Startseite Kopfhörer In-Ear Kopfhörer Sennheiser IE 300: Neue In-Ears Made in Germany

Sennheiser IE 300: Neue In-Ears Made in Germany

Sennheiser beginnt das Jahr mit einem In-Ear-Hörer, der für alle Lebenslagen geeignet sein soll. Mit verbessertem Treiber, Resonanzunterdrückung und stabilem, austauschbaren Kabel, verspricht der IE 300 perfekt für lange Hörsessions zu Hause und unterwegs gewappnet zu sein. Hier findest du alles, was du über den Allrounder wissen musst.
Sennheiser IE 300 News Bild: Sennheiser

Egal ob Bus, Bahn, Fahrrad oder auf dem Bett: In-Ear-Kopfhörer sind ein treuer Begleiter in allen Situationen geworden. Die kleinen Ohrknöpfe müssen also verschiedensten Anforderungen gerecht werden. Sennheiser verspricht mit dem neuen IE 300 überzeugenden Klang, egal wo man ist.

Toller Klang mit XWB-Wandler

Das Herzstück des IE 300 bildet ein neuer, nochmals verbesserter Treiber. Der XWB-Wandler (Extra Wide Band) hat einen Durchmesser von 7 mm und besteht aus einer Polymerblend-Membranfolie. Diese soll Eigenresonanzen und den Klirrfaktor minimieren, damit nur die Schallwellen ans Ohr treffen, die auch dort hin sollen. Und zwar mit einem beeindruckend umfangreichen Frequenzgang von 6 Hz bis 20 kHz!

Sennheiser IE 300 News
Mit WXB-Wandler und Helmholtz-Resonator ausgestattet, verspricht der IE 300 einen erstklassigen Sound. | Bild: Sennheiser

Laut Sennheiser liegen die Stärken der Membran im Übrigen bei einer klaren Höhenwiedergabe und verzerrungsarmen Mitten. So soll Gesang ideal wiedergegeben werden können. Um auch im Tieftonbereich die Nase vorne zu haben, setzt Sennheiser auf eine Technologie, die seit Jahren in Lautsprechern und Instrumenten zum Einsatz kommt: Den Helmholtz-Resonator.

Helmholtz-Resonator Hast du schonmal in eine leere Glasflasche geblasen? In dem Moment, in dem du so die Flasche zum klingen bringst, hältst du einen Helmholtz-Resonator in den Händen. Luftdruck wird in Schwingungen versetzt und klingt. Auf diese Art wird auch bei Lautsprechern durch Bass-Reflexöffnungen der Tieftonbereich verstärkt.

Dieses Phänomen lässt sich aber auch umdrehen. Will man ungewollten Schall neutralisieren, fängt man ihn in einem Helmholtz-Resonator, wo die schwingende Luft ihre Energie abgeben kann. Auf diese Weise kannst du deine Musik ungestört von falschen Resonanzen genießen.

Die Sennheiser IE 300: Passgenau und langlebig

Die Schwachstelle eines jeden In-Ear-Kopfhörers sind seine Kabel. Wie oft hast du sie fein säuberlich aufgewickelt in deine Tasche gesteckt, um sie völlig verknotet wieder hervorzuzaubern? Damit du nicht nach einem halben Jahr neue Kopfhörer kaufen musst, hat Sennheiser das Kabel des IE 300 mit Para-Aramid (Kevlar) verstärkt.

Sennheiser IE 300 Kabel Steckbar
Das steckbare Kabel ist Kevlar verstärkt und bietet durch den Ohrbügel guten Halt. | Bild: Sennheiser

So hält das Kabel auch den wildesten Verbiegungen statt. Zusätzlich ist das Kabel steckbar. Es kann also jederzeit gegen ein anderes ausgetauscht werden. Sehr praktisch, wenn du zum Beispiel testen möchtest, wie der IE 300 mit einem symmetrischen Kabel klingt. Passende Kabel findest du ebenfalls bei Sennheiser.

Für den festen Sitz am Ohr sorgt einerseits die flexible Kabelführung, die das Kabel über das Ohr leitet, und zum anderen Silikon- und Memory Foam-Ohrpassstücke in verschiedenen Größen. So verspricht der IE 300 Tragekomfort und besten Schutz gegen Umweltgeräusche.

Neugierig geworden? Voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2021 kannst du den Sennheiser IE 300 für 299,00 Euro (UVP) selber testen.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.