Startseite Bestenlisten Wireless Audio Smart Speaker Die besten Lautsprecher mit Google Assistant

Die besten Lautsprecher mit Google Assistant

Du suchst einen Lautsprecher, der mit Google Assistant arbeitet? Wir haben die besten Smart Speaker mit Google Assistant getestet und zeigen dir unsere Top-Modelle.
Werbung
  1. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Großartiger Klang
    • Akku-Betrieb möglich
    • Mehrere Sprachassistenten möglich
    • Hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Preisintensiv
    • Etwas groß und schwer für unterwegs
  2. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Kräftiger, aber entspannter Klang
    • Tolles, reduziertes Design
    • Einfache Bedienung per App/Sprachbefehl
    Nachteile
    • Unterstützt nur Google Assistant
    • Bluetooth-Codec auf AAC beschränkt
    • Happiger Preis
  3. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Sowohl Amazon Alexa als auch Google Assistant stehen zur Wahl
    • Hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Die Spracherkennung könnte noch etwas besser funktionieren
  4. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Satter, entspannter Klang
    • Durchdachtes, schlichtes Design
    • Gute Bedienbarkeit per App/Sprachbefehl
    Nachteile
    • Unterstützt nur Google Assistant
    • Nur AAC als Bluetooth-Codec
    • Stolzer Preis
  5. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr guter Klang
    • Umfangreiche Smart-Features
    • Edles Design und hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Einrichtung mitunter hakelig
    • Vergleichsweise hoher Preis
  6. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ausgewogener und unaufdringlicher Klang
    • Geniales, aufs Wesentliche reduzierte Design
    Nachteile
    • Unterstützt nur Google Assistant
    • Stolzer Preis
  7. Vorteile
    • Breiter Sound dank Teufel Dynamore
    • Starker Akku für Nutzung unterwegs
    • Einbindung ins Google Home
    • Mehrere Abspielmöglichkeiten
    Nachteile
    • Kein aptX
    • Kein Wasserschutz
    • Relativ hoher Preis
  8. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Kräftiger Sound mit viel Bass
    • Hervorragende Verarbeitung
    • Elegantes Design
    Nachteile
    • Recht hoher Preis
    • Akkuleistung nur mittelmäßig
    • Nur Schutzklasse IPX4, kein Staubschutz
  9. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ansprechendes Design
    • Viele Abspielmöglichkeiten
    • Multiroom-Potenzial über Google Home/Chromecast oder Apple AirPlay
    Nachteile
    • Klang verzerrt bei höheren Lautstärken
    • Hoher Preis
  10. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Geniales Design
    • Durchdachte Bedienung per App
    • Sprachassistent zubuchbar
    Nachteile
    • Stolzer Preis
    • Enger Abstrahlwinkel
  11. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Verarbeitung
    • Präziser Klang
    • Hervorragende Touchbedienung
    • Gutes Smart Home System mit Google Nest Universum
    Nachteile
    • Bassperformance etwas dünn
    • Kein AUX-Ausgang
  12. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Günstiger Einstieg ins Google Home
    • Einfache Bedienung am Gerät und per Sprachbefehl
    • Multiroom möglich mit Google-Lautsprechern und Lautsprechern mit Chromecast Built-In
    Nachteile
    • Dünner Klang
    • Kein Klinkenausgang

Google Assistant, Amazon Alexa oder Siri – mittlerweile gibt es zahlreiche Sprachassistenten auf dem Markt und es kommen stetig neue hinzu. Wenn du auf der Suche nach einem Lautsprecher mit Sprachassistenten bist, ist es besonders wichtig, sich im Vorfeld zu überlegen, welchen Sprachassistenten dein Lautsprecher mitbringen soll.

Ist Google Assistant der richtige Sprachassistent für dich? 

Wenn du dich für einen Smart Speaker interessierst, musst du dir im Vorhinein überlegen, welcher Sprachassistent es werden soll. Wir bei HIFI.DE haben zahlreiche Lautsprecher mit Google Assistant getestet und haben dir die Besten hier aufgelistet. Damit du dir bei deiner Entscheidung sicher sein kannst, zeigen wir dir hier noch einmal die Unterschiede zwischen den Sprachassistenten und die Vorteile, die du mit Google Assistant genießt.

