Startseite Lautsprecher Soundbars Der Nubert-Sound zum Film: Nubert Soundbar nuPro AS-3500

Der Nubert-Sound zum Film: Nubert Soundbar nuPro AS-3500

Beim Filmeschauen ist der Sound zwar wichtig, doch in der Regel möchte man auch die Dialoge verstehen. Mit der Soundbar nuPro AS-3500 will der deutsche Lautsprecher-Hersteller und -Direktvertrieb Nubert seinen Sound zum Fernseher bringen und gleichzeitig die Sprachverständlichkeit gewährleisten. Lies hier mehr darüber.
Die Soundbar nuPro AS-3500 in Schwarz. Bild: Nubert

Bei vielen Musikfreunden und -freundinnen genießt der Name Nubert im Allgemeinen und nuPro im Besonderen einen guten Ruf. Mit dem „Aktiven Stereoboard nuPro AS-3500“, wie Nubert seinen neuesten Wurf auf seiner Webseite bezeichnet, will das Unternehmen dem eher mageren Sound von TV-Geräten auf die Sprünge helfen. Ob man das System mit den Maßen 14,3 x 90 x 33 cm (H x B x T) nun als Soundbar, Soundboard oder Stereoboard bezeichnen möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Als echtes Drei-Wege-System tritt das nuPro AS-3500 an, seinen Anspruch als einteiliges Heimkino-Lautsprechersystem zu erfüllen.

An Treibern bringt das nuPro AS-3500 zwei Hochtöner, zwei Mitteltöner und zwei Subwoofer mit. Letztere sind langhubig ausgeführt und strahlen nach unten. Den nötigen Abstand zur Stellfläche garantieren verstellbare Spikes. Angetrieben werden die Chassis von einem Digitalverstärker mit 240 Watt Nennleistung. Insgesamt deckt das Sounddeck laut Herstellerangaben einen Frequenzgang von 36 bis 22.000 Hertz ab.

Die Ansicht der Unterseite bei der nuPro AS-3500 in Weiß mit den nach unten abstrahlenden Tieftönern.
Die Anordnung der Chassis sorgt für eine breite Klangbühne. Spikes halten die nach unten abstrahlenden Tieftöner auf Abstand zum Boden. | Bild: Nubert

Auch für HiFi-Fans

Für den Anschluss an den Fernseher verfügt das nuPro AS-3500 über einen HDMI-Eingang mit eARC– und CEC-Unterstützung. Weitere Quellen wie Spielekonsolen, AV- oder HiFi-Geräte finden einen analogen und zwei digitale Anschlüsse zur Kontaktaufnahme vor. Ja, auch HiFi-Zuspieler sind vorgesehen, denn Nubert geht davon aus, dass das nuPro AS-3500 mit seinem Sound selbst anspruchsvolle Musikfans überzeugen wird.

Dank Bluetooth mit aptX-HD- und AAC-Support ist auch das Streaming von Mobilgeräten kein Problem. An Tonformaten verarbeitet die Soundbar Dolby Digital (AC3) oder DTS Digital Surround sowie PCM nativ. Besonders für die Wiedergabe bei niedrigen Pegeln ist die Funktion „Voice+“ gedacht. Sie soll die Sprachverständlichkeit von Fernsehsendungen ebenso verbessern wie die Dialoge bei Filmen.

Das angestammte Habitat für die nuPro AS-3500 ist der Platz unter dem Fernseher. Dort will sie sich mit der Schleiflackierung in Schwarz oder Weiß, mit ihrer flachen Bauform und den gerundeten Gehäusekanten dezent integrieren.

Verfügbarkeit und Preise

Ab Februar 2021 soll die nuPro AS-3500 im Nubert-Direktvertrieb zu bekommen sein. Der Preis beträgt 965 Euro – bei einer Vorbestellung bis 31. Dezember bezahlst du für die Soundbar jedoch nur 895 Euro.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.