Startseite Feature TCL Android TV & mehr: Betriebssysteme für Smart TVs
Anzeige

TCL Android TV & mehr: Betriebssysteme für Smart TVs

Moderne Smart TVs warten mit verschiedenen Betriebssystemen auf. Spannend ist dabei inzwischen gerade die vielseitige Android TV-Plattform von Google.

Der Fernseher ist heute mehr, als nur ein Empfänger für TV- und DVD-Bilder. Der Fernseher des Jahres 2019 ist “smart” – und damit längst zum vielseitigen Entertainment-Zentrum des heimischen Wohnzimmers geworden. Während das Angebot streambarer Inhalte jedoch generell wächst, fällt die Nutzererfahrung zwischen den einzelnen Fernsehern oftmals recht unterschiedlich aus.

Smart TV-Plattformen: LG setzt auf webOS, Samsung auf Tizen

Wer sich dieser Tage einen Fernseher der Marke LG kauft, wird von der minimalistischen Benutzeroberfläche des webOS begrüßt. Über den Launcher dieser Plattform lassen sich die gewohnten Apps wie Netflix und Co. starten. Die Fernbedienung dient dabei nicht nur als Pointer, sondern auch als Empfänger für Sprachbefehle. Über die Screen Share App lassen sich zudem Inhalte von Mobilgeräten auf den TV-Bildschirm streamen.

Netflix gehört zu den populärsten Apps, die jeder Smart TV mitbringen sollte. | Bild: Netflix

Samsung-Nutzer bekommen es ebenfalls mit einem markeneigenen, zurückhaltenden Betriebssystem zu tun. Auch Tizen liefert die gängigen Entertainment-Apps – anwählbar über eine horizontale, anpassbare Schnellzugriffsleiste am unteren Bildschirmrand. Über die App QuickConnect lassen sich derweil auch auf Samsung-Fernsehern Smartphone-Inhalte spiegeln.

TCL Android TV: Vielseitiges App-Angebot, ideales Zusammenspiel mit Google-Diensten

Würde man in der TV-Welt nach einem großen, potenziell geräteübergreifenden Standard suchen, würde die Wahl wohl auf Android TV fallen. Sicher – längst nicht jeder Hersteller setzt bei der Wahl seines Betriebssystems auf die TV-Variante der weit verbreiteten Smartphone- und Tablet-Plattform aus dem Hause Google. Die handfesten Vorzüge, die Mobile-Nutzer mit Android genießen, kommen jedoch auch TV-Besitzern zugute.

Android TV ist unter anderem auf Fernsehern der Marke TCL verfügbar und besticht insbesondere durch eine riesige Auswahl vielseitiger Anwendungen, die sich über den Google Play Store herunterladen lassen. Apps wie Netflix sind dabei selbstverständlich – und in der Regel vorinstalliert. Und auch Amazon Prime Video ist mittlerweile wieder auf Google-Plattformen verfügbar. Wer noch mehr aus seinem Fernseher herausholen möchte, kann über den Store auf Streaming-Apps, Spiele und zahlreiche weitere Inhalte zugreifen.

Von Streaming über TV bis hin zu Videospielen: Android TV fährt mit einer Vielzahl von Apps auf. | Bild: Google

Mit an Bord ist dabei stets Googles hauseigener Sprachassistent, der Google Assistant, über den sich dein Fernseher und weitere vernetzte Smart Home-Produkte sprachsteuern lassen. Dann etwa, wenn dabei aktuelle Fernseher von TCL zum Einsatz kommen.

Apropos vernetzte Geräte: Dank Google Chromecast kannst du beispielsweise über kompatible Smartphones Filme, Serien und andere Inhalte per Drahtlosverbindung auf den Fernseher streamen. iOS-Nutzer müssen sich dabei dank AirBuddy-App nicht ausgeschlossen fühlen.

Mit Google Chromecast lassen sich mobile Inhalte auf die große Mattscheibe streamen. | Bild: Google

Weil Android TV so vielseitig und prinzipiell auf keine spezielle Hardware zugeschnitten ist, konnte das Betriebssystem praxisseitig in der Vergangenheit noch etwas haken. Da Google aber fleißig Updates für seine Plattform ausrollt und neue Fernseher stark an Rechenkraft zulegen, wird dies immer unproblematischer.

Am besten funktioniert Android TV dann aber aktuell doch noch im Zusammenspiel mit der richtigen Technik – und die gibt es mittlerweile! Der chinesische Hersteller TCL etwa setzt mit seinen im Juli dieses Jahres veröffentlichten, neuen TV-Serien EP68, EP66 und EP64 von Werk aus auf Android TV in der Version 9.0 (Pie).

TCL-Fernseher mit Android TV, 4K-UHD, HDR und weiteren Features

Das Vorzeigemodell EP68 ist in den Größen 50, 55 und 65 Zoll erhältlich und bringt alles mit, was ein moderner Fernseher braucht – allem voran scharfe 4K-UHD-Bilder in einer Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten. Die Kombination neuester HDR-Standards (HDR 10, HDR HLG, HDR 10+ und Dolby Vision) und Wide Color Gamut sorgt dabei für noch kräftigere Kontraste und sattere Farben. Und auch Dolby Atmos-Unterstützung gehört bei diesem Fernseher zum sehr guten Ton.

TCLs Smart TVs der EP68-, EP66- und EP64-Serien sind auf das vielseitige Android TV zugeschnitten. | Bild: TCL

Mit TCL AI-IN hat der Hersteller zudem seine eigene KI-Plattform eingeführt, die eine komfortable, personalisierte Anwendung ermöglicht. Neben der Fernbedienung lässt sich das große App-Angebot so ganz einfach via Sprachsteuerung kontrollieren: TCL AI-IN ist mit Google Assistant und Amazon Alexa kompatibel.

Die unverbindliche Preisempfehlung der EP68-Serie bewegt sich je nach Größe zwischen 799 und 1.199 Euro. Zum Lieferumfang gehört neben einer herkömmlichen Fernbedienung eine Sprachfernbedienung für den Google Assistant.

Die EP66- und EP64-Serien stehen ihrem großen Schwestermodell nur in wenig nach. Auch diese kostengünstigeren Varianten warten mit scharfer 4K-UHD-Auflösung auf. Integriertes SMART HDR sorgt derweil für eine Konvertierung von SDR-Inhalten auf HDR-Niveau. Eine KI-getriebene Aufpolierung nativer HDR-Inhalte in hellen wie dunklen Szenen gehört ebenfalls zum Programm.

Das Modell EP66 ist in den Größen 43, 50, 55, 60, 65 und 75 Zoll und für einen Preis zwischen 529 und 1.799 Euro erhältlich. Die EP64-Serie umfasst die Größen 43, 50, 55 und 65 Zoll und kostet zwischen 499 und 949 Euro. Wie das EP68-Modell kommen beide Varianten mit dem vielseitigen Android TV inklusive Google Assistant!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.