Startseite News Bowers & Wilkins: Neue Modelle der PX-Kopfhörerserie angekündigt

Bowers & Wilkins: Neue Modelle der PX-Kopfhörerserie angekündigt

Bowers & Wilkins hat neue Produkte für seine PX-Kopfhörerreihe und In-Ear-Alternativen angekündigt. Was haben die Hörer technisch und preislich zu bieten?
Quelle: Bowers & Wilkins

Mit dem Bowers & Wilkins PX hat die britische HiFi-Schmiede Bowers & Wilkins bereits einen guten, wenn auch nicht perfekten Noise Cancelling-Kopfhörer auf den Markt gebracht. Nun erweitert das Unternehmen die PX-Reihe und bringt zusätzlich neue Earbuds auf den Markt.

Bowers & Wilkins PX7 & PX5: NC-Kopfhörer mit Qualcomm-Codec

Im Rahmen eines Events hat Bowers & Wilkins gleich mehrere neue Kopfhörer enthüllt: Die PX-Reihe erweitern sollen das knapp 400 Euro teure Over-Ear-Modell PX7 und das 300 Euro teure On-Ear-Modell PX5. Beide Kopfhörer funktionieren kabellos, pausieren die Musikwiedergabe bei Abnahme automatisch und kommen mit Noise Cancelling daher. Dieses lässt sich in den Stufen „niedrig“, „medium“ und „hoch“ ein-, auf Wunsch aber auch komplett ausstellen.

Der PX7-Kopfhörer in silberner Ausführung – eine Version in Space-Grau ist ebenfalls in Arbeit. | Bild: Bowers & Wilkins

Eine interessante Neuheit bietet sich dabei aber von technischer Seite. Als erste Kopfhörer auf dem Markt sollen sie nämlich Qualcomms aptX Adaptive Bluetooth Codec nutzen, der 24-Bit- und 48 Kilohertz-Bluetooth-Funktionalität ermöglichen soll. Statt moderner Touch-Steuerung will Bowers & Wilkins dabei allerdings auf traditionelle Knöpfe an der Ohrmuschel setzen.

Unterschiede zeigen sich derweil in Treibergröße und Akkubeschaffenheit: Der PX7 kommt mit 43 Millimeter-Treibern und einer versprochenen Akkulaufzeit von 30 Stunden. Dank Schnellladefunktion soll das Gerät dabei in nur 15 Minuten Saft für fünf Stunden Musikwiedergabe tanken dürfen. Wer zum PX5-Modell greift, muss sich mit 35 Millimeter-Treibern und 25 Stunden Akkulaufzeit zufriedengeben.

In-Ear-Alternativen: Neue Earbud-Modelle PI4 & PI3

Wem die neuen Geräte der PX-Reihe zu klobig sind, soll ebenfalls bedient werden: Mit den Modellen PI4 und PI3 hat Bowers & Wilkins auf demselben Event neue In-Ear-Kopfhörer mit Nackenbügel vorgestellt, die ebenfalls kabellos funktionieren und die Musikwiedergabe automatisch pausieren, werden sie über die magnetischen Hörmuscheln zusammengesteckt.

Wer auf Noise Cancelling Wert legt, muss hier zu dem ebenfalls 300 Euro teuren PI4-Modell greifen – quasi eine In-Ear-Alternative zum PX5, also. Bei aktivierter Geräuschunterdrückung soll der Akku hier allerdings nur vergleichsweise magere zehn Stunden durchhalten.

Die PI3-Kopfhörer sollen in den Farben Space-Grau, Blau und Gold erscheinen. | Bild: Bowers & Wilkins

Als Einstiegsmodell kommen die PI3-Kopfhörer daher. Optisch sind diese beinahe identisch zum PI4-Modell, verzichten aber als einzige der Produktneuheiten auf Noise Cancelling. Dafür verfügen sie über kleinere Hybrid Dual-Treiber, die jeweils von einem eigenen Verstärker angetrieben werden.

Mit acht Stunden fällt die angegebene Akku-Laufzeit dabei noch einmal geringer aus, mit 200 Euro erreicht aber auch die unverbindliche Preisempfehlung einen Tiefpunkt in der neuen Produktpalette von Bowers & Wilkins. Konkrete Veröffentlichungstermine hat der Hersteller noch nicht kommuniziert.

Jetzt ansehen: Aktuelle Kopfhörer mit „Noise Cancelling“-Funktion 2019

Was sagst du zu den neuen Kopfhörern von Bowers & Wilkins? Konntest du bereits Erfahrungen mit der Marke sammeln? Teile es uns in den Kommentaren mit!

Weiterführende Links:
» IFA 2019: Debüts, Comebacks & Innovationen mit Baustellenflair
» 8K-TV, Audio & mehr: Das waren die Highlights auf der IFA 2019
» Zur Webseite von Bowers & Wilkins

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.