Startseite Fernseher OLED Fernseher Philips OLED+986 & OLED+936: Zwei neue 4K-TVs mit HDMI 2.1 und Evo-Panel

Philips OLED+986 & OLED+936: Zwei neue 4K-TVs mit HDMI 2.1 und Evo-Panel

Philips veröffentlicht die beiden 4K-TVs OLED+986 und OLED+936. Zwischen diesen Modellen mit HDMI 2.1 gibt es vor allem feine Unterschiede. Punkten sollen beide Fernseher mit einem helleren Evo-Panel.
Der Philips OLED+936 behält fast alle Features des OLED+986 bei. Bild: Philips

Philips bringt mit den OLED+986 und 936 zwei neue Premium-Fernsehgeräte auf den Markt. Hinter der Marke steckt im TV-Segment in Europa TV Vision. Letztere haben ja just auch den neuen TWS-Kopfhörer mit ANC, den Fidelio T1, auf den Markt gebracht. Im selben Atemzug folgen nun die neuen 4K-OLED-TVs, welche auch mit HDMI 2.1 aufwarten. Sie unterstützen also nicht nur HDMI eARC (hier unser Ratgeber zum Thema), sondern auch für Spieler ALLM (Auto Low Latency Mode), VRR (Variable Refresh Rate) sowie 4K bei 120 Hz. Dank vierseitigem Ambilight sollen die Philips OLED+986 und 936 noch mehr fürs Auge bieten. Über diese Beleuchtung erzeugen die 4K-TVs ein angenehmes Hintergrundlicht, passend zu den Farben der dargestellten Bildinhalte.

Falls du dich nun fragst, worin sich die OLED+986 und 936 unterscheiden: Dies sind vor allem Details. So stammen die Lautsprechersysteme beider TVs erneut von Bowers & Wilkins. Allerdings wartet der 986 mit einem noch höherwertigen Speaker-Aufbau auf. So lassen sich die Lautsprecher des 986 auch separat im Stereo-Betrieb verwenden. Daher bewirbt TP Vision dieses Flaggschiff auch mit seinen musikalischen Fähigkeiten. Im Falle beider OLED-TVs dient der P5-Bildprozessor der 5. Generation als Basis. Auch unterstützt man neben HDR10 auch die dynamischen Formate HDR10+ Adaptive sowie Dolby Vision. Als Betriebssystem kommt wiederum Android TV auf Basis von Android 10 zum Einsatz.

Der Philips OLED+986 verfügt über mächtige Lautsprecher von Bowers & Wilkins
Der Philips OLED+986 verfügt über mächtige Lautsprecher von Bowers & Wilkins. | Bild: TP Vision

Das bedeutet, das an den Philips OLED+986 und 936 Zugriff auf den Google Play Store besteht. Aus jenem können zahlreiche Apps bezogen werden. Der Google Assistant steht ebenfalls stramm. Zu Amazon Alexa besteht Kompatibilität. Es bleibt jedoch ein zusätzlicher Smart Speaker zur Nutzung notwendig. Laut TP Vision verwenden beide neuen OLED-Fernseher ein Evo-Panel von LG Display, das für eine um 20 % erhöhte Helligkeit sorgt. Das gleiche Panel steckt etwa auch im OLED-Flaggschiff der Südkoreaner, dem LG G1. Doch es gibt noch weitere Boni, welche die OLED+986 und 936 aus der Masse herausstechen lassen.

Philips OLED+986 und OLED+936 unterstützen Multiroom-Sound

Beispielsweise unterstützen die Philips OLED+986 und 936 auch AMD FreeSync Premium. Wer die Musikwiedergabe auf die nächste Stufe hieven möchte, kann zudem einen externen Subwoofer anschließen. Auch ist es möglich, die beiden Fernsehgeräte in Multiroom-Verbände mit DTS Play-Fi zu integrieren. Einen Minuspunkt gibt es aber auch: Die beiden OLED-Fernseher bieten zwar vier Ports für HDMI, aber nur zwei davon unterstützen HDMI 2.1. Die anderen beiden bleiben bei HDMI 2.0 stehen. Da kann es eng werden, sollen die PlayStation 5 und die Xbox Series X|S plus ein Gaming-PC verbunden werden.

Die Philips OLED+986 und 936 nutzen Android TV und unterstützen damit den Google Assistant.
Die Philips OLED+986 und 936 nutzen Android TV und unterstützen damit den Google Assistant. | Bild: TP Vision

Dafür ist bei beiden Fernsehern im Lieferumfang direkt eine Wandhalterung enthalten. Den OLED+986 wird es dabei nur mit 65 Zoll Diagonale geben. Die OLED936+ stehen mit 48, 55 und 65 Zoll zur Verfügung. Professionelle Kalibrierung? Die ist dank Calman Ready ebenfalls leicht möglich. Auch mit ihrem Design sollen die Fernseher punkten. So nutzt TP Vision für die Fernbedienungen etwa Elemente aus Muirhead-Leder. Teile der TVs selbst bestehen aus Glas und Metall bzw. Kvadrat für die Lautsprecher-Oberseiten. Auch Dolby Atmos unterstützen die TVs natürlich. Wir empfehlen da aber dennoch für besten Dolby-Atmos-Klang echte Höhenlautsprecher.

Auch die OLED+936 nutzen Lautsprecher von Bowers & Wilkins.
Auch die OLED+936 nutzen Lautsprecher von Bowers & Wilkins. | Bild: TP Vision

Im Handel sind die neuen Fernsehgeräte von TP Vision bzw. der Marke Philips voraussichtlich ab Oktober 2021 zu haben. Folgende Preisempfehlungen sind bereits genannt:

Philips OLED+986

  • 65OLED986 – 4.299 Euro (unverbindliche Preisempfehlung)

Philips OLED+936

  • 48OLED936 – 2.299 Euro (unverbindliche Preisempfehlung)
  • 55OLED936 – 2.799 Euro (unverbindliche Preisempfehlung)
  • 65OLED936 – 3.899 Euro (unverbindliche Preisempfehlung)

Sind die neuen Premium-OLED-TVs von Philips nach deinem Geschmack? Oder greifst du lieber zur Konkurrenz von beispielsweise Panasonic oder Sony? Bleibst du vielleicht lieber bei LCDs? Wir freuen uns auf Kommentare!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.