Möglichkeiten zu diskutieren, darunter potenzielle Hausbesuche.“

Das Noise Cancelling-Problem des QuietComfort 35 II ist nicht die einzige Baustelle, um die sich Bose in jüngerer Vergangenheit kümmern musste: So hatte das Unternehmen etwa die Sleepbuds-Produktion einstellen und eine Strafzahlung wegen Preisabsprachen leisten müssen.

Besitzt du einen Bose QuietComfort 35 II und leidest ebenfalls unter dem Noise Cancelling-Problem? Teile deine Erfahrungen mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Solo Pro: Erster On Ear-ANC-Kopfhörer von Beats angekündigt
» Bose: Portable Home Speaker mit Sprachsteuerung und Akku vorgestellt
» Bose: Earbuds 500 und 700 angekündigt

1 Kommentar

  1. Avatar Platzhalter*Klangmeister*

    „Die Ursache des Problems konnte der Hersteller bislang aber offenbar nicht identifizieren – und bei firmeneigenen Geräten wohl auch nicht replizieren.“

    Die lügen doch sind sind einfach total unfähig (kein EINZIGES Gerät anhand dem man das Problem nachvollziehen kann??)

    Wenn man mal das englische Bose Forum so querliest stellt es einem die Haare auf. Hunderte Nutzer berichten von dem gleichen Problem aber Bose tut so wie wenn sie es sich einbilden oder empfielt einen Reset der natürlich nicht hilft. („we are so sorry that you have problems“….“would you kindly please….“).

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.