Startseite Wireless Audio Smart Speaker Apple HomePod 2: Was wir bisher über den Speaker wissen

Apple HomePod 2: Was wir bisher über den Speaker wissen

Gerüchten zufolge könnte schon bald ein neuer HomePod auf den Markt kommen. Wir tragen für dich zusammen, was wir schon über den Apple HomePod 2 wissen.
Apple HomePod 2 Übersichtsartikel Titelbild Bild: Unsplash / Howard Bouchevereau

Als wir den Apple HomePod im Mai 2021 testeten, war er schon ein Ausläufermodell: Erst zwei Monate vorher hatte Apple den Smart Speaker zugunsten des kleineren HomePod mini von den Regalen geholt. Der HomePod mini ist deutlich günstiger als der große Bruder, aber als Lautsprecher weniger kompetent. Eine Lücke im Sortiment, die Apple Gerüchten zufolge bald schließen will. Schon in 2023 könnte der Apple HomePod 2 auf den Markt kommen. Was wir bisher über Preis, Veröffentlichkeitsdatum und technische Details wissen, erfährst du hier.

Apple HomePod mini verschiedene Farben
Seit es den HomePod nicht mehr gibt, ist der HomePod mini Apples Flaggschiff im Bereich Smart Speaker. Kriegt er bald Unterstützung? | Bild: Apple

Apple HomePod 2: 2022, 23, 24?

Den Apple HomePod einzustellen, hat bei vielen für Unverständnis gesorgt – und wilde Gerüchte über einen möglichen Nachfolger angefeuert. Seit Anfang des Jahres verdichtet sich aber die Informationslage etwas. Es handelt sich zwar immer noch um Leaks, offizielle Ankündigungen von Apple gibt es keine. Dafür stammen die Gerüchte aus bekannten Quellen.

Im Mai hat sich der renommierte Apple-Analyst Ming-Chi Kuo eingeschaltet. Ihm zufolge könnte Apple schon Ende dieses Jahres, oder Anfang 2023, einen neuen HomePod vorstellen. In seinem Tweet führt er aus, dass es seiner Meinung nach unwahrscheinlich ist, dass der Apple HomePod 2 viele Hardware-Neuerungen mitbringt. Apple lote immer noch aus, wie es sich im Smart-Home-Markt erfolgreich positionieren kann.

Screenshot eines Tweets von Ming-chi Kuo
Ming-Chi Kuo hat in der Vergangenheit mit vielen Apple-News auf sich aufmerksam gemacht. Sein Twitter-Account ist auch für alle interessant, die sich auf Apples AirPods Pro 2 freuen. | Screenshot: Twitter

Mark Gurman, Journalist bei Bloomberg, spekulierte zuletzt in seinem E-Mail-Newsletter auf einen späteren Starttermin: Spät in 2023 oder früh in 2024, berichtet 9to5Mac aus der E-Mail. Gurman gibt einen überschaubaren Einblick in die mögliche Hardware: Der HomePod 2 soll denselben Chip verbaut haben wie die Apple Watch Series 8 und in Größe und Leistung eher dem alten HomePod als dem HomePod mini ähneln.

Apples Smart-Home-Labor läuft auf Hochtouren

Für Smart-Home-Fans interessant: Laut demselben Newsletter arbeitet Apple zusätzlich an einem Upgrade für den HomePod mini sowie an zwei weiteren Smart-Home-Geräten. Gurman meint, es sei noch unsicher, ob alle Modelle den Markt erreichen werden. Bei den zwei noch ungenannten Geräten soll es sich um ein Modell für die Küche handeln, das ein iPad mit einem Lautsprecher kombiniert, sowie um ein Produkt fürs Wohnzimmer bestehend aus einem Apple TV, einer Kamera und einem HomePod. Das große Kombigerät hat Gurman schon in einem Newsletter aus dem April erwähnt. Zusätzlich zu Apple TV und Kamera soll es auch ein Display haben.

Wie viel wird der Apple HomePod 2 kosten?

Zum Preis des Apple HomePod 2 gibt es bisher noch keine Vermutungen. Der Apple HomePod kann aber als Orientierung dienen. Er ist mit einer UVP von 329 Euro an den Start gegangen. Da der Nachfolger (wenn man der aktuellen Informationslage Glauben schenkt) kein besonderes Hardware-Upgrade bedeutet, könnte er sich in einer ähnlichen Preisklasse bewegen.

Starker Wettbewerb – auch beim Preis

Auch ein Blick auf die Konkurrenz lohnt sich. Der Apple HomePod 2 wird ein fähigerer Lautsprecher als der HomePod mini, für den eine UVP von 99 Euro ausgegeben wurde. Er zielt also auf dasselbe Segment wie ein Amazon Echo Studio oder ein Sonos One. Die zwei Smart Speaker findest du aktuell für knapp unter 200 Euro im Handel. Auch die UVPs liegen bei rund 200 Euro – deutlich günstiger als der erste HomePod. Tatsächlich wurde Apple für den HomePod-Preis seinerzeit scharf kritisiert. Auch wir haben den hohen Preis in unserem Test bemängelt. Ob Apple sich den Wettbewerbern anpasst oder sich am Preis des Vorgängers orientiert, bleibt abzuwarten.

Amazon Echo Studio Lifestyle-Bild
Der Amazon Echo Studio wird wohl der größte Rivale eines neuen Apple HomePods sein. Preislich konnte er die erste Apple-Generation deutlich unterbieten. | Bild: Amazon

Design und Features: Bisher nur Gerüchte

Auch darüber, wie der Apple HomePod 2 aussehen wird, ist wenig bekannt. Die Mesh-Optik des HomePod und HomePod mini ist ikonisch für die Reihe – schlägt auch der HomePod 2 in diese Kerbe?

Hier ist die Gerüchteküche noch zu divers: Es wurde sogar schon geflüstert, dass Apple den neuen HomePod als Soundbar aufsetzt. Auch Gurman teasert in seinem neuen Newsletter gleich mehrere mögliche Formate an – welche Maße der Apple HomePod 2 haben wird, wie schwer, wie rund oder wie zylindrisch er sein wird, ist also aktuell kaum vorhersehbar.

Ähnlich steht es denn auch um die Features des Apple HomePod 2: Es ist wenig bekannt. Von Gerüchten, Apple arbeite an einem Smart Speaker mit Kamera, bis hin zu einem mysteriösen versteckten Sensorim HomePod Mini, der vermuten lässt, dass Apple an Temperaturregelung im Smart Home arbeitet – die Gerüchteküche brodelt.

Apple HomePod 2: Ein Mysterium – noch!

Sowohl Bloomberg als auch Ming-Chi Kuo haben sich in der Vergangenheit als vertrauenswürdige Quellen bewiesen – dass tatsächlich ein neuer Apple HomePod 2 auf uns zukommt, scheint also wahrscheinlich. Aber schon beim Veröffentlichkeitsdatum gehen die Meinungen auseinander, und zu Preis, Design und Features gibt’s bisher kaum glaubwürdige Leaks. Der Apple HomePod 2 bleibt ein Mysterium – noch! Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden und berichten dir hier davon, sobald wir mehr in Erfahrung bringen!

Hast du einen größeren Smart Speaker von Apple seit der Einstellung des HomePod vermisst? Welche Funktionen wünschst du dir von einem Apple HomePod 2 und welche hältst du für wahrscheinlich? Erzähl es uns in den Kommentaren!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.