Startseite Fernseher 4K Fernseher EM im TV: Mit diesen 3 Fernsehern wird’s ein Fußball-Fest!

EM im TV: Mit diesen 3 Fernsehern wird’s ein Fußball-Fest!

Bald startet die Fußball-EM. Mit diesen drei Fernsehern können die Spiele beginnen!
Fußball auf LG-TV gucken Bild: LG

Vom 11. Juni bis zum 11. Juli 2021 findet die Fußball-Europameisterschaft statt. Doch wo normalerweise Tausende Fans ihrer Mannschaft in den Stadien zujubelten, ist der Zugang coronabedingt leider nur sehr eingeschränkt möglich. Auch die großen Public-Viewing-Veranstaltungen wird es in diesem Jahr wohl nicht geben. Nun musst du aber nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, denn mit dem richtigen Fernseher erlebst du die EM im TV fast wie vor Ort. Wir haben drei Modelle mit 55 Zoll für dich herausgepickt!

EM im TV: Darauf musst du beim Fernsehkauf achten

Ob EM, Blockbuster, Serien oder Zocken: Egal, was du am liebsten schaust oder machst, ein paar Grundregeln gilt es beim Kauf eines TV-Gerätes zu beachten. Vor allem jetzt, da es kompliziert sein kann, sich vor Ort von den Qualitäten einer Mattscheibe zu überzeugen. Hier sind ganz kurz zusammengefasst ein paar grundlegende Tipps.

EM im TV: Größe ist nicht alles

Für viele spielt Größe die größte Rolle, doch Größe ist nicht alles. Die Frage ist, wie gut der Fernseher zu deinen Vorlieben passt. Grundsätzlich gilt: Je größer der Sitzabstand, desto größer sollte die Bildschirmdiagonale ausfallen.

Es heißt, dass man zu einem gängigen 55- bis 70-Zöller mit 4K/UHD ruhig drei Meter entfernt sitzen darf. Wenn du mehr darüber erfahren willst, verraten wir dir, welche TV-Größe die richtige für dich sein könnte.

EM im TV: Wer billig kauft, kauft zweimal

Neben der Größe ist der Preis wohl der entscheidende Faktor. Riesige Fernseher sind mittlerweile bezahlbar. Aber ist ein Modell auch auf lange Sicht sinnvoll, nur weil es groß und günstig ist? Vielleicht bist du mit einer Nummer kleiner, aber dafür besserer Ausstattung, oder mit dem Vorjahresmodell besser beraten.

LED, OLED oder QLED?

Apropos bessere Ausstattung: Wenn es um Fernseher geht, stößt du unweigerlich auf Begriffe wie LED, OLED und QLED. LED-TVs sind in der Regel günstiger und bieten ein gutes Fernsehbild. Doch erst die anderen Displays sind eine regelrechte Offenbarung.

OLED-TVs punkten mit etwas tieferem Schwarz und klarerem Weiß, die Kontraste sind etwas höher und die Bauweise ist dünner. Dafür verfügen QLED-Fernseher in der Regel über die schöneren Farben und sind oft etwas günstiger.

LG OLED CX: Das ist der Testsieger

In unserem Test liegt der CX mit der Note 9,2 ganz weit vorne in unserer Fernseher Bestenliste an. Äußerst positiv fiel beispielsweise das erstklassige Bild mit seinem optimalen Schwarzwert und der hohen Farbtreue ins Gewicht. Überdies punktet der LG OLED CX mit seinem großen App-Angebot und komfortabler Bedienung. Auch die Stiftung Warentest kürte diesen OLED-TV mit der Note 1,5 zum Testsieger.

OLED-TV von Philips: Top Preis-Leistung

Der Philips OLED 855 ist dank aktuellem MediaMarkt-Angebot ein regelrechtes Schnäppchen. Dieses Modell liegt im Test mit der Note 9,1 ganz knapp hinter dem OLED-Primus von LG. Maßgeblich für diese gute Bewertung waren unter anderem die hervorragende Bildqualität und der gute Klang.

Zudem unterstützt dieses Modell alle gängigen HDR-Formate, allen voran Dolby Vision. Kritik gab es, weil nur ein einfacher TV-Multituner an Bord ist und kein Twin-Multituner. Der Rabatt bei MediaMarkt wird automatisch an der Kasse abgezogen. Die Aktion ist zeitlich begrenzt.

LED-TV von Philips: Gutes Einsteigermodell

Die beiden Modelle oben sind klasse, gar keine Frage. Aber falls du nicht ganz so viel Geld ausgeben möchtest, sprechen wir für den Philips 7805 eine klare Empfehlung aus. Für etwas mehr als 500 Euro bekommst du einen gut ausgestatteten Fernseher, der mit HDR10+ sogar die HDR-Vollausstattung an Bord hat. Kontrast-, Farb- und Lichtraum können sich also sehen lassen.

Aber: Abstriche musst du bei der Bildfrequenz machen, die mit 60 Hertz halb so hoch ist wie die der beiden anderen Modelle. Zudem ist dieser Fernseher mit einem LED-Panel ausgestattet. Farben und Kontraste sind also nicht so satt wie bei den OLED-Modellen.

Fazit: Fernseher für die EM kaufen

Die ersten beiden Fernseher kosten zwar mehr als das Doppelte, bieten dafür aber sehr gute Technik. Sie sind mit ihrer hohen Bildfrequenz ideal fürs Fußball-Event. Das günstigste Modell verfügt ebenfalls über eine gute Ausstattung für den vergleichsweise geringen Preis. Spaß sollte das Fernsehen also mit allen Modellen machen. Mögen die Spiele beginnen!

Für welchen Fernseher würdest du dich entscheiden und warum? Teile uns deine Meinung gerne in den Kommentaren mit.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.