Startseite Lautsprecher Bluetooth Lautsprecher Bose SoundLink Revolve im Test: Was kann der 360°-Lautsprecher?

Bose SoundLink Revolve im Test: Was kann der 360°-Lautsprecher?

Der SoundLink Revolve ist der kleinste 360°-Lautsprecher von Bose. Wir haben die Bluetooth-Box getestet und verraten, wie sie klingt und was sie kann.
Titelbild
Preis
149,00 Euro
Maße
82 x 152 x 82 mm (BxHxT)
Gewicht
668 g
Akku-Laufzeit
Ca. 12 Std.
Wassergeschützt
Ja, IPX4
Verfügbare Farben
Matt-Schwarz, Silber
In Kürze
Boses SoundLink Revolve sieht mit seinem schicken Alu-Gehäuse edel aus und bietet eine kräftige Sound-Performance, die nicht nur Bass-Fans begeistert. Sinnvolle Features und ein ausdauernder Akku machen die Bluetooth-Box zu einem ein tollen Rundum-Paket.
Vorteile
  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Mit anderen Bose-Boxen koppelbar
  • Erschütterungsresistent
  • Echter 360°-Sound
Nachteile
  • Sound variiert stark durch den Untergrund
  • Aluminium anfällig für Kratzer

Die amerikanischen Soundexperten von Bose präsentieren mit dem SoundLink Revolve den kleinsten Lautsprecher aus ihren Reihen, der mit 360°-Sound bietet. Direkt nach dem Auspacken wird klar, hier hast du Qualität in der Hand. Der kegelförmige Bluetooth-Lautsprecher gefällt auf Anhieb mit seinem schicken Gehäuse aus Aluminium, den kompakten Abmessungen und einem soliden Gewicht.

Bose SoundLink Revolve im Test: Klangstarke Box im robusten Alu-Gewand

Mit seiner aufrecht stehenden Form ist der Bose SoundLink Revolve perfekt für den Einsatz auf ebenen Flächen geeignet, etwa auf dem Tisch- oder im Regal. Doch auch unterwegs macht der SoundLink Revolve eine gute Figur, solange man ihm eine geeignete Fläche zum Aufstellen gönnt. Das Gehäuse ist jedenfalls mit seiner robusten Verarbeitung durchaus für den Einsatz im Freien geeignet und zudem nach Schutzklasse IPX4 vor Spritzwasser geschützt. Ein plötzlicher Regenguss oder etwas nasses Gras beim Picknick können dem Lautsprecher-Kegel von Bose also nichts anhaben. Einziges Manko: Im Vergleich zu echten Outdoor-Boxen ist die eloxierte Oberfläche des Revolve etwas kratzempfindlicher, so dass unvorsichtiger Transport oder ruppiger Umgang schon einmal ihre Spuren hinterlassen können.

Bose SoundLink Revolve Großaufnahme
Der Bose Revolve ist sehr massiv und hochwertig verarbeitet.

Die Gummi-Abdeckungen auf der Ober- und Unterseite schützen das nahtlose Gehäuse aus gebürstetem Aluminium. Wie alles andere an dem Bose-Lautsprecher sind auch diese präzise gearbeitet und passen perfekt. Auf der „Rückseite“ des Lautsprechers findest du in einer gefrästen Öffnung einen Miniklinken-Eingang und einen Mikro-USB-Anschluss. Über USB kannst du den Akku des Bose SoundLink Revolve aufladen, ihn aber auch mit einem Computer oder Laptop verbinden und von dort Audiosignale übertragen. Eine stationäre Ladeschale für den Revolve hat Bose ebenfalls als Zubehör im Programm.

Bose SoundLink Revolve Anschlüsse
Rundherum sind feine Löcher in das Gehäuse des Revolve gebohrt. Auf der Rückseite findest du die einzigen beiden Anschlüsse in Form einer Mikro-USB Buchse und eines 3.5mm-Klinken-Eingangs.

Auf der Oberseite des SoundLink Revolve hat Bose nicht an Bedienelementen gespart. Über sechs Knöpfe bedienst du alle Funktionen des runden Bluetooth-Lautsprechers. Hier findest sind neben den elementaren Tasten für Lautstärke und Play/Pause auch Knöpfe zum Koppeln mit weiteren Bose-Boxen und zum Aktivieren des Sprachassistenten an deinem verbundenen Smartphone, Tablet oder Rechner.

Bedienelemente des Bose SoundLink Revolve
Alle Bedienelemente zur Steuerung des SoundLink Revolve befinden sich auf der Oberseite des Lautsprechers.

Klang-Test Bose SoundLink Revolve: 360°-Design für 360°-Sound

Der 360°-Sound gelingt den Klang-Experten von Bose durch einen ausgeklügelten Aufbau. Ein mittig im Gehäuse sitzender Treiber strahlt den Schall nach unten auf einen Akustikreflektor am Boden ab, in Verbindung mit zwei darüber angebrachten passiven Elementen schallt der Klang so rundherum gleichmäßig aus dem Alu-Kegel. Gleichzeitig werden durch diesen symmetrischen Aufbau Vibrationen und Dröhnen reduziert.

