Startseite News Roon Nucleus: Musikserver mit neuem Chassis-Design & Europastart

Roon Nucleus: Musikserver mit neuem Chassis-Design & Europastart

Der Software-Entwickler Roon Labs hat ein frisches Design und technische Erweiterungen für seine Musikserver-Serie Nucleus angekündigt. Was soll sich ändern und wie wirkt sich die Neuerung auf den Preis aus?
Roon Nucleus Musikserver Quelle: Roon Labs

Anlässlich einer Veränderung in der Produktion will Hersteller Roon seiner Musikserver-Serie ein leicht verändertes Design spendieren. Die zweite Generation des Roon Nucleus und des großen Bruders Nucleus Plus soll zudem bald auch in Europa verfügbar sein.

Roon Nucleus Chassis mit leichten Anpassungen

Der Roon Nucleus verwaltet die Musik von der integrierten Festplatte, der USB 3.0-Schnittstelle oder Streaming-Diensten wie Tidal und Qobuz. Er soll in der Lage sein, ein Multiroom-Setup über sechs Zonen gleichzeitig aufzubauen und je nach Festplattenkonfiguration über 100.000 Songs zu speichern.

Roon Musikstreaming
Die Nucleus-Musikserver von Roon im Einsatz.  | Bild: Roon Labs

Mit dem kürzlich vollzogenen Umzug der Produktionsstätte aus dem Fernen Osten nach Kalifornien hat Roon der Nucleus-Serie nun einige Design-Anpassungen spendiert. Die technischen Spezifikationen sollen dabei weitestgehend unberührt bleiben, der Hersteller gibt jedoch an, die Dimensionen zu verändern.

Ein flacheres Design samt größerer Fläche soll Platz für einen zweiten HDMI-Ausgang und Festplatten mit 15 statt neun Millimeter Tiefe schaffen. Das Vollmetallgehäuse soll passiv-gekühlt und somit lautlos bleiben.

Musikserver kommt im September nach Europa

Der Roon Nucleus Plus bleibt mit einem Intel NUC mit i7-Prozessor, acht Gigabyte RAM und 128 Gigabyte SSD-Festplatte ausgerüstet. Derweil kommen im Nucleus weiterhin ein Intel NUC i3-Prozessor, vier Gigabyte RAM und eine 64 Gigabyte SSD zum Einsatz.

Jetzt ansehen: Die Highlights der IFA 2019

Die Verpackung des Roon Nucleus und seines leistungsfähigeren Bruders soll außerdem umweltfreundlicher werden, verspricht der Hersteller. Am Preis soll sich unterdessen nichts ändern. Die beiden neuen Versionen werden noch im September 2019 in Großbritannien für 1.500 respektive 2.500 Pfund erwartet.

Hast du bereits Erfahrungen mit dem Roon-Musikserver machen können? Teile sie mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Multiroom: Das musst du über Sonos-Lautsprecher wissen
» Roku: Streaming-Hersteller expandiert nach Europa
» Arcam stellt neue AV-Receiver und Endstufen vor

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.