Startseite News Sennheiser: GSP 370 Wireless Gaming-Headset veröffentlicht

Sennheiser: GSP 370 Wireless Gaming-Headset veröffentlicht

Sennheiser hat ein neues Gaming-Headset mit hoher Akkulaufzeit und geringer Latenz veröffentlicht. Worauf dürfen sich geneigte Spielerohren freuen?
Sennheiser GSP 370 Quelle: Sennheiser

Nicht zum ersten Mal richtet sich die deutsche Kopfhörer-Manufaktur Sennheiser an die spielende Zielgruppe. Der GSP 670 war der erste Gaming-Kopfhörer für audiophile Ansprüche. Der neue Sennheiser GSP 370 soll nun erneut zockfreudige Nutzer überzeugen – und dazu gibt Sennheiser ein großes Versprechen ab.

Sennheiser GSP 370: Geringe Latenz und ausdauernder Akku

Das beigefügte USB-Dongle des Sennheiser GSP 370 soll für kabellose Freiheit und geringe Latenz fast ohne Verzögerung sorgen. Damit soll sichergestellt sein, dass der Klang nahezu zeitgleich zum Spielgeschehen auf dem Bildschirm wahrgenommen wird. Wo sich Sennheisers Headset aber von anderen klar absetzt, ist die Akkulaufzeit.

Der Hersteller wirbt nämlich mit beachtlichen 100 Stunden Betriebsdauer – und wenn sich der Akku zwischendurch dann doch dem Ende neigt, soll das GSP 370 dank eines Micro-USB-Kabels während des Ladevorgangs weiter genutzt werden können.

Wireless-Nutzung über USB

Das Sennheiser GSP 370 lässt sich über den USB-Wireless-Transmitter unter PC, MAC und Playstation 4 verwenden. Einen Bluetooth- oder Klinkenanschluss gibt es dagegen nicht und auch die Sennheiser Gaming Suite ist nur eingeschränkt nutzbar. Auf der Hersteller-Webseite heißt es, dass die Einstellungen über die Software derzeit nur auf Windows 10 zugänglich sind.

Die technischen Daten des Sennheiser GSP 370 im Überblick:

  • Audio-Übertragungsbereich (Mikrofon): 100 – 6.300 Hertz
  • Ankopplung an das Ohr: Around Ear
  • Kabellänge: 1,5 Meter Micro-USB-Ladekabel
  • Gewicht: 285 Gramm
  • Richtcharakteristik: Unidirectional
  • Feldübertragungsfaktor: -41 DBV/Pa
  • Anschluss: Wireless
  • Audio-Übertragungsbereich (Hörer): 20 – 20.000 Hertz
  • Wandlerprinzip (Hörer): Dynamisch, geschlossen
  • Schalldruckpegel bei 1 Kilohertz: 117 Dezibel

Das Over-Ear-Headset soll auf die gleiche geschlossene Akustik-Technologie wie das GSP 300 setzen. Dabei soll eine integrierte digitale Audioverarbeitung zur Klangverbesserung stattfinden, die dem Benutzer akustische Klarheit gepaart mit sattem Bass bietet – so zumindest das Versprechen des Herstellers.

Noise-Cancelling-Mikrofon mit praktischer Mute-Funktion

Das integrierte Noise-Cancelling-Mikrofon soll Hintergrundgeräusche aktiv reduzieren und durch Anheben des Mikrofonarms ausgeschaltet werden können. Das Drehrad an der Hörmuschel soll außerdem eine Lautstärkeregelung unabhängig vom verbundenen Endgerät ermöglichen.

Sennheiser GSP 370 Headset
Als Bonus erhalten alle Käufer im Sennheiser Webshop derzeit eine kostenlose, praktische Halterung. | Bild: Sennheiser

Der Hersteller will auch den Tragekomfort im Vergleich zum GSP 300 weiter verbessert haben. Ohrpolster aus zwei verschiedenen Materialien sollen in Form einer Kunstlederhülle zur Schalldämmung beitragen, während ein wildlederartiges Innenmaterial, den Wärmestau und das Schwitzen um die Ohren herum reduzieren soll.

Das Sennheiser GSP 370 Wireless Headset gibt es im Webshop des Herstellers zur unverbindlichen Preisempfehlung von circa 200 Euro. Alle Käufer sollen aktuell den Headset-Halter GSA 50 im Wert von knapp 35 Euro kostenlos dazu erhalten.

Jetzt ansehen: Sennheiser Momentum Wireless 3

Hast du bereits Erfahrungen mit Gaming-Headsets sammeln können? Welche Features sind dir besonders wichtig? Teile deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» Sennheiser bringt ANC-Kopfhörer PXC 550-II Wireless
» Sennheiser präsentiert die dritte Generation des Momentum Wireless
» Zur Produktübersicht von Sennheiser auf HIFI.de

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.