Startseite Kopfhörer In-Ear Kopfhörer Neue Leaks: Apple AirPods Pro 2 mit adaptivem ANC und LC3-Codec?

Neue Leaks: Apple AirPods Pro 2 mit adaptivem ANC und LC3-Codec?

Schenkt man den Gerüchten Glauben, werden die Apple AirPods Pro 2 noch dieses Jahr auf den Markt kommen. Du kannst es kaum erwarten? Wir tragen dir hier alle neuen Gerüchte und offizielle Ankündigungen zusammen.
Apple AirPods Pro Bild: Apple

Viele offizielle Details von Apple gibt es noch nicht. Auch der Name steht noch nicht fest – was wir hier als Apple AirPods Pro 2 bezeichnen, kann also im Nachhinein womöglich anders heißen. Fest steht aber, dass Apple neue In-Ears in der Mache hat – und sie wir gehen davon aus, dass diese noch dieses Jahr auf den Markt kommen. In diesem Artikel tragen wir für euch alle Informationen und Gerüchte rund um Erscheinungstermin, Technik und Preis zusammen.

Die Vorgänger-Generation AirPods Pro kriegst du übrigens mittlerweile deutlich vergünstigt:

Update 27. Juni 2022: Im Juni hat sich an der AirPods-Front einiges getan. Dabei scheinen sich frühere Leaks von iDropNews zu bestätigen, dass die AirPods Pro 2 verbessertes ANC sowie einen neuen Lossless-Codec mitbringen werden. Eine neue Beta-Entwicklersoftware für AirPods Max führt nämlich den Codec LC3 ein. Der kann nur von Geräten genutzt werden, die über die neuste Hardware sowie den Bluetooth-Standard 5.2 verfügen. Und eben diese Voraussetzungen sollen die Apple AirPods Pro 2 laut Quellen von 9to5Mac erfüllen. LC3 soll Audioanrufe sowie die Effizienz und Stabilität von Bluetooth-Geräten verbessern. Ob Apple bei den AirPods Pro 2 damit wirklich Lossless Audio schafft, bleibt abzuwarten. 

Ein neuer Leak von 52audio erwähnt ebenfalls die neue Hardware, von der 9to5Mac berichtet – speziell einen H1-Chip. 52audio geht aber noch weiter: Neben dem Standard LC3 soll der Chip auch adaptives, aktives Noise-Cancelling ermöglichen, also höchstwahrscheinlich ANC abhängig von deiner Umgebung – Zuhause, auf der Straße oder im Büro. Das Case der AirPods Pro 2 wird laut 52audio ein Lautsprechergitter an der Unterseite sowie mehrere Öffnungen an der Seite haben.

Bei den seitlichen Öffnungen handle es sich um Mikrofone. Diese würden Umgebungsgeräusche aufnehmen und zur Klangverbesserung an die Kopfhörer weiterleiten, womit Menschen mit Hörminderung geholfen werden soll. Weitere Gesundheitsfunktionen könnten laut 52audio Herzfrequenzerfassung und Temperaturmessung sein, hier gibt die Seite sich aber betont vorsichtig. 

52audio zeigt übrigens ein Design, dass den AirPods 3 sehr ähnelt. Das widerspricht früheren Gerüchten, dass die AirPods Pro 2 ohne Stiel daherkommen werden. 

Geleaktes Bild der Apple AirPods Pro 2 mit Case
Anders als bisher spekuliert, werden die Apple AirPods Pro 2 wahrscheinlich den AirPods 3 stark ähneln. | Quelle: 52audio

Im Folgenden findest du eine Liste aller wichtigen Leaks und Gerüchte zu den Apple AirPods Pro 2, die wir bisher gefunden haben.

Erscheinungstermin: Apple AirPods Pro 2 noch 2022 in Produktion?

Das Gespenst der Apple AirPods Pro 2 geistert schon länger durch die Tech-Welt. Ersten Gerüchten zufolge hätten die In-Ears schon im April 2021 auf den Markt kommen sollen. Diese Vorhersage hat sich nicht bewahrheitet. Seitdem haben mehrere wichtige Apple-Events stattgefunden – ohne Hinweis auf ein neues ANC-Modell.

