Startseite Streaming Clients FireTV Amazon Fire TV – Neue Benutzeroberfläche bringt Benutzerprofile

Amazon Fire TV – Neue Benutzeroberfläche bringt Benutzerprofile

Die beliebten Streaming-Sticks von Amazon bekommen einen neuen Anstrich. Erfahre jetzt alles über die neue Benutzeroberfläche des Fire TV Sticks.
Amazon Fire TV – Neue Benutzeroberfläche bringt Benutzerprofile Bild: Amazon

Der Fire TV Stick gehört zu den beliebtesten Streaming-Clients auf dem Markt. Ob Prime Video, Netflix, Apple TV Plus oder Disney Plus: Die Sticks bieten umfangreichen Streaming-Support. Jetzt bekommen die mobilen Smart TVs eine neugestaltete Benutzeroberfläche mit neuen Features verpasst.

Fire TV Stick – Neues Design und bis zu sechs Benutzerkonten

Die neue Benutzeroberfläche bietet eine komplett neu gestaltete Startseite, in der das Menü in die Mitte des Bildes gerückt wurde. Auch die Suchfunktion wurde komplett überarbeitet und funktioniert jetzt noch komfortabler. Die vielleicht wichtigste Neuerung stellen wohl die neu eingeführten Benutzerprofile dar.

Bislang war es sehr umständlich, wenn man auf einem Fire TV Stick das Benutzerkonto wechseln wollte. Man konnte immer nur bei einem Konto angemeldet sein. Dies ändert sich mit dem Update. Bis zu sechs Profile können nun erstellt und einfach per Knopfdruck ausgewählt werden. Dies vereinfacht die gemeinsame Nutzung in der Familie oder einer Wohngemeinschaft enorm.

Das Update wird in den nächsten Wochen nach und nach für die verschiedenen Fire TV Sticks freigeschaltet. Dabei sind die neuen Modelle, der Fire TV Stick und der Fire TV Stick Lite, als erstes dran. Bis auf die Modelle aus 2014 und 2015 werden nach und nach auch die älteren Generationen wie der Fire TV Stick 4K bald in den Genuss der neuen Benutzeroberfläche kommen.

Ist das Updates schon angekommen bei euch ? Was haltet ihr vom Refresh der Fire TV Oberfläche? Sagt es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.