Startseite Video-Streaming Netflix Netflix: Wie viel Datenvolumen verbraucht der Streaming-Dienst?

Netflix: Wie viel Datenvolumen verbraucht der Streaming-Dienst?

Netflix verbraucht je nach Einstellungen und Nutzung ordentlich Datenvolumen. Wovon das abhängig ist und wie sich der Datenverbrauch anpassen lässt erklären wir dir in diesem Ratgeber.
Netflix Datenverbrauch einstellen Bild: Unsplash

Netflix-Abonnenten, die den Dienst nur zu Hause nutzen oder sich den Luxus eines Mobilfunkvertrag mit unbegrenztem Datenvolumen gönnen, machen sich sicherlich nur selten Gedanken darüber, wieviel Bandbreite der Streaming-Dienst benötigt. Anders sieht das bei den meisten von euch aus, die Netflix auch unterwegs nutzen und nur über begrenztes Datenvolumen verfügen. Hier können ein paar Folgen der Lieblingsserie schnell das komplette monatlich verfügbare Datenvolumen aufbrauchen. Entweder wars das dann für den Rest des Monats mit schnellem Internet von unterwegs, oder man muss teure Datenpakete nachkaufen. Beides keine schönen Optionen. Deswegen haben wir uns angesehen, wieviel Daten Netflix so verbraucht und an welchen Stellschrauben du drehen kannst um den Datenverbrauch an deine Bedürfnisse anzupassen.

Jetzt ansehen: Die aktuell 50 besten Serien bei Netflix

Netflix von unterwegs mit dem Handy streamen

Wenn du Netflix-Inhalte von unterwegs über deinen Mobilfunkanbieter auf dein Handy streamen willst, kannst du in den Datenverbrauch in der Netflix-App individuell anpassen. Die dazu nötigen Einstellungsmöglichkeiten „Automatisch“, „Nur WLAN“, „Daten sparen“ und „Maximaler Datenverbrauch“ sind zwar selbsterklärend, doch im Folgenden findest du noch einmal eine genaue Übersicht über die einzelnen Optionen mit der Info wieviel Datenverbrauch konkret zu erwarten ist:

  • Automatisch – Die Option „Automatisch“ bietet eine ausreichend gute Video-Qualität, und passt sich der jeweiligen verfügbaren Bandbreite an. Hierbei verbraucht Netflix innerhalb von vier Stunden ca. einen Gigabyte deines kostbaren Datentarifs.
  • Nur WLAN – „Nur WLAN“ ermöglicht das Streamen nur über eine bestehende WLAN-Verbindung und sorgt somit dafür, dass du nicht aus Versehen dein Datenvolumen für Netflix aufbrauchst.
  • Daten sparen – Die Option „Daten sparen“ liefert eine merklich schlechtere Qualität, hilft dadurch aber dabei, dass dein Datenvolumen länger hält. Netflix überträgt hierbei etwa einen Gigabyte in einem Zeitraum von sechs Stunden.
  • Maximaler Datenverbrauch – Die Einstellung „Maximaler Datenverbrauch“ ermöglicht das Streamen von Netflix-Inhalten in der höchsten Qualität, die für das verwendete Gerät und deinen Netflix-Tarif möglich ist. Ein Gigabyte wird hierbei teilweise schon innerhalb von 20 Minuten oder weniger verbraucht. Die Qualität ist natürlich merklich besser, aber auf einem kleinen Smartphone-Displays ist das unserer Erfahrung nach nicht unbedingt notwendig.

Mobilen Datenverbrauch einstellen – So geht´s

Um den Datenverbrauch für dich anzupassen, musst du in der Netflix-App die App-Einstellungen aufrufen. Die findest du unter „mehr“, je nach Gerät entweder durch drei horizontal verlaufenen Striche oder drei vertikale Punkte gekennzeichnet.

Auch über mobile Geräte wie Smartphone oder Tablet kann der Datenverbrauch nach Wunsch reguliert werden. | Bild: HIFI.DE

Unter der Rubrik „App-Einstellungen“ finden sich unter „Video-Wiedergabe“ die Einstellungen zum mobilen Datenverbrauch.

Die Rubrik „App-Einstellungen“ bietet dem Nutzer verschiedene Möglichkeiten, seine mobile Netflix-App auf das eigene Nutzungsverhalten anzupassen. | Bild: HIFI.DE

Der eingestellte Verbrauch gilt nur für das jeweilige Gerät, an dem die Einstellungen vorgenommen wurden und lässt sich jederzeit ändern. Bei Download-Videoqualität geht es nicht um Streaming, sondern um die Größe der Videos die du für Offline-Verfügbarkeit herunterladen kannst um diese dann ohne Internetverbindung von unterwegs ansehen zu können.

Bessere Video-Qualität verbraucht mehr Gigabyte

Abgesehen von den Einstellungen zum mobilen Datenverbrauch hängt die Bandbreite die Netflix für das Streamen deiner Inhalten verbraucht, auch vom jeweils genutzten Netflix-Tarif ab, da dieser die maximale Auflösung und damit die Datenraten begrenzt. Wer seine Filme und Serien in hoher Auflösung schauen möchte, benötigt deutlich mehr Datenvolumen, als für das Streamen von Inhalten in Standardauflösung (SD) notwendig ist.

