Startseite News Philips Fidelio L3: Neuer Premium-Kopfhörer mit ANC

Philips Fidelio L3: Neuer Premium-Kopfhörer mit ANC

Philips stellt einen neuen Premium-Kopfhörer vor: Der Fidelio L3 beherrscht ANC und kostet in Deutschland 349,99 Euro.
Der neue ANC-Kopfhörer Philips Fidelio L3 Bild: Philips

Philips hat mit dem Fidelio X3 bereits einen neuen Premium-Kopfhörer auf den Markt gebracht. Jenem Modell stellt der Hersteller nun den neuen Fidelio L3 zur Seite. Der L3 bietet aktive Geräuschunterdrückung alias ANC (Active Noise Cancellation). Damit wollen mittlerweile viele Kopfhörer punkten, siehe auch unsere HIFI.DE Awards. Zusätzlich solle sich der Fidelio L3 aber laut Philips durch seine passive Geräuschunterdrückung hervortun. Im Gegensatz zum X3 kann der L3 auch via Bluetooth genutzt werden. Die Treiber fallen allerdings kleiner aus.

Verbaut sind für den passenden Sound beim Fidelio L3 40-mm-Treiber. Da will der rein kabelgebundene X3 mit 50 mm höher hinaus. Die Treiber setzen auf eine dreilagige Konstruktion mit einer Lage TPU zur Dämpfung zwischen zwei Lagen PEEK. Letzteres ist ein Polymer, das vor allem bei hochpreisigen Kopfhörern Verwendung findet. Hier will Philips auch die L3 aus der Masse herausstechen lassen.

Die Philips Fidelio L3 im Einsatz
Der Philips Fidelio L3 im Einsatz. | Bild: Philips

Neben der aktiven Geräuschreduzierung solle auch die passive Reduktion punkten. Dafür habe man für die Fidelio L3 laut Philips besonders abgestimmt. Das Schaummaterial und die mit Leder überzogenen Ohrpolster sollen also bereits ohne ANC viele Umgebungsgeräusche abhalten. Für das erwähnte ANC setzt der L3 vier Mikrofone ein. Auch bei aktivierter Geräuschunterdrückung solle der Sound nicht beeinträchtigt werden.

Der Philips Fidelio L3 unterstützt Qualcomm aptX HD

Mit Zuspielern verbindet ihr den Fidelio L3 via Bluetooth 5.0. Dabei findet auch Qualcomm aptX HD an kompatiblen Geräten Unterstützung. Alternativ ist auch die Verbindung über das beigefügte, abnehmbare Audiokabel möglich. Dann bietet der Kopfhörer auch Hi-Res-Sound. Telefonieren könnt ihr mit diesem Modell von Philips ebenfalls. Für eine gute Anrufqualität unterdrückt der Kopfhörer Hintergrundgeräusche für deine Ohren mithilfe eines zusätzlichen Mikrofons.

Der Philips Fidelio L3 unterstützt aptX HD
Der Philips Fidelio L3 unterstützt aptX HD. | Bild: Philips

Philips zeigt allgemein eine Vorliebe für Muirhead-Leder. Dieses Material verwendet das Unternehmen auch bei Fernbedienungen für einige seiner OLED-TVs. Im Falle des Fidelio L3 nutzt Philips das Leder für die Außenseite des Kopfbandes. Auch beim Design möchte man punkten. So sitzen die Ohrklappen in einem offenen Aluminiumrahmen. In ähnlicher Weise setzt Philips auch bei seinem Fidelio X3 auf dieses Designelement. Das soll die Marke von Philips also auch ein wenig kennzeichnen.

Der Philips Fidelio L3 ist zu Push-to-Talk über den Google Assistant kompatibel. An den Ohrhörern lässt er sich über Wischen, Tippen und Drücken bedienen. Aufladen könnt ihr den Kopfhörer via USB Typ-C. Ein Kabel liegt natürlich im Lieferumfang bei. Als Akkulaufzeit nennt Philips ca. 35 Stunden. 30 Stunden sollen es bei dauerhaft aktivem ANC sein. Nach 15 Minuten Ladezeit soll bereits wieder Strom für bis zu sechs Stunden Wiedergabe getankt sein. Wir machen aber darauf aufmerksam, dass das alles nur ungefähre Werte sind. So spielt natürlich auch die Hörlautstärke eine entscheidende Rolle für die maximale Laufzeit.

Im deutschen Handel findet ihr den Philips Fidelio L3 ab Dezember 2020. Er wird 349,99 Euro kosten.

Seht ihr in dem Philips Fidelio L3 eine spannende Alternative zum kabelgebundenen Fidelio X3? Welchem der beiden Kopfhörer würdet ihr den Vorzug geben? Wir freuen uns auf Kommentare!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.