Startseite Lautsprecher Smart Speaker HomePod Update mit tvOS: Apple veröffentlicht neues Betriebssystem

HomePod Update mit tvOS: Apple veröffentlicht neues Betriebssystem

Anscheinend spendierte Apple dem HomePod klammheimlich ein neues Betriebssystem. Der Wechsel auf das neue System bringt dem smarten Lautsprecher durchaus einige Vorteile.
HomePod Update mit tvOS: Apple veröffentlicht neues Betriebssystem

Eine größere Änderung beim Apple HomePod bleibt wohl den meisten Nutzern verborgen. Schließlich hat der Smart Speaker keinerlei Display und so spielen sich die meisten Veränderungen eher in subtilen Bahnen ab. Wie 9to5mac allerdings nun herausfand, ist das vergangene Update weitaus größer gewesen, als wir vielleicht dachten. Das neue HomePod Update bringt gleich ein ganz neues Betriebssystem mit.

Statt iOS nun tvOS: HomePod Update mit neuem Betriebssystem

Bisher wurde der HomePod mit dem iPhone-System iOS ausgeliefert und kann entweder per Sprache oder eben mit einem anderen gekoppelten iOS-Gerät bedient werden. Das nun veröffentlichte HomePod Update bringt allerdings tvOS als Betriebssystem mit. Die Software ist auch auf dem Apple TV installiert und soll den Lautsprecher funktional näher an die Set-Top-Box heranbringen.

Denn iOS ist als Betriebssystem eher für Geräte ausgelegt, die mit einer internen Batterie ausgestattet sind. Der HomePod hingegen hängt, genau wie das Apple TV, am Stromkabel. Zudem könnte Apple mit der einheitlichen Entwicklung einiges an Zeit sparen. Schließlich kann die Set-Top-Box auch als Schaltzentrale für das eigene Smart Home eingesetzt werden und gleiches gilt für den HomePod.

Apple Homepd 2
Verlustbehaftetes Audioformat im Musik-Streaming | Bild: Apple

Der wohl wichtigste Punkt könnte aber auch in der Unterstützung der Prozessoren liegen. Apple wird wahrscheinlich mit dem kommenden iOS 14 Update den A8-Prozessor nicht mehr unterstützen. Der Chipsatz kommt allerdings noch im Apple TV (4. Generation) und eben im HomePod zum Einsatz. Damit der smarte Lautsprecher, der bei uns in den HIFI.DE-Nutzer-Awards gar den dritten Platz belegt, auch weiterhin mit Updates versorgt werden kann, ist tvOS wohl die logische Konsequenz.

Letzte iOS-Version deutet auf Mini-Variante hin

Als letzte unterstützte Betriebssystemversion, fanden sich im Code des vergangenen HomePod Update mit iOS 13.4 zudem Hinweise über zwei weitere Modelle. Eine genaue Bezeichnung wurde zwar nicht entdeckt, es handle sich aber wohl um zwei neue HomePods von Apple.

Bloomberg berichtete erst kürzlich über einen möglichen HomePod Mini, an dem Apple wohl arbeite. Es wäre daher durchaus denkbar, dass einer der beiden Smart Speaker auch ein eben jenes Mini-Modell sein könnte. Hier bleibt allerdings abzuwarten, was Apple uns mit der kommenden WWDC 2020 im Live-Stream noch zeigen könnte.

Was sagst du zum neuen HomePod Update? Macht der Wechseln iOS auf tvOS für dich Sinn und nutzt du einen Apple HomePod als smarten Lautsprecher im eigenen Zuhause? Verrate es uns in den Kommentaren!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.