Zuletzt haben sich die Spuren aber wieder verdichtet. In einem Tweet schreibt Ming-Chi Kuo, die neuen True Wireless-Modelle werden in der zweiten Jahreshälfte 2022 in Vietnam in Serienproduktion gehen. Ming-Chi Kuo sollte echten Apple-Fans längst ein Begriff sein. Der bekannte und renommierte Marktforscher spezialisiert sich auf Produkte des Mega-Konzerns aus Cupertino. Er war schon für so einige informative Leaks verantwortlich. Seine Vorhersage steht in Einklang mit Berichten von LeaksApplePro aus Oktober 2021, wonach die Apple AirPods Pro 2 nicht vor dem dritten Quartal 2022 zu erwarten sind.

Lightning, kein USB-C?

Neben dem Datum enthalten Kuos Tweets noch ein interessantes Detail: Die Apple AirPods Pro 2 werden voraussichtlich keinen USB-C-Anschluss bieten. Stattdessen werde Apple wieder auf seine proprietäre Lightning-Schnittstelle setzen. Das mag für viele enttäuschend sein. Gerüchte, dass Apple an USB-C für seine iPhones arbeitet, hatten nahegelegt, dass die Technologie auch für Apple-Kopfhörer folgen könnte.

Was wir schon wissen: Klangqualität

LeaksApplePro, über die zugehörige Website iDropNews, hat im Mai 2022 die Möglichkeit aufgeworfen, dass die AirPods Pro 2 auf einem Apple-Event im September 2022 vorgestellt werden, gemeinsam mit dem iPhone 14. Ein Event im September würde zu Apples üblichem Jahresplan passen. Laut diesem Ausblick auf Apples 2022-Events werden neue iPhones üblicherweise im September präsentiert. Offiziell ist aber natürlich auch hier nichts.

Interessant an dem iDropNews-Artikel: Er versucht, Vorhersagen zu den technischen Dimensionen der Apple AirPods Pro 2 zu machen. Sie sollen die größte Kopfhörer-Innovation aus Apple-Hand sein, seit die Original-AirPods 2016 auf den Markt kamen. Die neuen In-Ears sollen ein interessantes neues Design, hervorragendes Noise Cancelling sowie einen neuen Lossless-Codec mitbringen. Vor allem letzterer würde eine Lücke in Apples Kopfhörer-Angebot schließen: Selbst der Flaggschiff Over-Ear Kopfhörer Apple AirPods Max hat „nur“ den komprimierten Codec AAC an Bord, auf verlustfreie Musik müssen Apple-Kund*innen also bisher verzichten.

Design: Apple AirPods Pro 2 ohne Stiel

Und was sagt LeaksApplePro zum neuen Design der Apple AirPods Pro 2? Angeblich werden die In-Ears keinen Stiel mehr haben, wie wir es von den Apple AirPods 3 oder den Apple Airpods Pro gewohnt sind.

Apple AirPods Pro mit Stiel
Schon in unserem Test haben wir die In-Ears für den kürzeren Stiel gelobt – jetzt könnte er bald Geschichte sein!

Was kosten die Apple AirPods Pro 2?

Die Informationslage zum Preis ist im Moment noch sehr dünn. LeaksApplePro hat im Oktober 2020 getweetet, die AirPods Pro 2 würden zum Start 249 US-Dollar (rund 233 Euro) kosten. Zum Vergleich: Die Apple AirPods Pro hatten eine UVP von 279 Euro. Der Leak ist aber natürlich schon etwas älter. Sollten sich die bisherigen Gerüchte bestätigen, würden die AirPods Pro 2 einiges an neuer Technik mitbringen – und das hat üblicherweise seinen Preis. Mal abgesehen von den Preissteigerungen, die wir in letzter Zeit bei anderen Herstellern beobachten.

Apple AirPods Pro 2: Ein großer Schritt nach vorn?

Sollten die AirPods Pro wirklich dieses Jahr auf den Markt kommen, dann würden sie rund drei Jahre von der Vorgänger-Generation teilen. In der Zwischenzeit ist das True Wireless-Feld hart umkämpft, mit Top-Modellen wie den Sony WF-1000XM4 oder den Sennheiser Momentum True Wireless 3. Sollten die Apple AirPods Pro 2 wirklich so neuartig sein, wie es die Leaks verheißen, könnte das den Wettbewerb ordentlich durchrütteln. Vor allem Lossless-Support würde Apple einen Schritt nach vorne verhelfen. Wir sind gespannt, und halten euch natürlich über alle neuen Gerüchte, sowie alle offiziellen Ankündigungen, im Bilde!

Hast du Erfahrung mit Apple-Kopfhörern, vielleicht sogar mit den Apple AirPods Pro? Was wünschst du dir von einer möglichen zweiten Generation? Sag es uns in den Kommentaren!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.