Startseite Heimkino Beamer BenQ X1300i: Der erste 4LED Gaming-Beamer

BenQ X1300i: Der erste 4LED Gaming-Beamer

BenQ verstärkt sein Beamer-Portfolio. Mit der Kraft von 4LED verspricht der BenQ X1300i ein starker Gaming-Beamer zu sein. Wir zeigen dir, was dahinter steckt.
BenQ X1300i Lifestyle Bild: BenQ

Eintauchen kann man in ein Planschbecken. Besser geht es aber im Pool. Ähnliches gilt für Computerspiele. Je größer die Bildschirmdiagonale, desto eher tauchst du in die Spielewelt ab. Nicht verwunderlich also, dass BenQ mit dem X1300i einen Beamer speziell für Gamer auf den Markt bringt. Mit 4LED-Technologie und starken Response-Werten soll dieser auch die stärksten Bildschirmfans von sich überzeugen.

Besseres Bild durch 4LED

Klassische Beamer haben drei LED-Lichtquellen. Eine für jede der Beamer- und Display-Primärfarben Rot, Grün und Blau. Je nachdem in welchem Verhältnis diese gemischt werden, entstehen alle weiteren Farben. BenQ geht einen Schritt weiter und setzt mit seiner „4LED“-Technik auf eine weitere blaue LED. Dadurch soll das Bild bis zu 12 % heller werden und 98 % des Rec. 709 Farbstandards abdecken.

BenQ X1300i-front
BenQ bringt den X1300i als ausgewiesenen Gaming-Projektor heraus. | Bild: BenQ

Eine Eigenschaft, die gerade bei Beamern wichtig ist. Da sie viel stärker von den Lichtverhältnissen im Raum abhängig sind. Der BenQ X1300i soll zudem  eine Lichtstärke von bis zu 3.000 ANSI Lumen und mit dem Feature  „Dynamic Black“ein Kontrastverhältnis von 500.000:1 erreichen.

BenQ X1300i: Immersives Spielerlebnis mit GameMaestro

Damit du deine (Lein-)Wand in ein Fenster in eine andere Welt oder den Rasen deines Lieblingsstadions verwandeln kannst, muss die Auflösung des Beamers mitspielen. Je größer die Bilddiagonale, desto mehr Pixel werden benötigt, um es scharf erscheinen zu lassen. Gut, dass der X1300i scharfe Full-HD-Bilder bis zu einer Größe von 150 Zoll schafft.

BenQ X1300i Diagonale
Mit dem X1300i erreichst du beispielsweise ein 100-Zoll-Bild im 16:9-Format bei rund 2,9 m Abstand zur Leinwand. | Bild: BenQ

BenQs neuer Projektor mit „GameMaestro“-Einstellungen unterstützt laut Hersteller-Infos Refreshraten von bis zu 120 Hz  und soll einen Input Lag von nur 8ms erreichen. Abgerundet wird das immersive Spielerlebnis durch integrierte Trevolo-Lautsprecher, die Dir Stereosound und einen Surround-Sound-Effekt bieten sollen.

Der X1300i: Für alle Räume und jedes Programm

So wenig wie es den perfekten Hörraum gibt, gibt es den Raum für die perfekte Bildprojektion. Lichteinfall und Projektionswinkel müssen ausgeglichen werden. Aber darauf ist der X1300i vorbereitet. Durch die 2D-Keystone-Funktion gleicht der Beamer Trapeze aus, damit du immer ein rechtwinkeliges Bild hast. Zusätzlich sorgt eine automatische Kalibrierung dafür, dass die LED bis zu 30.000 Stunden halten, ohne, dass ein Farbverlust zu bemerken wäre.

BenQ X1300i back
Der BenQ X1300i verfügt gleich über zwei HDMI-Eingänge. Einer von beiden fungiert gleichzeitig als ARC. | Bild: BenQ

Egal ob du Gamer und das beste Bild aus deiner Playstation kitzeln willst, oder die nächste Serie bingewatchen möchtest, der X1300i von BenQ hat das richtige für dich. Als Android TV Projektor kannst du intuitiv auf Google Play und Amazon Prime Video zugreifen. So entgeht dir weder deine Lieblingsserie, noch die nächste Gamesession.

Ab Anfang Februar kannst du mit dem BenQ X1300i für 1.299,00 Euro dein Wohnzimmer in einen Kinosaal verwandeln.

Worauf kommt es dir bei einem Beamer an? Was hältst du von diesem Multi-Funktions-Projektor? Schreib es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.