Startseite News Friends: Erfolgsserie wechselt von Netflix zu Amazon Prime

Friends: Erfolgsserie wechselt von Netflix zu Amazon Prime

Im November soll Friends aus dem Netflix-Programm verschwinden. Überraschenderweise soll die Serie beim Konkurrenzdienst Amazon Prime Video landen.
Quelle: NBC

Oft verschwinden Filme und Serien von Streaming-Diensten und tauchen einige Zeit später bei der Konkurrenz wieder auf. Mit Friends ist jetzt eine der beliebtesten Serien aller Zeiten betroffen.

Friends verlässt Netflix und kommt zu Prime

Seit einiger Zeit ist Friends bei Netflix ein gerngesehener Gast. Die Serie rund um die New Yorker-Freunde wurde von 1994 bis 2004 von Warner Bros. Television produziert, wird aber auch heutzutage noch vielfach geschaut. Nachdem bereits vor einigen Tagen bekannt wurde, dass die Serie ab dem 13. November nicht mehr auf Netflix verfügbar sein wird, überraschte jetzt eine weitere Neuigkeit: Amazon Prime hat sich die Rechte gesichert!

Der Streaming-Dienst des Versandhändlers nimmt die erfolgreiche Sitcom bereits nahtlos am 14. November 2019 in das Programm auf. Dies ist vor allem deshalb überraschend, da mit HBO Max ein eigener Streaming-Service von Rechteinhaber Warner in den Startlöchern steht. Dieser startet voraussichtlich 2020 in den USA, ein Release-Datum für Europa ist noch nicht bekannt. Da das Hollywood-Studio einen Kassenschlager wie Friends zum Streaming-Start wohl kaum bei der Konkurrenz sehen will, ist ein baldiger Deutschland-Start fraglich.

Netflix streicht weitere Inhalte aus dem Programm

Neben der gesamten Friends-Serie werden in den kommenden Wochen weitere Inhalte nicht mehr bei Netflix angeboten. So werden unter anderem noch im Oktober die erste Staffel von American Odyssey und zwei Staffeln Raiders of the Lost Art verschwinden. Und mit Terminator 2 – Tag der Abrechnung und Lost in Translation etwa waren zuletzt Anfang des Monats namhafte Filme von der Plattform verschwunden.

Jetzt ansehen: Amazon Prime und Netflix-Highlights der vergangenen Wochen und Monate

Mit Abgängen von lizensierten Inhalten aus dem Programm von Netflix müssen Nutzer in Zukunft wohl vermehrt rechnen. Neben HBO Max steht mit Disney Plus ein markenreicher Konkurrent kurz vor dem US-Start. Während der Dienst des Marvel und Star Wars-Studios in Deutschland erst 2020 startet, wird Apple TV Plus bereits am 1. November in über 100 Ländern den Markt weiter befeuern. Beide Dienste werden zudem günstiger sein als Netflix.

Stört es dich, dass Friends in Zukunft nicht mehr bei Netflix zu sehen ist? Wie stehst du zu den kommenden Streaming-Diensten von Apple, Disney und Co.? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.