Startseite Wireless Audio WLAN Lautsprecher Teufel Motiv Home: WLAN-Lautsprecher für Zuhause und unterwegs vorgestellt

Teufel Motiv Home: WLAN-Lautsprecher für Zuhause und unterwegs vorgestellt

Auch wenn der Name anderes vermuten lässt: Den neuen Teufel Motiv Home kannst du nicht nur Zuhause nutzen, sondern dank Akku auch mit auf Reisen nehmen.
Teufel veröffentlicht den Wireless-Lautsprecher Teufel Motiv Home. Bild: Teufel

Teufel hat seinen neuen WLAN-Lautsprecher Motiv Home offiziell vorgestellt. Wie schon im August auf der IFA in Berlin angekündigt, handelt es sich um einen kabellosen Lautsprecher, der sich flexibel gibt. So unterstützt er nicht nur zahlreiche Streaming-Optionen im heimischen WLAN, sondern ist dank Bluetooth und Akku auch unterwegs nutzbar.

Teufel Motiv Home: Nicht nur Zuhause

Ähnlich wie Sonos-Lautsprecher kannst du den Motiv Home per Wi-Fi einrichten. Das ermöglicht es dir, Musik via Apple AirPlay 2 und Google Chromecast zu streamen. Auch Spotify Connect und Tidal Connect bauen auf die WLAN-Verbindung auf. Obendrein kannst du den Lautsprecher auch in Multiroom-Verbünde via Google Home einbinden und den Google Assistant nutzen. Amazon Alexa steht leider nicht zur Verfügung.

Der Motiv Home ist aber nicht nur ein reiner WLAN-Lautsprecher, sondern auch ein mobiler Bluetooth-Speaker. Er verfolgt also denselben Ansatz wie Sonos mit dem Move 2 oder JBL mit dem Authentics 300. Verlässt du das WLAN, kannst du auf Bluetooth zurückgreifen. Für den leichteren Transport ist dabei auch ein Tragegriff integriert. Als Akkulaufzeit nennt der Berliner Hersteller bis zu 15 Stunden. Das ist deutlich kürzer als die 24 Stunden Akkulaufzeit des Move 2, aber länger als die acht Stunden des Authentics 300.

Der Teufel Motiv Home soll mit Multiroom-Anbindung und Dynamore punkten.
Über die Teufel-Home-App nutzt du Funktionen wie die Multiroom-Anbindung oder Teufel Dynamore. | Bild: Teufel

Der Teufel Motiv Home bietet jeweils zwei Treiber, die frontal beziehungsweise seitlich abstrahlen, einen Front-Firing-Subwoofer sowie zwei passive Bassmembranen. Aufpeppen will man den Sound über die Technik Dynamore Ultra. Im Wesentlichen handelt es sich hier um einen Software-Kniff, der auch bei der Cinebar 11 zum Einsatz kommt. Von „Dynamore Ultra“ spricht man in diesem Fall, weil die seitlich angebrachten Treiber mitmischen.

Teufel Motiv Home: Zu groß für den Rucksack

Als Begleit-App dient die Teufel-Home-Anwendung. Dort kannst du nicht nur Firmware-Updates anstoßen und Dynamore Ultra verwalten, sondern auch einen Equalizer nutzen.

Der Teufel Motiv Home ist teurer als ein Sonos Move 2.
Der Teufel Motiv Home ist teurer als ein Sonos Move 2. | Bild: Teufel

Falls im Übrigen drahtlos mal alles schiefläuft, kannst du über den AUX-Eingang auch per Kabel Zuspieler anschließen. Was die Bluetooth-Codecs betrifft, so nennt der Hersteller für den Teufel Motiv Home bedauerlicherweise nur AAC und SBC. Unterstützung für höherwertige Formate wie LDAC fehlt demnach. Abdecken kann der Speaker einen Frequenzbereich von 46 bis 20.000 Hz.

Auch wenn du den Teufel Motiv Home transportieren kannst, solltest du die Maße und das Gewicht nicht unterschätzen. Der Lautsprecher wiegt nämlich 4,45 Kilogramm und misst etwa 40 x 16,5 x 16,1 Zentimeter.

Preis und Verfügbarkeit

Ein wenig schwierig macht Teufel es mit dem Preis: Mit 549,99 Euro langt man ordentlich hin. Da kostet selbst der Sonos Move 2 mit 499,99 Euro weniger. Du hast die Wahl zwischen den Farben Schwarz und Weiß, allerdings gibt Teufel als Lieferzeit derzeit drei Wochen an:

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.