Startseite News Apple: Eigenes Produktionsstudio gegründet, Spielberg-Serie in Arbeit

Apple: Eigenes Produktionsstudio gegründet, Spielberg-Serie in Arbeit

Apple gründet ein eigenes Produktionsstudio und will seine Filme und Serien in Zukunft selbst produzieren. Losgehen soll es mit einer hochkarätigen Serie.
Apple TV Plus Quelle: Apple

Mit den beiden Mini-Serien Band of Brothers und The Pacific konnte der US-Sender HBO in den 2000ern große Erfolge feiern. Für den dritten Streich konnte sich nun Apple die Rechte sichern – und wird zum ersten mal selbst produzieren.

Apple baut eigenes Produktionsstudio auf

Der neue Streaming-Dienst Apple TV Plus steht in den Startlöchern. Einige Serien mit Stars wie Jennifer Aniston oder Jason Momoa lies der US-Konzern noch von externen Produktionsfirmen drehen. Damit soll bald Schluss sein – zumindest teilweise. Denn Apple plant offenbar, seine selbsterstellten Inhalte in Zukunft zum Großteil selbst zu produzieren.

Auf diese Weise kann der Konzern die Kosten für Eigenproduktionen senken und sich gleichzeitig unabhängiger machen. Dazu hat man sich offenbar sogleich hochkarätige Personalien sichern können: Zack Van Amburg und Jamie Erlicht sind die ehemaligen Leiter des Sony-TV-Studios und werden bald wohl die weltweite Produktion von Apple-Inhalten leiten. Einen Namen hat das neue Studio allerdings noch nicht erhalten.

Erste Amtshandlung: Nachfolger zu Band of Brothers

Regisseur Steven Spielberg und Schauspieler Tom Hanks produzierten bereits Band of Brothers und The Pacific für ein ordentlich hohes Budget. Jetzt kehren die beiden erneut in die Welt der Kriegsserien zurück. Die Serie Masters of the Air wird die dritte derartige Arbeit der beiden Hollywood-Schwergewichte. Nur soll sich diesmal nicht HBO verantwortlich zeigen, sondern Apple.

Jetzt ansehen: Die ersten Serien auf Apple TV Plus

Und das, obwohl die Rechte auch beim dritten Serien-Streich vorerst bei HBO lagen. Aufgrund des schwindenden DVD- und Blu-ray Markts sah der Pay-TV Sender jedoch scheinbar kein Szenario, das die Kosten von geschätzten 250 Millionen Dollar rechtfertigt. So landeten die Rechte beim Apfelkonzern, der vor derartigen Investitionen offenbar nicht zurückschreckt, um Apple TV Plus zu etablieren. Der Streaming-Dienst startet am 1. November in zahlreichen Ländern – und das zum Kampfpreis.

Freust du dich auf die neue Serie von Steven Spielberg und Tom Hanks? Wirst du den Streaming-Dienst Apple TV Plus abonnieren? Teile es uns in den Kommentaren mit!

Weiterführende Links:
» Apple TV Plus: US-Konzern muss europäischer produzieren
» Netflix-Filme: Die 5 besten und schlechtesten Eigenproduktionen
» Apple: „Super-Bundle“ für Streaming-Abos in Planung?

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.