Startseite Video-Streaming Amazon Prime Video Amazon Prime: „Die Ringe der Macht“ mit Dolby Vision

Amazon Prime: „Die Ringe der Macht“ mit Dolby Vision

Amazon Prime Video setzte in den letzten Jahren in Sachen dynamisches HDR auf HDR10+. Jetzt beginnt man unvermittelt wieder damit, Dolby Vision einzubinden.
Amazon Prime Video setzt wieder Dolby Vision ein. Bild: Renato Ramos Puma

Amazon Prime Video, das Streaming-Angebot von Amazon, bietet Abonnent*innen natürlich auch Inhalte in 4K Ultra HD mit HDR an. Zwar flirtete Amazon 2016 kurz mit dem dynamischen HDR-Format Dolby Vision, setzte danach aber nur noch das statische HDR10 und als weitere Option HDR10+ ein. Jetzt hat es einen Kurswechsel gegeben.

Ohne große Ankündigungen hat Amazon bei seinem Streaming-Dienst Dolby Vision für Serien wie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht und Das Rad der Zeit nachgerüstet. Zuvor lagen nur Bosch und Jack Ryan im dynamischen HDR-Format vor, das Optimierungen von Szene zu Szene bzw. sogar von Frame zu Frame erlaubt. Weitere Informationen zu Dolby Vision findest du auch in unserem Ratgeber. Doch woher rührt der plötzliche Sinneswandel bei Amazon Prime Video? Wir spekulieren, dass ein Vertrag mit Samsung ausgelaufen sein könnte. Letztere forcieren HDR10+ als Konkurrenzformat aktuell am stärksten.

Amazon Prime Video bietet jetzt etwa "Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht" in Dolby Vision an.
Amazon Prime Video bietet jetzt etwa Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht in Dolby Vision an. | Bild: AFTNews

Man darf nun gespannt sein, ob Amazon Prime Video neben Das Rad der Zeit auch weitere Filme oder Serien nachträglich mit Dolby Vision einem Upgrade unterzieht.  Die Kolleg*innen von AFTNews, denen diese Anpassungen aufgefallen waren, sehen darauf aber derzeit noch keine konkreten Hinweise.

Amazon Prime Video: Dolby Vision ist noch nicht in allen Apps aktiviert

Solltest du jetzt freudig Amazon Prime Video starten und Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht in Dolby Vision abspielen wollen, erlebst du möglicherweise eine Überraschung: Offenbar wurde das dynamische HDR-Format noch nicht in allen App-Versionen freigeschaltet. So haben wir uns im Netz umgesehen und sind auf abweichende Berichte gestoßen. An einigen Smart-TVs von LG steht Dolby Vision bei Prime Video offenbar schon stramm. Auch Besitzer des Amazon Fire TV Cube berichten Positives. Am Apple TV 4K soll es wiederum noch düster für den Support von Dolby Vision bei Prime Video aussehen.

"Das Rad der Zeit" wurde nachträglich mit Dolby Vision versehen.
Das Rad der Zeit wurde nachträglich mit Dolby Vision versehen. | Bild: AFTNews

Letzten Endes ist es zu begrüßen, dass Amazon Prime Video offenbar verstärkt Dolby Vision einbindet. Davon profitieren insbesondere OLED-Besitzer, denn das dynamische HDR-Format wartet gegenüber HDR10 mit einem stark verbesserten Tone-Mapping auf. Das gilt zwar auch für HDR10+, dieses Format ist aber aktuell deutlich weniger verbreitet.

Wünschst du dir mehr Inhalte mit Dolby Vision bei den Streaming-Anbietern? Oder reicht dir HDR10 vollkommen aus? Findest du die Unterschiede drastisch, oder sind es für dich eher Nuancen? Berichte uns gerne in den Kommentaren!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.