Startseite Gaming Nintendo Switch OLED: Alle Infos zu Farben, Preis, Release

Nintendo Switch OLED: Alle Infos zu Farben, Preis, Release

Nintendo stellt eine neue Switch mit OLED-Display vor. Hier sind alle Infos!
Nintendo Switch OLED Bild: Nintendo

Schon seit längerem wurde über einen Nachfolger der Nintendo Switch gemunkelt. Nun lässt Nintendo die Katze aus dem Sack und stellt endlich ein neues Modell vor. Die Nintendo Switch OLED ist allerdings kein Nachfolger im eigentlichen Sinne, sondern vielmehr eine aufgebohrte Variante der bereits bestehenden Konsole. Du willst mehr wissen? Bitteschön, hier sind alle Infos!

Nintendo Switch OLED: Knackigere Farben

Wie der Name unschwer erkennen lässt, wird Nintendos neues Spiele-Schätzchen mit einem OLED-Display ausgestattet. Die damit einhergehenden klaren Farben und tolle Kontrast- sowie Schwarz- und kürzere Reaktionswerte dürften Zockerherzen Purzelbäume schlagen lassen. Dafür liefert der japanische Hersteller auch direkt einen weiteren Grund.

Neue Nintendo Switch mit größerem Display

Das Display ist nun ein gutes Stück größer. Statt der gewohnten 6,2 Zoll zockst du im Handheld-Modus auf immerhin 7 Zoll. Das ist größer als der Screen des bereits riesigen iPhone 12 Pro Max. Gleichzeitig schrumpft Nintendo die Ränder um den Screen schmaler. Insgesamt wirkt die Switch OLED in puncto OLED-Display und Größe nun zeitgemäßer.

Die Frischekur war nötig, schließlich hat die Switch Classic mittlerweile schon vier Jährchen auf dem Buckel. 4K-Wiedergabe im Fernseher-Modus ist trotzdem weiterhin nicht mit an Bord.

Switch OLED: Jetzt mit mehr Speicher

Zuwachs bekommt nun auch der Speicher. Statt 32 Gigabyte bietet die Switch OLED nun 64 Gigabyte internen Speicher. Das reicht normalerweise für mehrere Spiele. Zur Not schiebst du eine microSD-Karte in den Slot und musst dir um den Platz kaum noch Sorgen machen. Oder: Du kaufst die Spiele weiterhin im Laden.

Nintendo Switch OLED mit stabiler Leitung

Auch in einem weiteren Punkt scheint Nintendo auf die Meinungen seiner Kunden gehört zu haben. Der Aufsteller der Switch Classic war vielen zu schmal. Im Tischmodus wirkte der Konsolenstand einfach nicht robust genug, etwa wenn es im Zug mal ruckelte. Die Switch OLED steht nun auf einem deutlich breiteren Fuß, der auf Fotos tatsächlich einen besseren Eindruck macht.

Die Docking-Station bietet zwei USB-Anschlüsse und einen HDMI-Port für die Verbindung mit dem Fernseher. Neu ist der LAN-Anschluss. So lässt sich die Konsole im TV-Modus mit stabilem Internet per Kabel versorgen.

Nintendo Switch OLED: Neue Farbe

Der neue Hybrid-Handheld wird erneut mit Joy-Cons ausgestattet. Die Mini-Controller sind rechts und links an der Konsole angebracht und weiterhin abnehmbar. Sie werden in Neon-Rot und -Blau verfügbar sein. Außerdem wird es auch eine Variante mit weißen Joy-Cons und einer weißen Docking-Station geben.

Was ist an der Switch OLED neu?

Wir haben hier die Neuerungen der Nintendo Switch OLED übersichtlich für dich zusammengefasst:

  • Display: 7 statt 6,2 Zoll, OLED, schmalere Display-Ränder
  • Speicher: 64 statt 32 Gigabyte
  • Breiterer Aufsteller für den Tischmodus
  • Joy-Cons und Docking-Station optional in weiß
  • Docking-Station mit LAN-Anschluss

Wann erscheint die Nintendo Switch OLED?

Wenn dir die Konsole gefällt, musst du dich nicht mehr lange gedulden: Die Nintendo Switch OLED erscheint schon bald, und zwar am 8. Oktober 2021. Die Vorbestellung ist vor Release nicht ganz einfach, verfügbare Geräte sind in der Regel schnell vergriffen. Der Preis hat sich je nach Händler zwischen 350 und 360 Euro eingependelt. Jüngst passte Nintendo zudem den Preis der normalen Switch an: Diese wird jetzt für 300 statt 320 Euro angeboten. Wenn du sowieso nur am Fernseher spielst und daher keinen Vorteil aus dem neuen OLED-Screen ziehst, kannst du hier also sparen.

Fazit: Lohnt sich die Nintendo Switch OLED?

An Rechenleistung und Auflösung hat Nintendo nichts verändert. Auch das grundlegende Design ist weitestgehend gleich geblieben. Aber mit dem besseren und größeren Display bringt die Konsole längst fällige Änderungen mit – und so letztlich auch mehr Spaß in die Bude.

Freust du dich auf die Nintendo Switch OLED? Teile deine Meinung gerne mit der Community in den Kommentaren.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.