Startseite News PlayStation 5 soll 4K bei 120 Hertz schaffen

PlayStation 5 soll 4K bei 120 Hertz schaffen

Die PlayStation 5 soll Bilder in 4K-Auflösung und Frequenzen von bis zu 120 Hertz auf den Bildschirm zaubern. Was ist sonst über die neue Konsole bekannt?

Spannende Tage für Gamer: Die E3 2019 steht vor der Tür – und mit der wohl wichtigsten Spielemesse der Welt auch wieder jede Menge Ankündigungen rund um neue Titel und mutmaßlich auch kommende Next-Gen-Konsolen. Während Microsoft wieder eine eigene Pressekonferenz abhalten wird, ist Konkurrent Sony in diesem Jahr allerdings nicht mit von der Partie. Das heißt aber nicht, dass PlayStation-Jünger so ganz ohne Neuigkeiten auskommen müssen.

PlayStation 5: Bildausgabe in 4K und 120 Hertz angekündigt

Im Interview mit der Webseite CNet hat der frisch gebackene PlayStation-CEO Jim Ryan über die aktuelle Marschrichtung des Konsolenriesen Sony gesprochen und erläutert, worauf sich Spieler mit der kommenden PlayStation 5 sollen freuen dürfen. Dass die Konsole 8K-fähig sein soll, ließ der Konzern bereits vor einigen Wochen verlauten. Inwiefern dieser extrem hochauflösende Pixelstandard tatsächlich eine Rolle spielen wird, ist dabei fraglich. Immerhin sind die dazu passenden Fernseher bekanntlich noch kaum in Umlauf.

Jetzt ansehen: Videospiele für 4K-Enthusiasten

Doch im Gespräch hat Ryan nun ein weiteres Detail fallen gelassen, dass schon wesentlich besser greifbar ist. So soll die PlayStation 5 offenbar imstande sein, 4K-Bilder bei superflüssigen 120 Hertz auf die heimische Mattscheibe zu zaubern. Ein großes Versprechen, schaffen es doch längst nicht alle Spiele der aktuellen Konsolengeneration überhaupt auf 60 Bilder pro Sekunde – was übrigens aktuell auch noch die Grenze der meisten gängigen Fernseher ist.

Geringe Ladezeiten dank SSD & Cross-Gen-Gameplay

Auch abseits dieser neuen Informationen hat Sony bereits große Ankündigungen gemacht: So soll eine verbaute SSD-Festplatte (Solid State Drive) dafür sorgen, dass die Ladezeiten auf der PlayStation 5 massiv schrumpfen. Ein auf Twitter veröffentlichtes Video hat das Ergebnis bereits im Direktvergleich mit aktueller Hardware demonstriert:

Ebenfalls soll dir die PlayStation 5 die Möglichkeit geben, auch PS4-Spiele und sogar plattformübergreifend im Verbund mit Nutzern der älteren Plattform zu spielen. Generell will Sony das allgemeine Verständnis von Generationszyklen aufbrechen, wie Ryan im Interview weiter ausführt. So sollen Spieler etwa die Möglichkeit haben, ein Spiel der PS4 zu spielen, das gleiche Spiel auf der neuen Konsole fortzusetzen und dann wieder zurück zu wechseln.

Wir werden imstande sein, die Spielerschaft auf die nächste Generation überzuleiten, ob es nun um Abwärtskompatibilität oder generationsübergreifendes Spielen geht. Es wird keine binäre Entscheidung sein, ob du deine Freundschaften nun auf der PlayStation 4 genießt oder auf der Next-Gen-Hardware fortsetzt.

Wann mit einer Veröffentlichung der PlayStation 5 zu rechnen ist und wie teuer die vielversprechende Konsole sein soll, ist unklar. Gut möglich ist jedoch, dass Sony das Gerät im Rahmen einer dedizierten Pressekonferenz im weiteren Verlauf des Jahres offiziell enthüllen wird.

Fieberst du der Veröffentlichung der PlayStation 5 bereits entgegen? Was wünschst du dir ganz besonders von der neuen Konsole? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Ultra HD – die besten Quellen für 4K-Inhalte
» Netflix & Amazon Prime: Neue Serien und Filme im Juni
» X-Men, TKKG & mehr: Die Kinostarts am 6. Juni 2019

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.