Startseite Streaming Clients Chromecast Chromecast mit Google TV: 4K-Version erhält Android-Update inklusive Framerate-Switching

Chromecast mit Google TV: 4K-Version erhält Android-Update inklusive Framerate-Switching

Der Google Chromecast mit Google TV (4K) erhält ein Update auf Android TV 12. Die neue Firmware wird ab sofort verteilt.
Der Google Chromecast mit Google TV (4K) erhält Android TV 12. Bild: Google

Google beginnt aktuell damit, für seinen Google Chromecast mit Google TV (4K) ein Update auf Android TV 12 zu verteilen. Die HD-Version des Streaming-Players ist direkt mit der neuen Software in den Handel gekommen. Daher war absehbar, dass der Hersteller auch die UHD-Version noch mit dem neueren Betriebssystem bestücken würde. Zuvor steckte der Chromecast mit Google TV (4K) noch bei Android TV 12 fest. Falls du dich nun wunderst, dass Smartphones bereits mit Android 13 auf den Markt kommen: Android TV liegt gegenüber dem „normalen“ Android immer etwas zurück.

Android TV 12 fügt dem Google Chromecast mit Google TV zahlreiche neue Funktionen hinzu. Die vielleicht wichtigste dürfte das automatische Umschalten der Bildrate (Framerate-Switching) sein. Dadurch kann der Streaming-Player die dargestellte Bildrate automatisch an den jeweiligen Inhalt anpassen. Der Wechsel erfolgt also zwischen 24, 25, 50, 60 fps und mehr. Dies sorgt für eine ruckelfreie Wiedergabe. Viele Mediaplayer geben stur alles in 60 Hz wieder, wodurch dann beispielsweise 24p-Inhalte ruckeln.

Endlich beherrscht der Google Chromecast mit Google TV das Framerate-Switching.
Endlich beherrscht der Google Chromecast mit Google TV das Framerate-Switching. | Bild: Flatpanels HD

Allerdings gibt es da noch einen Stolperstein: Zwar unterstützt der Google Chromecast mit Google TV (4K) nun im System das Framerate-Switching, doch auch die jeweilige App muss die Funktion einbinden. Hier sind also die Anbieter wie Amazon Prime Video, Disney+, Netflix und Co. jetzt gefordert, den automatischen Wechsel der Bildraten auch aktiv zu unterstützen.

Google Chromecast mit Google TV (4K): Android TV 12 enthält weitere Verbesserungen

Die Aktualisierung auf Android TV 12 bringt 722 MByte auf die Waage, wie die Kolleg*innen von Flatpanels HD berichten. Enthalten ist unter anderem auch der Android-Sicherheitspatch vom Juli 2022. Auch weitere Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen weist Google vage aus. Android TV 12 enthält des Weiteren die Möglichkeit, Kamera und Mikrofon generell für alle Apps zu sperren oder freizuschalten.

Ebenfalls hebt Google noch erweiterte Einstellungsmöglichkeiten für die HDR- und Surround-Sound-Wiedergabe hervor, ohne dies weiter aufzuschlüsseln. Hier raten wir dir, solltest du einen Google Chromecast mit Google TV besitzen, einfach mal die Einstellungen zu mustern. Wir wünschen viel Spaß mit dem neuen Update!

Welcher Streaming-Player ist derzeit dein Favorit? Schließt Googles Modell aus deiner Sicht durch die neuen Funktionen zu Konkurrenten wie dem Apple TV 4K auf, der ebenfalls das Framerate-Switching beherrscht?

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.