Siri – der Sprachassistent von Apple

So viel sei schon einmal vorab gesagt: Zwar ist Siri auch ein Sprachassistent, er ist allerdings weniger gängig als Google Assistant und Amazon Alexa. Das liegt hauptsächlich daran, dass Siri der hauseigene Sprachassistent von Apple ist. Siri ist also nur mit Apple-Produkten kompatibel und entfaltet ihre vollen Funktionen dann, wenn du bereits andere Apple-Geräte verwendest, wie ein MacBook oder iPhone. Damit entfällt den Herstellern von Smart Speakern eine große Zielgruppe, nämlich die, die keine Apple-Produkte nutzen. Zur Auswahl bleiben dann nur noch Google Assistant und Amazon Alexa. Wobei wir uns sicher sein können, dass andere Hersteller eigene Sprachassistenten entwickeln werden, um sich unabhängig von Google und Co. machen zu können. Sonos ist schon einen Schritt voraus und hat Sonos Voice Control vorgestellt.

Smart-Home Umgebung: Welcher Sprachassistent kommt infrage?

Die ausgewählte Künstliche Intelligenz entscheidet nicht nur über die Bedienungsmöglichkeiten des Smart Speakers, sondern auch über die Kompatibilität mit deinen Geräten. Du solltest also gut abwägen, welcher Sprachassistent für dich der richtige ist. Bist du etwa Apple-Fan und möchtest deine Smart-Home-Umgebung einheitlich mit Geräten des Apple-Kosmos ausstatten, wäre der Apple HomePod Mini eine gute Wahl für dich. Die kleine Klang-Kugel wird mit Siri gesteuert und ermöglicht Musik-Streaming über Apple Music, Streaming über den Marktführer Spotify wird allerdings nicht unterstützt. Dazu solltest du dir gut überlegen, ob ein Apple-Speaker deine Anforderungen an deine Smart-Home-Umgebung erfüllen kann. Zwar stehen über Apple HomeKit schon einige Smart-Home-Geräte bereit, die du über Siri steuern kannst, Alexa ist hier aber derzeit deutlich umfangreicher.

Apple HomePod Mini mit aktiver Siri
Wenn du bereits ein iPhone oder MacBook nutzt, dann ist ein Apple HomePod Mini vielleicht die passende Ergänzung für dich. Google Assistant unterstützen die Apple-Geräte logischerweise nicht.

Google Assistant und Amazon Alexa: Ist Google Assistant die richtige Wahl für dich?

Google Assistant und Amazon Alexa funktionieren wie Siri. Allerdings haben alle drei Sprachassistenten eigene Systeme. Das bedeutet, wenn du gerne Google-Dienste wie Google Maps, G-Mail oder den Google Kalender per Sprachsteuerung nutzen oder andere Smart-Home-Komponenten mit Google verbinden möchtest, funktioniert das mit einem Google-Assistant-Lautsprecher, wie beispielsweise dem Google Nest Audio am besten. Es reicht aber auch ein Speaker, der Google Assistant „nur“ unterstützt. Ein Beispiel hierfür ist der Sonos One. Er unterstützt sowohl Amazon Alexa als auch Google Assistant.

Auswahl an Google-Produkten steigt

Im Gegensatz zu Amazon Alexa verfügt Google noch nicht über eine so breite Produktpalette an Smart-Home-Geräten wie Amazon. Bei Amazon bekommst du einen kleinen Echo Dot bereits für ca. 20 Euro. Erweitern kannst du dein System dann mit einem Smart Display in der Küche, zum Beispiel einem Echo Show 10. Zwar rüstet Google an dieser Stelle immer mehr nach und bietet mittlerweile auch Google Nest Minis oder Smart Displays, wie den Google Nest Hub an, jedoch erfreuen sich diese nicht der gleichen Beliebtheit wie die Amazon-Produkte. Google Assistant unterstützen logischerweise alle Google-Produkte.

Wenn du mehr über das Thema Smart Home erfahren möchtest, legen wir dir unseren Ratgeber ans Herz. Dort bekommst du alle wichtigen Informationen rund ums Thema Smart Home.

Google Assistant: Alle Funktionen auf einen Blick

Google Assistant kann, wie andere Assistenten, eine ganze Menge. Der Sprachassistent von Google ist vielseitig einsetzbar, zumindest, solange er die Anfragen auch umsetzen kann. Von der Verwaltung ganzer Terminkalender, dem Managen der Einkaufsliste bis hin zur Steuerung des Smart Homes ist alles möglich.

Wer ein Android-Handy nutzt, kann viele der Befehle bereits jetzt ausprobieren, da viele der Dienste mit dem System verzahnt sind. Hast du einen Sony-Fernseher mit Android TV, können auch hier viele Sprachbefehle umgesetzt werden.

