Startseite News Spotify Kids: Betaversion startet endlich auch in Deutschland

Spotify Kids: Betaversion startet endlich auch in Deutschland

Mit Spotify Kids will der Streaming-Anbieter Kindern eine altersgerechte Plattform bieten. Was kann die neue App? Was bringt sie Eltern für Vorteile?
Spotify Kids startet in Deutschland Bild: Spotify

Wer seinen Kindern gerne Spotify zur Verfügung stellen würde, aber besorgt über unpassende oder nicht jugendfreie Inhalte ist, dürfte in Spotify Kids endlich eine Lösung finden. In Schweden und Dänemark war die App bereits in einer Testphase verfügbar. Nun darf auch hier bei uns in Deutschland das kinderfreundliche Angebot getestet werden. Was du dafür benötigst und was die App vom großen Pedant unterscheidet, verraten wir dir hier.

Spotify Kids Beta: Redaktionell geprüfte Inhalte und Songs für die Kleinen

Bei Spotify Kids verhält es sich eigentlich genau so, wie bei anderen konkurrierenden Kids-Produkten auch. Eine für Deutschland bereitgestellte Spotify-Redaktion kümmert sich um die Prüfung der Inhalte und die Überarbeitung des Algorithmus. Zudem werden nur Songs und Hörbücher zur Verfügung gestellt, die für Kinderohren geeignet sind. Die Kinder sollen sich in der App frei bewegen können, um eigene Inhalte für sich zu entdecken.

Um die Spotify Kids-App nutzen zu können, ist ein Premium-Familien-Abo über Spotify notwendig. Wer möchte, kann sein Kind dann über die neu App mit dem entsprechenden Login anmelden. Das dafür automatisch angelegte Kids-Konto wird natürlich dem Familien-Account auf Spotify zugezählt und belegt damit einen Platz im Abonnement. Die Nutzeroberfläche soll für Kinder (ab drei Jahren) optimiert sein, mit der diese sich gut zurechtfinden. Folgende Features gibt der Musik-Streaming-Dienst an:

Spotify Kids App bietet folgende Funktionen

  • Kinder können über ein eigenes Konto hören, was sie gerne mögen.
  • Kinder können neue Musik erleben, die jugendfrei ist.
  • Von Spotify-Experten speziell für Kinder ausgewählte Musik.
  • Für junge Hörer zusammengestellte Playlists hören.
  • Lieblingssongs herunterladen und offline hören.

Das Kind kann über die App hören, was es gerne möchte. Auch das Erstellen von Playlisten ist möglich. Die lokale Spotify-Redaktion kümmert sich auch um regionale Inhalte, so dass das Kind vor allem an Hörbücher und Songs aus dem deutschsprachigen Raum gelangt. Eltern können eigene Beschränkungen festlegen, damit das Kind immer im Rahmen der von dem Eltern gewünschten Möglichkeiten bleibt.

Jetzt ansehen: Die größten Streaming-Dienste für Musik

Die Spotify Kids-App ist ab sofort für iOS und Android zum Download verfügbar. Allerdings befindet sich das Angebot noch in der Testphase. Die App soll in den nächsten Wochen und Monaten stetig ausgebaut und mit neuen Inhalten versorgt werden.

Würdest du Spotify Kids mit deinen Kindern zusammen nutzen? Verrate es uns doch in den Kommentare!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.