Startseite News HomePod bekommt Spotify: Musik-Streaming mit Drittanbieter-Apps bald möglich

HomePod bekommt Spotify: Musik-Streaming mit Drittanbieter-Apps bald möglich

Fans warten schon lange drauf, nun wird es möglich. Der HomePod soll bald das Streaming von Musik durch Drittanbieter-Apps unterstützen.
HomePod OS 14 Feature Liste Bild: Apple WWDC Keynote

Die Apple Entwickler-Konferenz WWDC 2020 bringt mit neuen Updates für nahezu alle Produkte des Herstellers, auch die ein oder andere Überraschung ans Licht. Nachdem der HomePod bereits im April auf die tvOS umgestellt wurde, bekommt er mit HomePod OS 14 nun ebenfalls einige interessante neue Funktionen. Eine der wichtigsten Änderungen dürfte Fans des smarten Lautsprechers durchaus gefallen.

HomePod: Musik-Streaming mit Spotify und weiteren Apps geplant

Der HomePod hinkt aktuell vor allem in einer Sache hinterher: Andere Musik-Streamingdienste wie Spotify, Tidal oder Deezer werden bislang nicht unterstützt. Stattdessen muss z.B. Spotify auf dem Smartphone ausgeführt werden und von dort kann man z.B. über Airplay den HomePod als Wiedergabegerät auswählen. Andere Smart Speaker, wie Amazons Echo oder Sonos One hingegen haben mehrere Streamingdienste über Spotify Connect & Co direkt integriert. Diese kann man dann auch ohne Smartphone z.B. per Sprachsteuerung nutzen.

Das wird sich mit dem kommenden HomePod Update endlich ändern, wie aus der Apple Keynote-Grafik oben hervorgeht. Wie die Funktion im Detail aussehen wird, wurde bisher nicht gezeigt. Wahrscheinlich wird es hier Apps geben die auf HomePod OS 14 installiert werden können.

Jetzt ansehen: HIFI.DE Awards: Die besten Musik Streamingdienste

Traditionell veröffentlicht Apple seine neuen Betriebssystemversionen zusammen oder kurz nach der jährlichen Veröffentlichung der kommenden iPhone Modelle im Herbst. Voraussichtlicher Release für Endkunden wäre dann der September 2020. Ein wenig Geduld müssen wir also wohl noch mitbringen. Bei der WWDC handelt es sich ja auch im eine Entwickler-Konferenz, somit werden jetzt erstmal Entwickler-Testversionen der Systeme verteilt.

Wie findest du die Integration neuer Musik-Streaming-Dienste in den HomePod? Würdest du Spotify und Co. dann auf dem Smart Speaker nutzen? Verrate uns deine Meinung unten in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.