Startseite Gaming Playstation 5 Playstation 5: Endlich mit Dolby Atmos

Playstation 5: Endlich mit Dolby Atmos

Atmos-Ausgabe, mehr Barrierefreiheit und neue Features für das Spielen mit Freunden – das bringt eine neue Beta-Version der PS5-Software
PlayStation 5 Beta Dolby Atmos Bild: Unsplash / Tamara Bitter

Wer am Beta-Programm der PlayStation 5 teilnimmt, kann nun eine neue Version austesten. Und die bringt einige interessante und langerwartete Neuerungen mit. Allen voran gibt’s endlich Support für 3D-Sound mit Dolby Atmos – zumindest auf Umwegen. Aber auch Barrierefreiheitsfunktionen, neue Social Features und mehr sind enthalten.

Endlich Sound an der PlayStation 5 mit Dolby Atmos

Nach nun bald drei Jahren kommt endlich Wind in die Soundfähigkeiten der PlayStation 5. Denn mit der neuen Software-Version kann nun nach längerem Warten Dolby Atmos genutzt werden.

Dazu müssen wir kurz ausholen: Sony sagte dem etablierten Soundformat ab, um mit der “Tempest Engine”-Technologie eine eigene 3D-Audiolösung zu präsentieren. Das Problem dabei: Bis jetzt war diese Technologie nur mit Headsets wie etwa dem Sony Inzone H9 nutzbar. Wer den Sound per Soundbar oder erweitertem 5.1-System wiedergab, guckte in die Röhre und musste mit Dolby Surround vorliebnehmen.

Das ändert sich jetzt – zumindest grundsätzlich. Mit der neuen Beta-Firmware ist es möglich, den mit Tempest 3D AudioTech gerenderten Spielesound in einen Dolby-Atmos-Container, inklusive Höhenkanälen, packen zu lassen. So kannst du ihn an externe Geräte weitergeben, die dann zumindest einen räumlicheren Klang erzeugen dürften. Dazu zählen Fernseher, Heimkinosysteme mit passenden AV-Receivern oder eben Soundbars. Die besten mit Dolby Atmos findest du in unserer Bestenliste:

Wie gut ist Dolby Atmos auf der PlayStation 5?

Wie gut die Implementierung von Dolby Atmos auf der PlayStation 5 ist, wird sich noch zeigen müssen. Auf X berichtet John Linneman, einer der Expert:innen von Digital Foundry, von einem ersten Blick in das Update.

Dolby Atmos auf PS5 erste Erfahrung
Bild: X @dark1x

Die Erkenntnis: Wenn Dolby Atmos genutzt wird, ist es im AV-Receiver immer aktiv. Spiele wie Horizon Forbidden West nutzen zwar die Atmos-Lautsprecher, ein gigantischer Unterschied sei aber nicht auszumachen. Immerhin: Es gibt wohl kaum bis keine Verzögerung in der Klangübertragung.

Noch mehr Speicher, eine leise Konsole und mehr

Und als ob Dolby-Atmos-Support bei der PlayStation 5 noch nicht reichen würde, stecken noch viele weitere Features und Funktionen in der neuen Beta.

Beispielweise können durch das Update noch größere SSDs zur Erweiterung des Speicherplatzes genutzt werden – bis zu acht TB sind jetzt drin. Du solltest aber darauf achten, dass die verwendete M.2-SSD auch kompatibel ist.

Ebenfalls praktisch: Die leicht nervigen Systemtöne beim Ein- und Ausschalten der Konsole lassen sich nun stummschalten oder in der Lautstärke anpassen.

Zusätzlich arbeitet Sony daran, immer barrierefreier zu werden. Mit der neuen Beta führt man kurzerhand die gleichzeitige Unterstützung eines zweiten Controllers ein. Zwei angeschlossene Controller verhalten sich dann wie ein gemeinsamer. So kannst du Freund:innen oder Kindern etwa bei schwierigen Passagen helfen. Gleichzeitig ist es jetzt möglich, haptisches Feedback für das Menü einzuschalten. Durch Vibration wird dann etwa das Ende eines scrollbaren Abschnitts angemerkt, was gerade bei Hör- oder Sichtbehinderung helfen kann.

Neue Social Features

Zuletzt wären da noch neue Social Features. Dabei handelt es sich um kleinere Verbesserungen, die im Zusammenspiel mit anderen aber durchaus von Mehrwert sein können:

  • Spieler:innen können zu einer geschlossenen Party eingeladen werden, ohne diese zur Gruppe hinzuzufügen
  • Party-Einladungen können jetzt an ganze Gruppen geschickt werden
  • Die Bildschirmfreigabe erhält eine Vorschau
  • Es wird noch einfacher, an Spielesitzungen von Freund:innen teilzunehmen
  • Im Game Hub findet sich jetzt eine Turnier-Kachel
  • Mit Emojis kann auf Nachrichten reagiert werden
  • Die Bibliothek lässt sich jetzt nach Spielen durchsuchen
  • Der Spielehilfe-Reiter ist verbessert worden
  • Im Abschnitt “Tipps entdecken” kannst du jetzt nützliche neue Funktionen entdecken

Im offiziellen PlayStation-Blog findest du ein paar Screenshots zu den einzelnen Punkten. Um das alles selbst ausprobieren zu können, musst du jedoch Beta-Mitglied sein. Sonst musst du warten, bis Sony die neuen Features der Allgemeinheit zur Verfügung stellt, was durchaus einige Wochen, wenn nicht Monate dauern könnte.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.