Startseite Ratgeber Apple TV Plus: Alles, was du über den VoD-Dienst wissen musst

Apple TV Plus: Alles, was du über den VoD-Dienst wissen musst

Der Start von Apple TV Plus steht kurz bevor. Welche Inhalte wird es geben und wie können sie wiedergegeben werden? Erfahre schon jetzt alles rund um den neuen Streaming-Dienst aus Cupertino.
Apple TV Plus Quelle: Apple

Vor dem groß angelegten Start von Apple TV Plus am 1. November 2019 erfährst du in diesem Ratgeber alles, was du über Apples hauseigene Streaming-Plattform wissen musst. Von den angekündigten und antizipierten Inhalten, über die technischen Voraussetzungen für die Wiedergabe bis hin zu den Video- und Audioformaten, zeigen wir dir, was dich erwartet. Doch fangen wir mit den Grundlagen an!

Was ist Apple TV Plus?

Bei Apple TV Plus handelt es sich um Apples eigenen Streaming-Dienst und Konkurrenten zu Netflix und Amazon Prime Video. Geht es nach CEO Tim Cook, soll die Plattform das neue Zuhause für exklusive Eigenproduktionen von namhaften Hollywood-Filmemachern werden.

Dazu hat Apple keine Kosten und Mühen gescheut, um Leinwandstars, Regisseure und andere hochkarätige Prominente zu engagieren: Mehr als sechs Milliarden Dollar will der Tech-Riese in die Produktion kreativer Inhalte gesteckt haben.

Mit welchen Geräten kannst du Apple TV Plus nutzen?

Die Apple TV App ist die Basis, von der aus sämtliche Inhalte gestreamt werden können. Sie funktioniert neuerdings plattformübergreifend und kann von allen iOS-, macOS- und Apple TV-Geräten genutzt werden. Aber auch einige Fernseher von Samsung, LG und Sony werden die Apple TV-App zukünftig wohl auf ihren Smart-Plattformen anbieten.

Apple TV App Geräte
Plattformübergreifend und unerwartet offen: So präsentiert sich die neue Apple TV-App auf Smart-TVs und sogar Amazon Fire-TV-Geräten. | Bild: Apple

Das heißt: Wer ein iPhone, iPad, einen Mac oder ein Apple TV besitzt, hat gleichzeitig auch die Apple TV-App. Bei den Smart-TVs ist es vom Hersteller und Modelljahr abhängig, ob sich Apple TV Plus direkt über das interne Betriebssystem nutzen lässt.

Alternativ werden Airplay 2-Streaming, ein Apple TV oder Amazon Fire-TV-Gerät ebenfalls nutzbar sein. Da Apple alle Rechte an den Inhalten für sich beanspruchen kann, sind die Serien, Filme und Dokumentationen im Stream und als Download verfügbar. 

Welchen Content wird Apple TV Plus bieten?

Anders als bei Amazon Prime Video, Netflix oder anderen Streaming-Diensten, soll es bei Apple TV Plus keine Werbung und lizenzierten Inhalte geben – zumindest vorerst. Ausschließlich Eigenproduktionen mit der höchsten Qualität sollen dem Abonnenten zum Start gezeigt werden, versprach Tim Cook bei der öffentlichen Ankündigung im Juni 2019.

Ein eigens für den Dienst eingerichteter Youtube-Kanal liefert Teaser und Trailer für das kommende Programm. Doch schon die Liste der Hollywoodstars und -Regisseure liest sich ausgesprochen vielversprechend.

Jetzt ansehen: Die ersten Serien auf Apple TV Plus

See zeigt Aquaman-Darsteller Jason Mamoa in einer düsteren Zukunftsvision. Die Menschheit wurde von einem Virus dezimiert, die Überlebenden werden ohne Augenlicht ihrem Schicksal überlassen. The Morning Show folgt dem freien Fall einer typisch amerikanischen Nachrichtensendung in Mitten eines Skandals und dem Kampf ums Überleben, als die interne Firmenpolitik eskaliert. Die Hollywoodstars Reese Witherspoon, Jennifer Aniston und Steve Carrell übernehmen die Hauptrollen in dieser neuen Apple-Serie.

Ein weiteres Highlights dürfte zweifelsfrei auch Ronald D. Moores For All Mankind mit Joel Kinnaman in der Hauptrolle werden. Gezeigt wird eine alternative Realität, in der Russland das Wettrennen zum Mond gewonnen und die Weltraumbehörde NASA als Scherbenhaufen hinterlassen hat. Doch die Astronauten und Ingenieure der NASA geben die Hoffnung nicht auf – für sie war der Mond nur der Anfang.

Diese Apple Originals sind ab November verfügbar:

  • See
  • The Morning Show
  • Dickinson
  • For All Mankind
  • Snoopy im All
  • Die Elefantenmutter
  • Helpsters: Das Monsterquartett
  • Ghostwriter: Vier Freunde und die Geisterhand

Diese Produktionen werden später folgen:

  • Little America
  • Servant
  • Little Voice
  • Amazing Stories
  • Truth Be Told
  • The Banker

Unterstütze Video- und Audio-Formate für Cineasten

Die enormen Geldsummen, die Apple in seine Eigenproduktion investiert hat, soll der Zuschauer später auch zu sehen und zu hören bekommen. Deshalb kommt auch die Streaming-Qualität nicht zu kurz: Laut Apple unterstützen alle Inhalte 4K HDR / Dolby Vision und die meisten sogar Dolby Atmos – ein Feature, für das Netflix-Kunden das Premium-Modell zum höheren Preis abonnieren müssen.

Apple TV Plus in 4K HDR
Inhalte von Apple sollen standardmäßig in 4K und HDR verfügbar sein. Ein kostenpflichtiges Upgrade ist nicht notwendig. | Bild: Apple

Im Vergleich zu HD liefert 4K ein schärferes Bild mit viermal so vielen Pixeln. HDR sorgt dann für einen deutlich höheren Dynamikumfang und eine höhere Detailtreue in der Farbdarstellung. Schon jetzt lassen sich über ein Apple TV Filme und Serien in 4K, HDR10, Dolby Vision und Dolby Atmos wiedergeben.

Kosten und Verfügbarkeit in Deutschland

So viel zu den Vorzügen von Apple TV Plus. Doch wie steht es dabei um die monatlichen Kosten und die Verfügbarkeit in Deutschland? Da macht Apple ernst – und wenn Disney Plus der Konkurrenz schon den Krieg erklärte, dürfen sich jetzt alle Streaming-Dienste richtig warm anziehen.

Apple TV Plus startet zum Kampfpreis von 4,99 Euro im Monat. Bis zu sechs Familienmitglieder sollen sich dabei einen Zugang teilen dürfen. Um gleich zu Beginn möglichst viele Abonnenten verzeichnen zu können, wird Apple TV Plus zudem für all diejenigen ein Jahr lang kostenlos sein, die ein neues iPhone, iPad, einen neuen iPod touch, Mac oder ein neues Apple TV kaufen.

Kann sich Apple mit seinem neuen Streaming-Programm gegen die Konkurrenz behaupten? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Wegen Streitigkeiten: Vorerst kein Disney Plus auf dem Fire TV
» Playstation Now: Sony senkt Preise für Streaming-Dienst
» Disney Plus: Beta verschafft Einblick ins Programm

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.