Startseite Fernseher OLED Fernseher Panasonic JZW2004: Das 2021er OLED Topmodell von Panasonic

Panasonic JZW2004: Das 2021er OLED Topmodell von Panasonic

Hollywood ist immer noch das Maß der Dinge, wenn es um Filme geht. Ziel der meisten Fernseher-Hersteller ist es, Filme so wiederzugeben, wie sie in Hollywood produziert wurden. Mit dem JZW2004 will Panasonic diesen Anspruch erfüllen, aber auch das Gaming in ebenso guter Qualität ermöglichen. Wie das gelingen soll, liest du hier.
Der Panasonic-OLED-TV JZW2004 in einem edlen Wohnzimmer in hellen Farben. Bild: Panasonic

Als „High-End OLED-TV für Filmenthusiasten und Gamer“ kündigt der japanische TV-Hersteller sein neues OLED-Fernseher-Flaggschiff Panasonic JZW2004 an. Erhältlich sein wird das Gerät in den Größen 55 und 65 Zoll.

In seinen Ankündigungen wird Panasonic nicht müde, auf die atemberaubende Bildqualität des JZW2004 zu verweisen. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Panasonic mit führenden Koloristen aus Hollywood, namentlich mit Stefan Sonnenfeld, zusammengearbeitet. Sonnenfeld ist in der Branche ein klangvoller Name. Er hat einer ganzen Reihe von Filmen seinen (Farb-)Stempel aufgedrückt, darunter etwa „A Star Is Born“, „Wonder Woman“, „Man of Steel“ oder „Star Wars: Das Erwachen der Macht“. Auch dass bei vielen Koloristen Panasonic-OLED-Bildschirme als Referenzmonitore zum Einsatz kommen, spricht dafür, dass die Werbeaussagen von Panasonic nicht ganz unbegründet sind.

Hollywood-Kolorist Stefann Sonnenfeld an einem Arbeitsplatz mit einem OLED-Monitor.
Stefan Sonnenfeld arbeitet mit diversen Hollywood-Größen zusammen, um den Filmen ihren unverwechselbaren Look zu verleihen. Die NPR, ein Zusammenschluss von Hörfunksendern in den USA, hat ihn mal als „Da Vinci des Films“ bezeichnet. | Foto: Panasonic

Den Prozessor, der dafür sorgt, dass diese Bildqualität erreicht und wiedergegeben wird, hat Panasonic neu entwickelt. Der HCX Pro AI Processor arbeitet mit Künstlicher Intelligenz und analysiert in Echtzeit die dargestellten Inhalte. Aufgrund dieser Daten kann der JZW2004 die Bild- und Toneinstellungen automatisch für jede Szene optimal anpassen. Hierfür hat Panasonic mehr als eine Million Referenzbilder und andere Inhalte gesammelt, die der Prozessor zum Abgleich verwendet. Dies natürlich nicht nur bei Filmen und Serien, sondern auch bei Sport- oder Musikinhalten und beim Gaming.

Noch geringe Latenzen fürs Gaming

Das Display, das den Namen Master HDR OLED Professional Edition Panel trägt, soll bei der Helligkeit Spitzenwerte garantieren. Die Funktion Intelligent Sensing passt diese auf Wunsch an die Umgebungshelligkeit an. Ebenso automatisch reguliert der JZW2004 Bildfrequenz, Seitenverhältnis, Farbe und Kontrast und übernimmt die Werte des Originals. Rauschunterdrückung und Schärfeoptimierung werden ausgeschaltet – dies alles im Dienst möglichst hoher Originaltreue.

Dass der Panasonic JZW2004 die gängigen HDR-Formate beherrscht, darunter Dolby Vision, Dolby Vision IQ und HLG Photo, ist schon fast selbstverständlich, genauso wie die Zusammenarbeit mit den üblichen Verdächtigen für die Sprachsteuerung. Der „Game Mode Extreme“ sorgt für weiter reduzierte Latenz, laut Panasonic eine der niedrigsten bei OLED-Geräten.

Sound soll der neue Flaggschiff-Fernseher auch können. 360° Soundscape Pro und Dolby Atmos stehen dafür bereit. Mit zusätzlichen Lautsprechern, die nach oben und zur Seite abstrahlen, will Panasonic die räumliche Darstellung des Sounds voranbringen. Das Unternehmen hat diesen Sound mit dem Namen „Tuned by Technics“ in Zusammenarbeit mit der Audiomarke Technics entwickelt.

Sollte dir jetzt der Mund wässrig geworden sein und du einen JZW2004 erwerben wollen, gibt es einen kleinen Wermutstropfen: Wann der Fernseher erhältlich sein wird, darüber hat Panasonic noch nichts verraten. Gerüchteweise soll es das zweite Quartal 2021 werden. Und auch zum Preis herrscht derzeit beim Hersteller noch Schweigen.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.