IFA 2019 Special

präsentiert von TCL

Startseite News Technics: Erste In-Ear Kopfhörer EAH-TZ700 angekündigt

Technics: Erste In-Ear Kopfhörer EAH-TZ700 angekündigt

Mit dem EAH-TZ700 will Technics seinen ersten In-Ear-Kopfhörer veröffentlichen. Welche technischen Eigenschaften sollen seinen stolzen Preis rechtfertigen?

Der japanische Hersteller Technics hat seine ersten In-Ear-Kopfhörer angekündigt – die Technics EAH-TZ700. Auszeichnen soll die kostspieligen Ohrstöpsel des Panasonic-Tochterkonzerns insbesondere der große Fequenzbereich.

Technics EAH-TZ700 verspricht tiefste Bässe und verzerrungsfreie Höhen

Im Innern eines Technics EAH-TZ700-Hörers soll nur ein einziger 10 Millimeter Treiber arbeiten. Dafür will der Hersteller eine rahmenlosen Treiberkonstruktion entwickelt haben, die einen Frequenzbereich bis 100 Kilohertz abbilden und somit das gesamte Klangspektrum überzeugend wiedergeben soll.

Auf der IFA 2019 konnte HIFI.DE die EAH-TZ700 In-Ear Kopfhörer von Technics bereits mit eigenen Augen sehen. | Foto: HIFI.DE

Durch den Einsatz von magetischem Fluid wird laut Technics auch im Hochtonbereich eine verzerrungsfreie Wiedergabe möglich. Eine eingebaute Luftregelungskammer steuert dabei den Luftstrom und verhindert Strömungsgeräusche.

Veröffentlichung im Dezember – bei stolzem Preis

Neben technischer Feinheiten scheint sich Technics auch beim Lieferumfang im High-End Segment positionieren zu wollen. Der Hersteller setzt auf universelle MMCX-Anschlüsse und legt den Technics EAH-TZ700 gleich zwei Kabel bei – ein symmetrisches und ein unsymmetrisches.

Jetzt ansehen: Die Highlights der IFA 2019

Auch beim Tragecomfort fährt die Panasonic-Tochter schwere Geschütze auf. Neben den klassischen runden Ohrpass-Stücken in vier verschiedenen Größen liegen den Kopfhörern auch oval geformte Stücke in S, M, L und XL bei. Diese sollen den Klang besonders gut gegen Umgebungsgeräusche abschirmen. Der Technics EAH-TZ700 erscheint voraussichtlich im Dezember 2019 – zum stolzen Preis von 1.199 Euro.

Kannst du dir vorstellen, so viel Geld für einen In-Ear-Kopfhörer auszugeben? Welche Anforderungen müsste solch ein Produkt erfüllen? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!

Weiterführende Links:
» Bowers & Wilkins: Neue Modelle der PX-Kopfhörerserie angekündigt
» Braven BRV Rugged: Neue Outdoor-Lautsprecher-Reihe veröffentlicht
» WAV, FLAC & mehr: Die besten Audioformate für deine Musik

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.