Netflix bietet seinen Nutzern drei verschiedene Abo-Optionen (SD, Full HD und 4K Ultra HD), die die maximale Auflösungen für deinen Netflix-Content festlegen. Netflix gibt die folgenden Datenraten für die verschiedenen Auflösungen an:

  • SD-Auflösung – Einen Gigabyte pro Stunde
  • Full HD-Auflösung – Drei Gigabyte pro Stunde
  • 4K Ultra HD-Auflösung – Sieben Gigabyte pro Stunde

Demnach können Inhalte auf Netflix, die in 4K verfügbar sind, nur mit dem 4K Ultra HD-Tarif in der höchsten Auflösung wiedergegeben werden. Doch nicht nur die Bild-Auflösung bestimmt über das verbrauchte Datenvolumen, sondern auch die Nutzung von HDR und die durchschnittliche Frame Rate.

Speicherplatz-Bedarf von Netflix Inhalten die offline verfügbar sind

Die Angaben zu den Datenraten sowie die Einstellungen unter Download-Videoqualität sind wichtig für den notwendigen Speicherplatzbedarf, wenn du Netflix-Filme und Serien auf dein Smartphone herunterladen willst, um diese auch ohne bestehende Internetverbindung und damit auch ohne mobile Datennutzung schauen zu können. Wie das im Detail funktioniert erklären wir in einem eigenen Ratgeber zum Thema.

Datenverbrauch pro Gerät einstellen

Außerdem ermöglicht Netflix seinen Abonnenten, den Datenverbrauch pro Gerät anzupassen – unabhängig davon, ob ein mobiler Datentarif zum Streamen verwendet wird oder nicht. Hier gibt es vier Optionen:

Dies ist allerdings nur auf bestimmten Geräten möglich. Darunter Android-Smartphones und iPhones, in der Web-App, Apple TV und Fire TV.

Im Folgenden erklären wir dir, wie du den Datenverbrauch pro Gerät einstellst.

Allgemeinen Datenverbrauch über die Netflix-App anpassen

Hierfür muss man sich in sein Netflix-Profil einloggen. Das personalisierte Icon, das oben auf der rechten Seite zu finden ist, bietet nach einem Klick, die Optionen „Konto“, „Hilfe-Center“ und „Aus Netflix ausloggen“ an.

Unter „Konto“ kann man seinen eigenen Account verwalten und individuelle Einstellungen vornehmen. | Bild: HIFI.DE

Nach einem Klick auf „Konto“ findet man nun eine Übersicht über die personalisierten Daten, Abo-Details, Einstellungen und weitere Profile, die ebenfalls Teil des Abonnements sind. Diese Profile sind unter der Bezeichnung „Profile und Kindersicherung“ zusammengefasst. Unter dem eigenen Profil findet man als letzte Einstellungsoption den Punkt „Wiedergabe-Einstellungen“, die sich durch einen Klick auf „Ändern“ anpassen lassen. Der gewünschte Datenverbrauch pro Gerät kann nun eingestellt werden.

In den „Wiedergabe-Einstellungen“ findet man Option, mit denen sich das Abspielen von Netflix-Inhalten anpassen lässt.

Im letzten Schritt muss die Änderung des Datenverbrauchs gespeichert werden. Laut Netflix übernimmt die App die veränderten Einstellungen innerhalb der nächsten acht Stunden. Der festgelegte Datenverbrauch trifft außerdem nur auf das gewählte Profil zu, in dem die Einstellungen vorgenommen wurden. Die anderen Profile müssen demnach bei Bedarf separat angepasst werden.

Sofern beim mobilen Datenverbrauch und dem Datenverbrauch der einzelnen Profile Einstellungen vorgenommen wurden, beeinflussen sich diese nicht gegenseitig.

Der Einfluss deiner Internet-Bandbreite

Doch auch die Geschwindigkeit der eigenen Internetverbindung spielt für die Wiedergabe von SD, HD oder 4K-Auflösung eine entscheidende Rolle. Ist die Verbindung nicht schnell genug, drosselt Netflix automatisch die Datenrate und reduziert die Qualität.

Übersicht der für Netflix empfohlenen Internet-Geschwindigkeiten:

  • Die mindestens erforderliche Geschwindigkeit für die Nutzung von Netflix: 0,5 Mbit pro Sekunde
  • Die von Netflix empfohlene Geschwindigkeit: 1,5 Mbit pro Sekunde
  • Empfohlene Internet-Geschwindigkeit für Standardauflösung: 3,0 Mbit pro Sekunde
  • Die empfohlene Bandbreiten-Geschwindigkeit für HD-Auflösung: 5,0 Mbit pro Sekunde
  • Empfohlene Internet-Geschwindigkeit für 4K-Auflösung: 25 Mbit pro Sekunde

Ist dir die Video-Qualität wichtiger als dein Datenverbrauch oder nimmst du die Qualitätsabzüge in Kauf? Teile uns deine Meinungen und Erfahrungen gerne in den Kommentaren mit! 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.