Startseite Gaming PlayStation-5-Verkaufszahlen: Rekordhöhe erreicht

PlayStation-5-Verkaufszahlen: Rekordhöhe erreicht

Trotz Corona-Pandemie und Mikrochip-Mangel: Die PlayStation-5-Verkäufe gehen durch die Decke. Sony veröffentlichte nun neue beeindruckende Zahlen, mit denen die PS5 einen Rekord knackt.
Playstation 5 liegend Bild: Sony

Die PlayStation 5 kam Mitte November 2020 in den Handel – zumindest in der Theorie. In Wirklichkeit ist die 500-Euro-Spielkonsole von Sony bisher im stationären Markt nahezu nie in Erscheinung getreten. Und auch online wird sie kaum angeboten, sowohl in der normalen Variante als auch in der 400-Euro-Version ohne Laufwerk. Was aber nicht daran liegt, dass die Nachfrage so klein ist. Ganz im Gegenteil. Sony kann sich vor kaufwilligen Kunden kaum retten. Taucht ein Kontingent von PlayStation-5-Konsolen in den Online-Shops von MediaMarkt, Amazon & Co. auf, ist es auch schon wieder vergriffen.

PlayStation-5-Verkaufszahlen: Auf Rekordhoch trotz aller Widerstände

Eigentlich stand der Start der PlayStation 5 unter keinem guten Stern: Die Corona-Pandemie und der globale Mikrochip-Mangel sorgten für Produktionsschwierigkeiten, das Software-Angebot ließ Luft nach oben und obendrein entschied Sony, die Spielkonsole erst mal nur online zum Verkauf anzubieten. Trotzdem reißen sich die Kunden bis heute um jede PS5, die in den Handel kommt. Und dementsprechend hoch sind die PlayStation-5-Verkaufszahlen: Laut Sony verkaufte das Unternehmen bis zum 18. Juli weltweit mehr als zehn Millionen PlayStation-5-Konsolen. Damit ist die PS5 die am schnellsten verkaufte PlayStation der Geschichte. Die Vorgänger-Konsole PlayStation 4 brauchte für die Zehn-Millionen-Marke knapp einen Monat länger. Man kann nur erahnen, wie hoch die Zahl wäre, könnte Sony genug Geräte produzieren, um die Verfügbarkeit beständig aufrechtzuerhalten.

Konkurrent Microsoft hält sich bedeckt

Sonys Konkurrent Microsoft hält sich seit einigen Jahren bedeckt, was die konkreten Verkaufszahlen zur Xbox angeht. Laut Microsofts CEO Satya Nadella sind die neuen Spielkonsolen Xbox Series X & S aber die schnellstverkauften Konsolen in Microsofts Geschichte. Analysten schätzen die Verkaufszahlen der aktuellen Xbox-Konsolen Ende Juni auf ungefähr 6,5 Millionen Geräte. Und auch hier gilt: Zumindest die Xbox Series X ist ein knappes Gut. Nur die schwächere Xbox Series S bekommst du ohne Probleme.

PlayStation-5-Verkaufszahlen: Auch die Software geht gut

In puncto Exklusivtitel, also Software, die es ausschließlich auf der PlayStation 5 gibt, ist die Spielkonsole eigentlich noch etwas schwach auf der Brust. Aber sie sticht trotzdem die Xbox Series X aus, für die es bis heute kein einziges Spiel gibt, das man nicht auch alternativ auf dem Vorgängermodell Xbox One spielen kann. Mit den Spiele-Verkaufszahlen der hauseigenen Titel ist man bei Sony zufrieden: Die Comic-Adaption Marvel’s Spider-Man: Miles Morales, die allerdings auch auf PlayStation 4 erschien, verkaufte sich bisher über 6,5 Millionen Mal. Das PS5-exklusive Abenteuer Returnal, das im April auf den Markt kam und eher ein Nischenprodukt für die Hardcore-Fraktion ist, liegt bei respektablen 560.000 Einheiten. Demgegenüber gingen vom massentauglichen Ratchet & Clank: Rift Apart seit seiner Veröffentlichung im letzten Monat schon über 1,1 Millionen Stück über die Ladentheke.

Hast du schon zu den PlayStation-5-Verkaufszahlen beigetragen oder wartest du noch auf deine Chance? Verrate es uns in den Kommentaren.

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.