Startseite News Xbox Series X: Microsoft gibt neue Details bekannt

Xbox Series X: Microsoft gibt neue Details bekannt

Microsoft bringt die neue Konsole zum Weihnachtsgeschäft 2020 auf den Markt. Bereits jetzt, rund vier Monate vor der großen Gaming-Messe E3, gibt Microsoft neue Details zu dem schwarzen Quader bekannt.
Xbox Series X: Microsoft gibt neue Details bekannt

„Was du von der nächsten Generation des Gaming erwarten kannst.“ So kündigt Microsoft einige erste Feinheiten zum neuen Konsolen-Flaggschiff Xbox Series X an. Ende 2020 ist es soweit, sodass die Konsole pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommt. Was verspricht Microsoft mit der neuen Power-Konsole?

Xbox Series X: Balance zwischen Power und Schnelligkeit

Eine noch dynamischere, lebendigere und immersivere Erfahrung soll den Spieler in andere Welten bringen können. Microsoft gibt einige Hardware-Details bekannt und zeigt, was den Weg zu einem neuen Kapitel des Gamings ebnen soll. Dabei spielt natürlich besonders Grafik-Performance eine große Rolle.

Dafür kommt ein neues Prozessor-System zum Einsatz: Ein speziell angepasster AMD Zen 2 Prozessor mit RDNA 2 Aufbau soll viermal mehr Power als die XBox One X liefern können und zu riesigen zwölf Teraflops fähig sein. Flops (Floating Point Operations Per Second) sind ein Maß für die Leistungsfähigkeit von Prozessoren und gibt an, wie viele Rechenoperationen der Prozessor in großen Zahlenräumen pro Sekunde bewältigen kann.

Variable Rate Shading: Der Fokus auf das Wesentliche

Ein weiteres Highlight Microsofts neuer Konsole soll eine bessere Priorisierung ihrer Grafik-Leistung durch „VRS“ (Variable Rate Shading) sein. Diese patentierte Technologie ermöglicht es der Xbox Series X, bei entsprechend programmierten Games, nicht immer wieder eine hochaufwendige Neuberechnung des gesamten Bildes durchzuführen, sondern den Großteil der Leistung auf bestimmte Teile des Bildes zu verwenden.

So zum Beispiel auf spezielle Elemente der Spielumgebung, den eigenen Spielcharakter oder bestimmte Effekte. Dieses Feature soll zu einer insgesamt besseren und stabileren Performance bei einer höheren Auflösung führen, ohne dabei der gesamten Bildqualität zu schaden.

Außerdem für Konsolen vollkommen neu: Bei der Xbox Series X soll DirectX Raytracing (Englisch für Strahlenverfolgung) möglich sein. Mit dieser Technik sollen vollkommen natürliche Lichtverhältnisse, realistische Reflektionen und akustische Elemente in Spiele eingebracht werden können. Die Technologie kommt häufig bei der Film- und Animationsproduktion zum Einsatz und ist erst seit einiger Zeit auch auf Top Gaming-PCs möglich.

Weitere Highlights: SSD Speicher, Quick Resume, 120 fps und Variable Refresh Rate

Um all die neuen Features und den riesigen Umfang aktueller und kommender Spiele auch schnell genug abrufen zu können, setzt Microsoft einen neuen SSD Speicher in der Xbox Series X ein. Kürzere Ladezeiten oder auch ein Feature namens Quick Resume sollen dadurch möglich sein. Gleich mehrere Spiele sollen so fast sofort an der Stelle weitergespielt werden können, an denen man sie zuletzt verlassen hat.

Die Möglichkeiten von HDMI 2.1 will Microsoft mit der neuen Konsole ebenfalls ausnutzen. In Zusammenarbeit mit großen TV-Herstellern wird das Zusammenspiel zwischen Mattscheibe und Konsole verfeinert.

Jetzt ansehen: Die besten Videospiele für 4K-Enthusiasten

Der Auto Low Latency Mode (ALLM) sorgen bei geeigneten Fernsehern für die automatische Priorisierung einer geringen Latenz. Mit Hilfe der Variable-Refresh-Rate-Technik (VRR) wird auch die Refresh-Rate des Fernsehers an die Framerate des Spiels angepasst. Saubere, ruckelfreie Bilder ohne „Tearing“ (z.B. „Auseinanderreißen“ bei schnellen Schwenks) sollen somit möglich sein – ohne erst tief in die Einstellungen des Fernsehers eintauchen zu müssen. Voraussetzung ist, das der TV oder Monitor diese HDMI 2.1-Features unterstützt.

Zu guter Letzt noch das bei Konsolen ungeliebte Thema der Bildwiederholungsrate. Die neue Xbox Series X soll zu ganzen 120 fps (frames per second) fähig sein. Somit soll sie Spieleentwicklern die Möglichkeit geben, Spiele in realistischen und verzögerungsfreien Bilder auf den Bildschirm zaubern zu können. Somit scheint die Xbox Series X gleich mehrere Features mitzubringen, die normalerweise nur aus dem PC-Gaming Bereich bekannt sind.

Besitzt du selbst eine Konsole und bist schon gespannt auf Microsofts neues Gerät? Ist für dich jetzt schon ein Kauf klar? Teile deine Meinung und Erfahrung in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.