360 Grad Sound Design
Durch den speziellen Aufbau liefert Boses Revolve den Klang gleichmäßig in alle Richtungen.

In der Praxis hängt der Klang stark vom Untergrund ab, auf dem die Box spielt. Gibst du dem Revolve eine große, glatte Reflexionsfläche, wie etwa einen Tisch, produziert er gleichmäßig im Raum verteilten Klang mit sehr kräftigem Grundton. Bei besonders bassbetonter Musik fällt sogar auf, dass die Bässe etwas in den Vordergrund rücken und so den Klang-Charakter des Lautsprechers spürbar prägen. So aufgestellt, meistert der Bose SoundLink Revolve gesprochene Inhalte wie Podcasts oder Hörbücher gleichermaßen gut.

Es ist gerade keine geeignete Fläche in der Nähe oder du möchtest deinen SoundLink Revolve unterwegs nicht auf den schmutzigen Boden stellen? Bose hat der kompakten Bluetooth-Box für diesen Fall ein Stativ-Gewinde auf der Unterseite gegönnt. So aufgestellt reicht der Sound im Freien zwar deutlich weiter als auf dem Boden. Ohne eine Reflexionsfläche fällt die Basswiedergabe aber deutlich ab und ist dann fast etwas zu dünn.

Bose SoundLink Revolve auf Stativ
Auf einem Stativ kannst du den Bose Lautsprecher frei im Raum und auf beliebiger Höhe platzieren. Das hat außerdem auch Auswirkungen auf den Klang.

Da der Bose SoundLink Revolve jedoch meist wohl auf einer ordentlichen Unterlage stehen wird, kommen Bass-Fans hier voll auf ihre Kosten. Schön ist dabei, dass diese Basskraft die Gesamt-Dynamik nicht einschränkt und immer noch ein ausgeglichenes Klangbild entsteht. Du wirst also mit dem Revolve auch Musik genießen können, die weniger auf satte Bässe setzt.

Extra-Komfort per App: Abschalt-Timer, Stereo-Koppelung und Party-Modus

Der Bose SoundLink Revolve lässt sich ebenso wie andere Boxen aus dem Hause Bose mit der eigenen App namens Bose Connect für Android oder iOS nutzen. Hiermit koppelst du schnell das Gerät an dein Smartphone oder Tablet und bekommst alle nötigen Infos auf einen Blick. Die zeigt dir gekoppelte Geräte an, informiert über den Ladezustand des Akkus und bietet einen Timer zum Abschalten der Box. Hier verbindest du auch auch den Revolve auch mit einer anderen kompatible Bose-Boxen und lässt sie im Party-Modus gemeinsam musizieren.

Bose Connect5 App: Party-Modus
Mit dem Party-Modus kannst du bis zu zwei Bose-Boxen miteinander koppeln.

Damit du möglichst lange Musik hören kannst, habe die Entwickler von Bose haben dem SoundLink Revolve einen 4820 mAh starken Akku gegönnt. Damit kommt der runde Bluetooth-Lautsprecher auf eine Spielzeit von etwa 12 Stunden. Das ist bei dem dem kräftigen Sound, den der Revolve bietet, eine beindruckend lange Zeit.

Bose SoundLink Revolve Spritzwassergeschütz
Fast einen halben Tag lang kannst du Musik mit dem SoundLink Revolve genießen. Dank Spritzwasserschutz nach IPX4 auch gerne im Freien.

Test-Fazit Bose SoundLink Revolve: Nicht nur für Bass-Fans

Auf der richtigen Unterlage zaubert der Revolve vor allem den Freunden gepflegter Bass Lines ein Lächeln ins Gesicht. Doch auch wenn bei deinem Musikgeschmack Bässe keine sonderlich große Rolle spielen, ist der SoundLink Revolve unter Umständen eine gute Empfehlung. Die kräftigen Tiefen werden von durchaus saubere Mitten und klare Höhen flankiert – und das dank 360°-Design gleichmäßig in alle Richtungen.

Auch aus technischer Sicht lässt der Aluminium-Kegel keine Wünsche offen. Die Verarbeitung ist ausgesprochen gut, alle Oberflächen wirken hochwertig und robust, das für die Größe beachtliche Gewicht trägt ebenfalls zum soliden Eindruck bei. Zu einem aktuellen Internetpreis von 149 Euro machst du mit dem Bose SoundLink Revolve sicher nichts falsch, denn du bekommst dafür eine vielseitig einsetzbaren Bluetooth-Lautsprecher mit ordentlicher Qualität und edlem Design.

Aktuelle Angebote

Technische Daten
Preis 149,00 Euro
Maße 82 x 152 x 82 mm (BxHxT)
Gewicht 668 g
Akku-Laufzeit Ca. 12 Std.
Wassergeschützt Ja, IPX4
Verfügbare Farben Matt-Schwarz, Silber
Leistung 20 Watt
Frequenzbereich 60 Hz - 20 kHz
Anschlüsse / Schnittstellen Micro-USB, 3,5 mm Klinken-Eingang, Bluetooth 4.2, NFC
Mikrofon Ja
Multiroom-fähig Ja
Trage-Vorrichtung Nein

Klingt Boses 360°-Lautsprecher für dich interessant? Besitzt du schon Produkte aus dem Hause Bose? Teile deine Meinung und Erfahrungen in den Kommentaren mit der Community!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.