Startseite Gaming Playstation 5 Sony PlayStation 5 und 8K: Zwei Jahre nach dem Launch immer noch unbenutzbar

Sony PlayStation 5 und 8K: Zwei Jahre nach dem Launch immer noch unbenutzbar

Sony bewirbt die PlayStation 5 mit 8K-Unterstützung. Auch über zwei Jahre nach dem Launch glänzt das Feature jedoch konsequent durch Abwesenheit.
Die PlayStation 5 verzichtet derzeit noch auf 8K-Unterstützung. Bild: Tigran Hambardzumyan

Die Sony PlayStation 5 ist eine überaus beliebte Konsole. Seit der Veröffentlichung im November 2020 ist das Gerät fast permanent vergriffen. Aktuell sind viele Händler und auch Sony selbst dazu übergegangen, die PS5 nur auf Einladung oder mit Voranmeldung bestellbar zu machen. Dabei verlief der Launch der Konsole durchaus holprig. Funktionen wie Variable Refresh Rate (VRR) oder auch die von Monitor-Besitzer*innen ersehnte Ausgabe eines 1440p-Videosignals sowie die Möglichkeit HDR je nach Inhalt automatisch an- und auszuschalten, fehlten zum Start. Inzwischen hat Sony aber all diese genannten Funktionen über Firmware-Updates nachgereicht. Doch ein Feature glänzt auch zwei Jahre nach dem Start der Konsole beharrlich durch Abwesenheit.

Die Rede ist natürlich von der 8K-Unterstützung. Besonders pikant ist dies, da Sony auf dem Karton der PlayStation 5 recht prominent mit dem 8K-Logo wirbt. Bei Kund*innen weckt das natürlich die Erwartung, dass die Spielekonsole ein 8K-Signal ausgeben können sollte. Bedauerlicherweise ist dies aktuell nicht der Fall. Technisch wäre die PS5 dazu in der Lage, doch die Software erlaubt dies aktuell nicht. Zwar ist 8K derzeit eine Nische, dennoch ist es natürlich kritisch zu sehen, wenn ein Hersteller auf der Verpackung seines Produkts eine Funktion nahelegt, die in der Praxis fehlt.

Der Karton der PlayStation 5 bewirbt die aktuell nicht vorhandene 8K-Unterstützung.
Der Karton der PlayStation 5 bewirbt die aktuell nicht vorhandene 8K-Unterstützung. | Bild: André Westphal

8K-Gaming wäre mit der PlayStation 5 durchaus möglich, wenn auch nur in grafisch weniger anspruchsvollen Titeln. Mit “The Touryst” liegt bereits ein Spiel vor, das an der PS5 nativ in 8K berechnet wird. Allerdings gibt die Konsole nur ein zu 4K herunterskaliertes Bildsignal aus. So nutzt “The Touryst” die interne 8K-Rendering-Auflösung quasi für eine besonders hochwertige Form der Kantenglättung (Super-Sampling). Ob und wann Sony die 8K-Signalausgabe nachreichen wird, steht jedoch in den Sternen.

8K an der PlayStation 5: Zukunft entsprechender TVs in der EU ungewiss

In der Europäischen Union stehen die Hersteller von 8K-Fernsehgeräten ohnehin vor neuen Herausforderungen. Neue Vorgaben für die Energieeffizienz sorgen dafür, dass die bisher angebotenen Geräten ohne Updates vom Markt genommen werden müssten. Allerdings würden Software-Aktualisierungen ausreichen, um formal die neuen Anforderungen zu erfüllen. Denn die Geräte dürfen immer noch generell so viel Strom verbrauchen, wie es beliebt. Nur in den Werkseinstellungen im als Standard eingestellten Modus darf ein gewisser Wert nicht überschritten werden. Hier könnten die Unternehmen also einfach die Bildqualität reduzieren und ein Umschalten der Nutzer*innen würde ausreichen, um wieder das volle Potenzial freizuschalten.

"Play has no limits", wirbt Sony. Aktuell ist dennoch bei 4K die Grenze für die Auflösung erreicht.
“Play has no limits”, wirbt Sony. Aktuell ist dennoch bei 4K die Grenze für die Auflösung erreicht. | Bild: Sony

Da käme dann eben auch eine PlayStation 5 mit 8K-Support gerade recht. Selbst wenn es vielleicht nur Indie-Titel wären, die man in der ultrahohen Auflösung spielen könnte, nehmen wir an, dass Early-Adopter*innen entsprechender TVs sehr dankbar wären. Zumal Sony sich so von Microsoft absetzen könnte. Deren Xbox Series X|S können nämlich derzeit auch kein 8K-Signal ausgeben. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass die Redmonder*innen dies auch nicht auf der Verpackung der Konsolen bewerben.

Welche Spielekonsole ist dein Favorit? Nutzt du bereits einen 8K-Fernseher und hättest daher an Gaming in dieser hohen Auflösung Interesse?

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.