Folgende Dinge kannst du mit dem Google Assistant tun

  • Das eigene Smart Home steuern
  • Termine und Kontaktlisten verwalten
  • Nachrichten versenden (Text oder Sprache)
  • Sprachen übersetzen
  • Einkaufs- und To-Do-Listen erstellen
  • Sprachbefehle zum Starten von Musik und Hörbüchern
  • Steuern von Lautsprechern und Fernsehern
  • Allgemeine Fragen stellen (Wetter, Allgemeinwissen, Mathematik-Aufgaben)
  • Nachrichten aus aller Welt abrufen
  • Und noch vieles mehr…

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Auch das Kombinieren von sogenannten Routinen ist über die Google Home-App möglich, die eng mit dem Google Assistant verzahnt ist. Damit lassen sich zur Steuerung des Smart Home ganze Abläufe per Sprachbefehl zusammenfügen und ausführen.

Auf welchen Geräten kann ich Google Assistant nutzen?

Auf nahezu allen Geräten mit Android ist der Google Assistant vorinstalliert. Das gilt vorrangig für Android-Handys und Fernseher mit Android TV. Google selbst bietet wie bereits erwähnt eigene Lautsprecher an. In all den Modellen ist Google Assistant bereits integriert. Auch im neuen Google-TV-Dongle ist er zu finden.

Google Assistant mit Apple iPhone nutzen

Nutzt du ein iPhone oder ein anderes Apple-Gerät, hilft dir die offizielle Google Assistant App, die du aus dem App Store herunterladen kannst. Die App muss allerdings für die Nutzung immer wieder geöffnet werden und ist nicht wie Siri direkt ins Betriebssystem integriert.

Wenn du auf der Suche nach einem Smart Speaker bist, und das Thema Smart Home nicht unmittelbar eine entscheidende Rolle für dich spielt, dann gibt es zahlreiche Modelle abseits von den hauseigenen Google-Lautsprechern. Viele Smart Speaker unterstützen Google Assistant und sogar Amazon Alexa. Das heißt, du hast oftmals sogar die Wahl zwischen den beiden Assistenten.

Sonos One Smart Speaker
Der Sonos One bietet, wie alle Speaker von Sonos, eine Auswahl zwischen Amazon Alexa und Google Assistant als Sprachassistenten.

Fazit: Die Qual der Wahl

Wenn du dich zwischen zwei Speakern, jeweils einem mit Amazon Alexa einem mit Google Assistant, entscheiden musst, haben wir nun gute Nachrichten für dich. Nicht nur Sonos setzt auf beide Sprachassistenten, sondern auch viele andere Smart Speaker bieten dir die Wahl. Dann kannst du notfalls auch wechseln, solltest du mit dem gewählten Sprachassistenten unzufrieden sein.

Ist Google Assistent der bessere Sprachassistent?

Der Google Assistant und Amazon Alexa sind derzeit die Marktführer unter den Sprachassistenten. Die Unterschiede zwischen beiden sind minimal, in einem Punkt unterscheiden sich Google Assistant und Amazon Alexa aber deutlich. Amazon Alexa steht aufgrund ihrer Herkunft in unmittelbarer Verbindung zum Amazon Shop. Amazon ist ein Online-Händler, während Google vorwiegend eine Suchmaschine ist. Das solltest du im Hinterkopf behalten, wenn du dir einen Smart Speaker mit Sprachassistenten zulegen willst.

Google Assistant wird mit „Hey Google“ aktiviert und Amazon Alexa mit „Alexa“. Beide Signalwörter haben die gleiche Wirkung, sie aktivieren den Sprachassistenten und du kannst deinem Smart Speaker einen Befehl erteilen. Wenn du dich weiter ins Thema einlesen möchtest, empfehlen wir dir unseren Ratgeber:

Schlussendlich kommt es bei deiner Kaufentscheidung ganz darauf an, ob du ein bereits bestehendes System zuhause hast oder nicht. Solltest du schon über einen Lautsprecher von Amazon verfügen, der nur Amazon Alexa unterstützt, dann solltest du bei deinem Kauf darauf achten, dass dein neuer Speaker ebenfalls Amazon Alexa unterstützt.

Google Assistant bringt den Vorteil mit sich, dass du, wenn du bereits Google auf deinem Smartphone nutzt, deine Kontakte, deinen Kalender und deine Mails mit deinem Smart Speaker aufrufen kannst. Somit ist alles in einem System synchronisiert.

Du suchst nach einem Smart Speaker mit Amazon Alexa oder Siri? Wir haben jede Menge Smart Speaker getestet:

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.