Startseite Kopfhörer Nokia-Kopfhörer: In-Ears für jeden Geschmack vorgestellt

Nokia-Kopfhörer: In-Ears für jeden Geschmack vorgestellt

HMD Global kündigt zahlreiche Nokia-Kopfhörer an, die mit unterschiedlichen Features und Preisen verschiedene Interessenten ansprechen sollen. Hier gibt es die Details.
Mann mit Nokia-Kopfhörern und Smartphone Bild: HMD Global

Das finnische Unternehmen HMD Global stellt seit 2016 Smartphones und Kopfhörer unter der Marke Nokia her. Jetzt präsentierten die Finnen auf einen Schlag einen ganzen Schwung neuer Nokia-Kopfhörer. Wir schlüsseln die Neuvorstellungen auf und stellen die bisher kargen technischen Informationen vor.

Nokia-Kopfhörer: Premium-Linie Clarity

Die teuersten In-Ears in der Reihe der neuen Nokia-Kopfhörer sind im Vergleich zu den Apple AirPods Pro oder den Sony WF-1000XM4 immer noch gnadenlos günstig. Sie hören auf die Namen Clarity Earbuds und Clarity Earbuds Pro. Sie sind mit 10-Millimeter-Treibern und Bluetooth 5.2 ausgestattet und verfügen über einen leuchtenden Ring als Designelement. Dual-Mikrofone unterdrücken Hintergrundgeräusche. Dank Low-Latency-Technologie sollen sie sich gut fürs Gaming eignen. Und schon kommen wir zur Verfügbarkeit: Die Clarity Earbuds erscheinen im September mit einer UVP von 89 US-Dollar. Bessere Technik gibt’s aber schon für zehn Dollar mehr: Wenn du als Bonus Active Noise Cancelling und einen Ambient-Modus möchtest, greifst du zu den Clarity Earbuds Pro.

Nokia-Comfort-Earbuds in dreifacher Ausführung

Diese Nokia-Kopfhörer überzeugen laut Pressemeldung vor allem durch ihren Tragekomfort. Selbst davon überzeugen können wir uns bisher aber nicht. Fest steht allerdings: Der Akku soll bis zu neun Stunden halten. Die Comfort Earbuds kommen Ende August für 54 US-Dollar auf den Markt. Als Alternative bietet HMD Global die Comfort Earbuds+ mit der Möglichkeit zum kabellosen Laden für 59 Dollar an. Und am meisten kosten derweil mit 99 US-Dollar die Nokia Comfort Earbuds Pro mit Low-Latency-Technik und aktiver Geräuschunterdrückung.

Lassen sich gut verstauen: Nokia Micro Earbuds

Auf Kompaktheit setzt HMD Global mit den Nokia Micro Earbuds, deren Akku rund neun Stunden halten soll. Und mit dem extradünnen Ladecase sind zusätzliche 18 Stunden drin. Die normalen Micro Earbuds erscheinen im September für 64 Dollar. Und auch für sie existiert eine etwas teurere Variante in Form der Nokia Micro Earbuds Pro (UVP: 69 US-Dollar). Sie sind komfortabler geformt und mit zwei Mikrofonen zur Geräuschreduktion ausgestattet.

Die günstigsten neuen Nokia-Kopfhörer: Go Earbuds+

Die Go Earbuds+ verfügen über 13-Millimeter-Treiber. Sie sind wasserresistent nach IPX4 und halten sechseinhalb Stunden. Und mit dem dazugehörigen Ladecase sind weitere 19,5 Stunden möglich. Sie erscheinen Ende August für 34 Dollar.

Alternative von Samsung: Die Galaxy Buds+

Alle neuen Nokia-Kopfhörer siedeln sich eher im unteren bis mittleren Preissegment an. Wenn du gerade In-Ears in dieser Preisklasse suchst und jetzt schon zugreifen möchtest: Die Galaxy Buds+ erhielten in unserem Test die Note 8.3. Ihnen fehlt zwar aktives Noise Cancelling und auch der Bass könnte stärker sein, dafür überzeugten uns aber der detaillierte Klang und die lange Akkulaufzeit von elf Stunden. Mit diesen Kopfhörern machst du für wenig Geld einen guten Fang.

Greifst du gerne zu günstigen Modellen wie den neuen Nokia-Kopfhörern oder darf es ruhig etwas teurer und hochwertiger sein? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.