Startseite Heimkino AV-Receiver Marantz AV7706: Neuer AV-Surround-Vorverstärker für 8K

Marantz AV7706: Neuer AV-Surround-Vorverstärker für 8K

Marantz kündigt mit dem AV7706 einen 8K-Surround-AV-Vorverstärker an. Er bietet 11.2-Kanäle und nutzt das für den Hersteller typische Bullaugen-Design. Die Features haben allerdings auch ihren Preis. Die UVP des AV7706 lautet 2.399 Euro.
Marantz kündigt den Surround-AV-Vorverstärker AV7706 an. Bild: Marantz

Der neue Marantz AV7706 muss da für seinen Preis natürlich auch etwas bieten. Zumal es sich ja nicht um den ersten 8K-Verstärker des Unternehmens handelt. Laut Hersteller handele es sich hier jedenfalls um einen Surround-AV-Vorverstärker mit 11.2-Kanal-XLR- und -Cinch-Vorverstärkerausgängen. Dieses Modell soll nach Marantz im Idealfall im Tandem mit einem externen Leistungsverstärker wie den Marantz MM8077, MM7055 oder MM7025 arbeiten. So bewirbt man den AV7706 nicht nur als AV-Prozessor, sondern auch als analogen Vorverstärker.

Die Marantz-HDAM-Schaltung in der Vorverstärkersektion sorge für die Kanaltrennung, reduzierte Nebensignaleffekte sowie das passende Signal-Rausch-Verhältnis. An Bord sind acht HDMI-Eingänge und drei-Ausgänge. Enttäuschend: Erneut ist nur ein Eingang für 8K bei 60 Hz sowie 4K bei 120 Hz bereit. Immerhin bieten alle HDMI-Eingänge 4K /60 Hz, 4:4:4 Pure Color Sub-Sampling, Dolby Vision, HLG, HDR10, 3D, BT.2020-Passthrough sowie HDCP 2.3. Auch die Verarbeitung von HDR10+, Dynamic HDR, ALLM (Auto Low Latency Mode), VRR (Variable Refresh Rate), QMS (Quick Media Switching) und QFT (Quick Frame Transport) ist möglich. Der Videoprozessor ist zudem in der Lage Videoquellen auf 8K-Qualität zu skalieren. Darüber hinaus bietet der AV7706 Unterstützung für HDMI eARC. Dadurch können 3D-Audioformate wie Dolby Atmos und DTS:X durchgewunken werden.

Die Schnittstellen des Marantz AV7706 im Detail.
Die Schnittstellen des Marantz AV7706 im Detail. | Bild: Marantz

Auch Dolby Atmos Height Virtualization, DTS Virtual:X, IMAX Enhanced, MPEG-H und Auro-3D sind an Bord. Dadurch hakt der Marantz AV7706 im Grunde alle wichtigen Funktionen im Bereich 3D-Audio ab. Der 32-Bit-D/A-Wandler von AKM soll dabei für konstante Qualität auf allen Kanälen sorgen. Sie wandeln das digitale Signal der beiden Sharc-Griffin-Lite-DSPs in ein analoges Signal um.

Beim Marantz AV7706 ist HEOS Built-in mit von der Partie

Wer es auf Multiroom-Funktionen und Streaming abgesehen hat, findet hier Spotify Connect, Amazon Music HD, Tidal, Deezer und mehr vor. Bluetooth ist da als Schnittstelle natürlich ebenfalls an Bord. Apple AirPlay 2 und HEOS Built-in dürfen ebenfalls nicht fehlen. Zudem hebt Marantz hervor, dass die analoge Vorverstärkersektion mit einem eigenen Netzteil ausgestattet sei.

Der Marantz AV7706 richtet sich mit seinem Preis von ca. 2.400 Euro an Enthusiasten.
Der Marantz AV7706 richtet sich mit seinem Preis von ca. 2.400 Euro an Enthusiasten. | Bild: Marantz

Um auf die Raumakustik abzustimmen, stellt der AV7706 wiederum Audyssey MultEQ XT32, Dynamic Volume, Dynamic EQ, Low Frequency Containment, Sub EQ HT und Tuning über die Audyssey App (optional) zur Verfügung. Es besteht die Möglichkeit zur Speicherung von zwei Lautsprecherkonfigurationen. Die Phono-EQ-Stufe verfügt ebenfalls über Marantz-HDAMs, die eine schnelle Signalverarbeitung ermöglichen und für ein klares Audiosignal sorgen sollen.  Wie eingangs erwähnt: Der Marantz AV7706 ist ab Mitte November im Handel zum Preis von 2.399 Euro erhältlich. Für mehr Informationen findet ihr hier noch die offizielle Produktseite des Herstellers.

Wie steht ihr zu dem Marantz AV7706? Lohnt es sich bereits 2020 in einen AV-Surround-Vorverstärker für 8K zu investieren?

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.